588 Ruggell und Schellenberg, bis dahin zur Pfarrei Bendern ge ­ hörig, selbständige Pfarreien geworden sind. Durch die hoch ­ herzige finanzielle Beihilfe des allzeit hilfsbereiten Fürsten Johann II. erstanden die herrlichen Kirchen zu Vaduz, Ruggell, Schaan und Balzers. Auch Eschen erbaute ein prächtiges Gotteshaus. Unter dem Fürsten Johann II. hat das Land in jeder Beziehung einen größeren Aufschwung genommen als vorher in hundert Jahren. Seine Großmut und Wohltätigkeit gegen Land und Volk stehen einzig da in der Geschichte und sein Walten wird bis in die spätesten Zeiten unvergessen bleiben. Heute, da der Verfasser dieser zweiten Auflage des Kaiser ­ buches seinen Griffel niederlegt, sind es nicht weniger als 65 Jahre, die diesem wahren Vater seines Volkes die gütige Vorsehung zur Verfügung gestellt hat, zahllose Denkmäler seiner Fürsorge und Liebe aufzurichten und „Fürst Johann der Gütige" hat diese lange Zeit so herrlich ausgenützt, daß der, der über den Sternen thront, wie die dankbaren und in treuer Liebe ihm anhangenden Liechtensteiner ihre Freude an ihm haben müssen. Gott erhalte ihn uns noch viele Jahre! Unter den Fürsten wirkten folgende Landvögte und Lan ­ desverweser: 1712 Josef Franz Baur sen. bis 1719 Josef Grenzing v. Straßberg von 1719 an Christoph Harp- recht (der Name seines Nachfolgers unbekannt) 1753—1771 Franz Karl v. Grillot 1771—1776 F. v. Funkner 1776—1784 ©ihn v. Rosen- egg 1794 Wolf v. Forsteck 1796 Joh. Franz Baur jun. 1797—1807 Raver Menzin- ger 1808—1827 Josef Schuppler 1827—1833 Pet. v. Pokorny 1833—1861 Michael Men- zinger 1861—1884 Karl Haus v. Hausen 1884—1892 Karl v. In der Maur 1892—1897 Friedrich v. Stellmag-Karion von 1897 an wieder v. In der Maur