NetzwerkAlpenrhein GemeinsammitdemWWFGraubündenundSt.Gallen,ProNaturaSt.Gallen-Appenzellund demNaturschutzbundVorarlbergengagierenwirunsfürmehrLebenimundamAlpenrhein. DiegrenzüberschreitendeZusammenarbeitbereichertnichtnurdieVielfaltimjährlichenVer- anstaltungsprogramm.DerInformationsaustauschistauchfürdiepolitischeArbeitwertvoll. DasJahr2009standimZeicheneinergrenzüberschreitendenPetitionumdendringendnot- wendigenökologischenHochwasserschutzentlangdesAlpenrheinsvoranzutreiben. AusserdemhatdieLGUgemeinsammitderBotanisch-ZoologischenGesellschaftLiechten- stein-Sargans-WerdenbergunddemFischereivereinLiechtensteinPositionenzumAlpen- rheinerarbeitetundeineengereZusammenarbeitbeiderThematikAlpenrheinundFliess- gewässerinLiechtensteinaufgenommen. NetzwerkSolidarität DieLGUistdieliechtensteinischeAnlaufstellefürumwelt-undentwicklungspolitische AnliegenvonNichtregierungsorganisationenausdemnahenAusland.Zusammenmitdem Verein«WeltundHeimat»,derAktion«Wirteilen:FastenopferLiechtenstein»undder«Er- klärungvonBernEvB»setztsichdieLGUfürmehrMitmenschlichkeit,FairnessundGleich- berechtigunggegenüberökonomischSchwächerenein.LandschaftsprojektNendeln Bereits2008wurdediesesProjektinNendelngestartet.ZielsindMassnahmenzurBiotop- vernetzungimGebiet«Hausteile».DieVerhandlungenmitderBürgergenossenschaftEschen übereinenallfälligenBodentauschsindnochnichtabgeschlossen.DieLGUhofft,imSom- mer2010zurTatschreitenzukönnen. Flachdächermaximalnutzen FlachdächervonIndustrie-undGewerbebautensowievonWohnhäusernbergeneingrosses PotenzialfürdieGewinnungvonStromausPhotovoltaik.InLiechtensteinsinddafürmitdem neuenEnergieeffizienzgesetzguteBedingungengeschaffenworden.BegrünteDachflächen bietenErsatzhabitatefüreinheimischePflanzen,InsektenundVögel.Darüberhinausbieten siewichtigeRetentionsflächenfürRegenwasser,isolierenzusätzlichundführeninKombina- tionmitPhotovoltaikanlagenzueinemWin-Win-Effekt:DiePanelsbietenPflanzenundTie- renBeschattungundSchutz.DiePflanzenwiederumhabeneinenpositivenEffektaufdie KühlungunddamitaufdieEffizienzderAnlagen.ImJahr2008wurdemitderUnterstützung derGemeindeSchaandieStudiegestartet. MitderLenumAGausVaduzkonnteeinkompetenterPartnergewonnenwerden,welcher denenergietechnischenTeilderStudieerarbeitete.DieLGUerstellteeinKatasterallerFlach- dächerinderGemeindeSchaanundbewertetedieNutzbarkeit. Projekte 4Jahresbericht20065 Jahresbericht 2009Jahresbericht 2009 ImJahr2009absorbiertedieOrganisationundDurchführungderCIPRA-Jahresfachtagung weitestgehenddieRessourcenderLGU.DieProjektarbeitkonntedementsprechendnurin reduziertemRahmenvorangetriebenwerden. DerKlimawandel istnureinervonvielenglobalen undunumkehrbarenMegatrends. DieseMegatrends sinddietreibendenKräfte, diemiteinemhistorisch-horrendenTempo inabsehbarerZeitfürVeränderungen auchinEuremLebensorgenwerden. RegierungschefKlausTschütscher anlässlichderRedezurJungbürgerfeier2009 WirwolleneineReduktionderTreibhausgasemissionen ummindestens20Prozentbis2020,verglichenmitdemJahr1990. DaslangfristigeZielvonLiechtensteinistsogareineReduktion um50Prozent–diessoraschwiemöglich. RegierungschefKlausTschütscher,ausderBegrüssungsansprache anlässlichderVeranstaltungderLIFEKlimastiftungvom9.Oktober2009