«Durchlauchtigster Fürst! Die Art, wie wir bisher verwaltet und regiert wurden, ist für unser Ländlein zu kostspielig, das Grundeigenthum zu schwer belastet. Wir haben nur zu lange unter diesem doppelten Druck gelitten. So ergreift auch uns die Bewegung, welche ganz Deutschland durchzuckt und an alle Throne klopft: auch wir wollen eine freiere Verfassung, Entlastung des Grundeigenthums [wir wollen in Zukunft, als Bürger u. nicht als Unterthanen behandelt sein]. Darum sind die Vorsteher und Ausschüsse sämtlicher Gemeinden zusammen getreten zu Schaan am 22 März, um über unsere öffentlichen Zustände zu berathen und folgende, dringende Wünsche an Euere Durchlaucht gelangen zu lassen u. um deren Erfüllung ehrfurchtsvoll zu bitten: 1. Sie wollen geruhen, die stándische Verfassung vom Jahr 1818 [durchgestrichen: abzuschaffen] durch [...].»