— 653 — abgefallen, im schraffierten Siegelfeld Spitzovalschild mit Berg und fünf Flammen, Umschrift: + IOHINS . DCI F. . . TLI - Rückseite: «Ain Vrtail brief von ettlich guts wegen gelegen ze vadutz» (15JahrhJ; «Anno 1392» (lö.Jahrh.); «Vrthel vnd Dona- tionsbr. Darinnen Cilia Marschälckhin vom Gericht zu Vadutz, Graff hainrichen zü Werdenberg, herrn zü Vadutz vnd seiner Gemachl, all Jr haab vnd guet verehrt anno 1352 No. 48» (spätes lö.Jahrh.); «Werdenberg» (18.Jahrh.); «163» (rot, 19Jahrk). Druck: Wartmann, Rätische Urkunden n. 19, Quellen zur Schweizer Geschichte Bd. 10 S. 220. Regest: Krüger, Grafen von Werdenberg n. 522; Diebolder, Graf Heinrich von Werdenberg-Sargans zu Vaduz, Jahrbuch d. Hist. Vereins f. d.. F. Liechtenstein 1935 S. 24 (nach Wartmann). 1 Vaduz F. Liechtenstein. 2 Werdenberg, Kt. St. Gallen. 3 Heinrich von Werdenberg-Sargans- Vaduz f 1397. 4 Marschälle von Montfort, von Montfort, Burg bei Fraxern, Vo. Marschälle von Montfort, Wappengenossen der Ritter von Triesen. 5 Vaistlin, Vaduzer und Sonnenberger Familie, Wappengenossen der Bürser und St. Vmer. 6 Katharina von Werdenberg-Heiligenberg, Gemahlin Heinrichs von Werden- berg- Vaduz. 7 Lindau i. B. \