Dass Schloss Vadutz gewesste wohnung und Residentz der Freiherren von Brandiss und hernach der Graffen von Sulz, ligt auff einen Felsen gleich ob dem Dorff Vadutz und der Landstrass an einem feinen Pass gegen Meylandt und dem welschlandt allda sondere Zolls Freyheit Tafern und Ampthäuser: Welches Schloss mit geschütz zimlich versehen darneben mit starcken Mauern und Thürmen wol erbawe.3 2. WANDMALEREIEN a) TREPPENHALLE IM WESTTRAKT Abb. 1 Treppenhalle im Westtrakt. Wappen der Grafen von Werdenberg-Sargans-zu Schma- lenegg, Trochtelfingen, Alpeck und Vaduz. Nr. 1 (Abb. 1) Grafen von Werdenberg-Sargans-zu Schmalenegg, Trochtelfingen, Alpeck und Vaduz Der Name wird erstmals 2. 5. 1259 mit Graf Hartmann I. von Werdenberg-Sargans erwähnt. Pfalzgraf Hugo von Tübingen gest. 3 Emser Chronik, S. 72 207