— 56 — land und die Verkäufe stellten sich eher besser als früher. Die Hauptviehmärkte in Vaduz, welche bisher ein bescheidenes Dasein fristeten, hoben sich immer mehr. Die Hebung der Viehzucht schritt rüstig voran. Zu diesen günstigen Ergebnissen trugen hauptsächlich auch die verhältnismäßig sehr großen jährlichen Landessubventionen, welche die Höhe der jährlichen Landesgrundsteuer weit überschritten, bei. Auch für Hebung der Schweinezucht wurden Schritte getan. Zur Verbesserung der Schaf- und Ziegenzucht bildeten sich eigene Genossenschaften Allmählich fanden auch die Verwendung von Kunstdünger und der Gebrauch praktischer landwirtschaftlicher Maschinen bei uns Eingang. — Der schon genannte landwirtschaftliche Verein, der sich um die Förderung landwirtschaftlicher Interessen sehr verdient machte, veranstaltete im Jahre 1895 zur Feier seiner vor zehn Jahren erfolgten Gründung eine Landesausstellung, die sich jedoch nicht nur auf dje verschiedenen Gebiete der Landwirtschaft, sondern auch auf die im Lande befindlichen Gewerbe erstreckte. Die Ausstellung dauerte vom 29. Sept. bis 21. Okt. 1895, ihre Besucheranzahl bezifferte sich über 19.999. Die ganze Veranstaltung erhielt eine sehr günstige Kritik. Durch die Einschaltung des Veteranenfestes und einer Reihe von Konzerten, welche in der hübschen und geräumigen Festhalle stattfanden, bot die Ausstellung auch zugleich das Bild eines liecht. Volksfestes. — Der landwirtschaftliche Verein bemühte sich auch um die wirksame Förderung der Obstkultur und durch seine Tätigkeit kam im Jahre 1993 speziell die Anpflanzung von nrehr als 5999 Obstbüümen zustande, deren Fortgedeihen eine sachverständige Aufsicht zu sichern suchte. Ferner führte er im Jahre 1907 im Interesse des weiteren Ausschwunges der Viehzucht das Herdebuch ein. — Besondere Erwähnung verdient noch der im Jahre 1872 gegründete landwirtschaftliche Viehversicherungsverein, der allgemeinen An- klang fand und sich vortrefflich bewährt hat. Auf dem Gebiete der Feuerpolizei und der Ver- sicherung gegen Brandschaden sind auch namhafte Fort- schritte zu melden. Im Jahre 1365 kam das neue und zweckmäßige Feuerpolizeigesetz zustande. Von hervorragender Bedeutung ist in dem Gesetze die Einführung der obligatorischen