Steine. Dieses Stratum unterscheidet sich eindeutig vom darunterlie- genden sehr homogenen Sediment. Hier handelt es sich dabei um eine ca. 60 cm mächtige, sandig-humose Schicht, in der sich lose verstreut Knochen-, Ziegel- und Keramikfragmente finden. Darunter befindet sich ein 20—30 cm dickes, mit teilweise grossen Steinen durchsetztes Sediment, vom Ausgräber als Planie bezeichnet (Rüfeschicht). Diese Steine überdecken eine feinsandige Schicht von ca. 160 cm Mächtig- keit, der ein brauner, stark organischer Horizont mit Holzstückchen zwischengeschaltet ist. Im untersten Teil dieses Feinsands zeigen sich Mauerversturzstücke, lose Steine und Mörtelbrocken. Die Basis des hier besprochenen Profils wird von einer Kiesschicht gebildet. Abb. 4: Plan D 0121/012, M 1:100 + + + +• + • mmmm • mm —« O «M >'HZ 133