Volltext: Abschreibungen, Rückstellungen, privilegierte Warenreserven nach liechtensteinischem Recht

Abschreibungen - Deklaration in der Steuererklärung Seite 45 
  
Dieses Formular, auf welchem nebst den vorgenommenen, jedoch steu- 
erlich nicht zulässigen Abschreibungen auch noch andere ertragsmindernde, 
steuerlich nicht tolerierbare Aufwendungen aufgeführt werden müssen, be- 
zeichnet auf Seite 1 oben rechts wiederum den Personenkreis, welcher zur Ein- 
reichung dieses Beilageblattes verpflichtet ist. Im Gegensatz zu der auf dem ei- 
gentlichen Steuererklärungsformular Nr. 901 gemachten Benennung der Ver- 
pflichteten ist diese hier gemachte Aufzählung abschliessend. Die Deklara- 
tionspflicht im Beilageblatt gilt demnach für folgenden Personenkreis: 
e Aktiengesellschaften 
e  Kommanditaktiengesellschaften 
e Anteilsgesellschaften 
e Gesellschaften mit beschránkter Haftung 
e Genossenschaften 
e Anstalten 
e Stiftungen und 
e Vereine. 
Das Formular 950 hat ebenfalls das Format DIN A4 und ist folgender- 
massen aufgebaut: 
Ziffer I: Auszug aus dem Waren- oder Fabrikationskonto sowie Berechnung 
der Reserven und Rückstellungen auf Warenvorräte; 
Ziffer II: Angabe der erfolgswirksam verbuchten Aufwendungen, welche steu- 
errechtlich nicht als Gewinnungskosten gelten (Buchstaben a - k); 
Ziffer II: Steuerrechtlich nicht zulässige Abschreibungen auf Anlagen (inkl. 
Neuanschaffungen) 
Im unteren Teil des Formulars 901 Steuererklärung wurde unter ande- 
rem noch das Formular 950a Beilageblatt zur Steuererklärung für juristische 
Personen? als obligatorische Beilage angeführt. Mit diesem Formular versucht 
die Steuerverwaltung herauszufinden, inwieweit eine Trennung von Geschiifts- 
und Privatvermógen vorgenommen wurde. Dabei werden folgende Themen- 
bereiche angesprochen: 
39 siehe Anhang F, Seite 129ff 
 
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.