Das Image von Liechtenstein bei seinen Nachbarn berger. So bezeugen die Werte dieser Mentalitätsmessung den sehr viel enger gewordenen Zusammenhang zwischen Liechtenstein und seinen östlichen Anrainern. Ganz anders bei den deutschen Nachbarn, die sich in diesem Punkt stark von den Vorarlbergern unterscheiden: Nördlich des Bodensees bleibt die politische Entwicklung Liechtensteins weitgehend unbemerkt. Nur ein Viertel weiss von der Mitgliedschaft des Fürstentums im EWR (Tabelle 40), nur ein Sechstel denkt an den Beitritt zum EWR, wenn von Liechtenstein die Rede ist. Dafür findet sich hier fast ein Fünftel für die irrige Annahme, dass Liechtenstein zur Schweiz gehöre (Tabelle 39). In diesem Punkt gibt es kaum einen Unterschied zu den Vorstellungen der übrigen Westdeutschen über Liechtenstein: Kenntnisse und Vorstellun­ gen der Anrainer bleiben relativ schwach, einen Kenntnisvorsprung der Grenzregion scheint es nicht zu geben. Weder der deutsche EU-Vorsitz bei den Verhandlungen mit Liechtenstein noch die politischen und wirt­ schaftlichen Konsequenzen, die Liechtensteins EWR-Beitritt auch für Deutschland haben, vermögen hier breitere Aufmerksamkeit für die po­ litische Entwicklung des Fürstentums zu schaffen. In diesem Zusammenhang stellt sich die Frage, wie die Bevölkerung der Nachbarländer das Verhältnis zwischen ihrem eigenen Land und Liechtenstein heute sieht: Werden die Zielvorstellungen der liechtenstei­ nischen Aussenpolitik - Teilnahme am Prozess der europäischen Inte­ gration bei Weiterentwicklung der engen Beziehungen zur Schweiz,38 "EWR und Zollvertrag" - auch für die Menschen in den Nachbarlän­ dern erfahrbar? Wie werden die Beziehungen Liechtensteins zu seinen drei wichtigsten Nachbarländern dort heute empfunden? Um diese Programmfrage zu lösen, wurde den Interviewten ein Bild­ blatt überreicht, auf dem eine Leiter zu sehen war. Die erste Stufe dieser Leiter trug die Ziffer 1, die oberste die Ziffer 10. Dann wurde gefragt: "Man sagt ja von einem Menschen, dass er einem nahe oder fern steht. Das kann man auch auf Länder übertragen. Einmal ganz abgesehen von der räumlichen Entfernung, könnten Sie mir nach diesem Bild hier sagen, wie nahe oder wie fern sich Liechtenstein und Deutschland (bzw. 38 Bericht und Antrag der Regierung an den Landtag des Fürstentums Liechtenstein be­ treffend Zielsetzungen und Prioritäten der liechtensteinischen Aussenpolitik. Druck­ sache Nr. 102/1996. S. 10, 50-57. 106