- 372 — das maister vczen gewesen ist, hinleiht zu lehen daruon zinßet Er Jahrlich auf St. Martistag drey Churwalsch Marckh» (16. Jahrh.); «No. 12», «14»; «1412 Haus in der Stadt Cur» (Bleistift 19. Jahrh.). 1 Hartmann von Werdenberg von Sargans zu Vaduz f 1416, Bischof zu Chur ab 1389. 2 Como, Italien. 3 Johannes, Bischof 1376 - 1388. 211. 1412 September 1—27. Herzog Friedrich1 präsentiert dem Bischof H artmann- (Hartmanno Episcopo Curiensi») von Chur für die durch den Tod Heinrich Burkhards von' Rabenstein erledigte Pfarre Tirol3 Ulrich Putsch, Pfarrer von T i s e n s 4. Original im Landesregierungsarchiv Innsbruck I, n. 5553. — Perga- ment 14,1 cm lang X 31,1, Plica 5,5 cm. — Durch Mäusefrass grosses vier- eckiges Loch im Text. Siegel (Herzog Friedrich) rund, 3,3 cm, rot in gelber Wachspfanne, Dreipass mit drei Schildern. Regest im Lahdesregierungsarchiv Innsbruck im Codex n. 3105 «Präsentationes liber 2 Churer Bistumb» fol. 37 a aus dem späten 15. Jahr- hundert. 1 Herzog Friedrich von Österreich-Tirol f 1439. 2 Hartmann von Werdenberg von Sargans zu Vaduz, Bischof von Chur fl416. Siehe n. 212. 3 Tirol, Bez. Meran, Südtirol. 4 Tisens, Gerichtsbez. Lana, Südtirol. 212. Chur, 1412 September 27. «Hart(mana) nus1 dei et apostolice sedis gracia Episcopus Curiensis» investiert den von Herzog Friedrich2 präsentierten Ulrich Putsch, Pfarrer von Tisens3 mit der Pfarre Tirol1.