Dritter Jahrgang Vaduz, Freitag Nr. 17. den 23. April 1875. Die liechtensteinische Postversendung und übrige Ausland ganzjährig Redaktion in Vaduz oder bei den betreffenden Postämtern. — EinrückungSgebühr für die 2gespaltene Zeile 5 kr. — Briefe und Gelder werden franco erbeten an die Redaktion in Vaduz. Vaterländisches. Vaduz, 18. April. Die Generalversammlung der Mit- glieder deS liechtensteinischen ViehversicherungSvereineS hat am 11. April unter sehr zahlreicher Betbeiligung mit überwiegen- der Stimmenmehrheit nachstehende Beschlüsse gefaßt:' 1. Die Direktion wird ermächtiget, den mit Schluß deS Wintersemesters respective mit Ende deS VereinSjahreS 1874 sich ergebenden Ausfall in der VereinSkassa durch eine entspre- chende Umlage auf den Schätzungswerth der im abgelaufenen Jahre versichert gewesenen Thiere zu decken. 2 Für daS Sommersemester 1875 kommt für das auf inländischen oder auswärtigen Alpen zu sömmernde Vieh eine AufschlagSprämie einzuheben und zwar in der im 8 20 der VereinSstatuten festgesetzten Höhe. 3. Um den Generalversammlungen weiterhin den Besuch einer solchen Anzahl von Vereinsmitgliedern zu sichern, welche der § 28 der Statuten zur Beschlußfähigkeit fordert, wird a. an die VereinSdirektion das Ansinnen gestellt, die Gene- ralversantmlungen, wenn immer thunlich an einem Sonn- oder Feiertag anzuberaumen, und d. die im 8 27 auf 2 Vollmachten beschränkte Stellvertre- tung bis auf 4 erhöht. Der vom DirektionSvolstande erstattete Rechenschaftsbericht über die Geldgebahrung während deS Wintersemesters'1874 sowie über den Umfang deS Vereins wurde von der Versamm 172 lung zur befriedigenden Kenntniß genommen. Der Rechnungsabschluß pro I. Semester 1874 zeigt fol 172 gendes Resultat: A. Einnahmen an Prämiengelder und ander» weitigen Gebühren . 1813 fl. 19.g B. Ausgaben, und zwar 1. auf 64 Vkehschäden zusammen 2644 fl. 72 2. auf Bureau-ÄuSlagen :c. . 158 fl. 23 2802 fl. 95 ES ergibt sich daher ein Ausfall von . 989 fl. 75. 5 Ausweis bis inkl. 31. Oktober 1874 nach den Anmeldungen. Mit- glieder derAn- zahl V i e h z a h l Alt jung Ein- schätz- ungS- Werth in Gulden Eingehobene Beiträge Prämien Alpge- bühren Bei 172 tritts- u. Schreib- Summa fl. |fr.| fl. | fr. | fl, |fr.| fl. |fr. »> C 55 w » «N %* Ä C 35^*5 O »J3 *1© mm* C <x BalzerS ■ . 71 157 92 21758 253 61 16 79 270 40 16 698 30 Triefen 35 109 82 15442 184 48 — 6 83 191 31 14 410 73 Triesenberg 1 1 2 190 2 58 — V— i 05 3 63 — — — Vaduz . 92 242 137 35984 418 89 —- — 15 86 434 75 15 657 03 Schaan ....... 103 258 151 38517 452 4! — 23 92 476 33 10 489 85 Planken . 9 15 8 1970 22 58 — —— 90 23 48 — .— — Eschen 19 48 20 6185 70 35 — — 9 04 79 39 3 88 38 Mauren 21 42 27 5946 70 79 —— 6 75 77 54 — — _ Gamprin . . 30 52 64 9053 113 93 — — 4 49 118 42 3 > 155 93 Ruggel 20 32 21 4330 52 67 — — 16 73 69 40 3 144 50 Zusammen 401 956 604 139375 1642 29 — 102 36 1744 65 64 2644 72 Geleiste 172 ter Ent- schädi- gungS- betrag fl. kr. 1560