Vergleich Dachstiftung segmentierte Stiftung Da die Eintragung im Handelsregister für gemeinnützige Stiftungen und privatnützige Stiftungen, die ein kaufmännisches Gewerbe betreiben, gesetzlich vorgesehen ist und auch andere privatnützige Stif- tungen im Handelsregister eingetragen werden kónnen*?, wäre die Grundvoraussetzung erfüllt, um diese Stiftungen als segmentierte Verbandspersonen ausgestalten zu kónnen. Im Gegensatz zur regulá- ren Stiftung ist jedoch gemáss den vorherigen Ausführungen die Festlegung des Zweckes für eine segmentierte Stiftung beschränkt. Daraus ergibt sich, dass lediglich eine gemeinnützige Stiftung 1n der Form einer segmenterten Stiftung errichtet werden kann. Im Falle einer segmentierten Stiftung ist also im Vergleich zur Stiftung im Hinblick auf die vorher aufgeführten, essentiellen Angaben des Stifters in der Stiftungserklárung des Weiteren der Wille zu dussern, die Stiftung als segmentierte Stiftung zu errichten. Ausserdem müssen sowohl der Tátigkeits- bereiche als auch die Betitelung der Segmente beziehungsweise ein entsprechender Verweis auf ein Reglement in der Stiftungsurkunde dargelegt werden. 5.2. Entstehung der segmentierten Stiftung durch Umwandlung Da eine segmentierte Verbandsperson auch durch Umwandlung entstehen kann, ist auch die Umwand- lung einer bestehenden Stiftung in eine segmentierte Stiftung möglich. Bedingung hierfür ist, dass die Statuten der umzuwandelnden Stiftung die Segmentierung explizit zulassen. Sofern kein anderes Or- gan bestimmt ist, kommt dem obersten Organ die Befugnis zur entsprechenden Beschlussfassung zu.*! Auch im Falle der Umwandlung sind wieder die stiftungsrechtlichen Besonderheiten zu beachten. Da die gesetzliche Grundlage für segmentierte Stiftungen erst seit Beginn des Jahres 2015 besteht, dürfte es bisher kaum Stiftungsstatuten geben, die eine nachtrágliche Umwandlung beziehungsweise Seg- mentierung zulassen oder gar bestimmen, welches Organ zu einer entsprechenden Änderung befugt wäre. Aus diesem Grund müsste zuerst die Basıs für die Legitimität zur Umwandlung der Stiftung in eine segmentierte Stiftung durch eine Änderung der Statuten geschaffen werden. Anschliessend könn- te durch eine weitere Statutenanpassung die tatsächliche Umwandlung in eine segmentierte Stiftung erfolgen.“ $0 PGR Art 552 8 14 Abs 4 f. 61 PGR Art 243 a. 62 Bôsch, Stellungnahme zum Vernehmlassungsentwurf und -bericht betreffend „Die Abänderung des Personen- und Gesell- schaftsrechts“ (Segmentierte Verbandsperson/ Protected Cell Company) http://www llv.li/files/srk/Stellungnahme PGR- PCC Stellungnahme%20R A%20Bôsch.pdf 6 (abgefragt am 12.12.2015). 15