Die Autoren Arthur Brunbart, geb. 1952 in Balzers/FL; Studium der Geschichte, Ethnologie/Volkskunde, Journalistik in Freiburg i.Ue.; 1982 Lic.phil.; 1982-1984 Assistent am Seminar für Neuere Geschichte der Universität Freiburg; 1983 Wis­ senschaftlicher Preis; 1984 Bearbeitung der FL-Urkunden für das Liechtensteiner Namenbuch; 1985 Studien in Rom, Paris, Dublin, London, gefordert vom Schwei­ zerischen Nationalfonds; 1986-1988 freischaffender Historiker; Projektierung des Historischen Lexikons für das Fürstentum Liechtenstein (HLFL), seit Ende 1989 Chefredaktor des HLFL. Veröffentlichungen u.a.: (Et. aJ.) Balzers. Vom Bauerndorf zur Industriege­ meinde, 1976. - Die Bewirtschaftung des Balzner Waldes in der Vergangenheit, in: Der Balzner Wald, 1982. - Eine Freundschaft über den Bodensee, C.J. Greith und J.v. Lassberg, in: Schriften d. Vereins f. Geschichte des Bodensees 103 (1985) und 104 (1986). - 50 Jahre Sport in Liechtenstein, 1986. - Die Köhlerei in Liechtenstein, in: Naturkundl. Forschung im Fürstentum Liechtenstein 7, 1986. - C.J. Greith und der Kreis um Josef GÖrres 1828-1838, in: Festschrift Raab, Paderborn 1988. - Neu­ edition von Peter Kaiser, Geschichte des Fürstentums Liechtenstein, 1847, 2 Bde., Vaduz 1989. - Europäisches Profil des Fürstenhauses, Persönlichkeit und Geschichte, in: Beilage zur NZZ 209 (1990). - Das churrätische Reichsgutsurbar von 842, in: Orientierung der Gemeinde Balzers 139 (1992). Peter Geiger, geb. 1942, von Oberegg/AI/Schweiz; aufgewachsen in Mauren FL; Lehrerseminar Rorschach; Studium der Geschichte, Germanistik und Romanistik in Zürich und Wien, 1970 Promotion Dr. Phil. I Universität Zürich; Lehrer an der Kantonsschule St. Gallen 1970-1987 und nach Forschungsurlaub erneut seit 1993; 1975/76 Studienjahr an der University of Washington in Seattle/USA; 1982-1987 Prorektor der Kantonsschule St. Gallen; 1987-1993 Forschungsbeauftragter für Geschichte am Liechtenstein-Institut in Bendern/FL mit dem Forschungsprojekt "Liechtenstein in der Krise der Zwischenkriegszeit und im Zweiten Weltkrieg"; seit 1976 auch nebenamtlicher Dozent für Geschichte an der Pädagogischen Hoch­ schule St. Gallen. Veröffentlichungen u.a.: Geschichte des Fürstentums Liechtenstein 1848 bis 1866 (Diss.), in: Jahrbuch des Historischen Vereins für das Fürstentum Liechtenstein (JBL) 70, Vaduz 1970. - Die Ausländer in der Geschichte des Fürstentums Liech­ tenstein, JBL 74, Vaduz 1974. - Die Liechtensteinische Volksvertretung in der Zeit von 1848 bis 1918, in: Liechtenstein Politische Schriften (LPS) 8, Vaduz 1981. - Die liechtensteinische Presse und Vorarlbergs Anschlussbestrebungen, in: "Eidgenossen helft euern Brüdern in der Not!" Vorarlbergs Beziehungen zu seinen Nachbar- 91