Masterarbeit 2018 Rosmarie Lorenz Neues Raumkonzept für die Liecht. Landesbibliothek Abstract Die Landesbibliothek kämpft an ihrem vor 50 Jahren als Zwischenlösung gedachten, dezentralen Standort mit akutem Platzmangel. Ein neuer Standort wird diskutiert. Dabei stellt sich die zentrale Frage, welche räumlichen Angebote die Landesbibliothek aufweisen soll und wie diese idealerweise angeordnet werden. Als Grundlage werden in einem ersten Schritt Trends der Bibliothekswelt gesammelt. Durch Besuche in verschiedenen neueren Bibliotheken wird untersucht, inwieweit die Trends umgesetzt werden. In einem weiteren Aspekt wird die Gesellschaft Liechtensteins nach Strukturen und Entwicklungen beleuchtet, die für die zukünftige Ausrichtung der Landesbibliothek relevant erscheinen. Eine Ist- Analyse der Landesbibliothek gibt Auskunft über den gesetzlichen Auftrag, die Organisation, das Bestands- und Dienstleistungsangebot und zeigt räumliche Defizite auf. Darauf aufbauend wird eine Zielkonzeption als Basis für ein neues Raumprogramm erarbeitet. Dieses beinhaltet die Berechnung von Nutzungsflächen sowie die schematische Darstellung von Räumen bzw. Funktionen und deren Zusammenspiel. Sie formuliert damit Empfehlungen zu Hauptaspekten einer modernen Raumkonzeption für die Landesbibliothek.