— 68 — »der wenn jemand an der Arbeit ist: bist tli88is? Bist Dn fleißig! iStsr iünZt? Ist Dir ernst ? ' Wenn mehrere plaudernd beisammen stehen: nsnnclr an. gus'ta rot? Habt Ihr einen guten Rat? Vergleiche hiezn: P. A. Schädler „Einiges über die Mundart- der Tcügemeinden Liechtensteins" im 15. Band des Jahrbuches, S. 36 uud 37. Die dort aufgeführten Grußformen sind alle anch in Vaduz iu Übung; nur die Aussprache ist bei mehreren derselben etwas abweichend. Beim Eintritt in ciu bekanntes Haus: Der Eintretende: xust-Ä, tü.«; (mm'M. -n-ö1»g.t), Guten Tag (Morgen, Abend),, daraus wird von den Hausbewohnern geantwortet: ^nsts, tü.A, (woiM. -n-ölist). Gntcn Tag, Gott grüße Dich! Mt Zrüs/z. worauf man dankt: Zot äkl,n.I<i! Mit Gott danke ich! Sind aber die Hausbewohner am Essen, so lautet der Gruß: ZustÄ täZ, Zot i<8HZllj8! Gliten Tag, Gott gesegne es Euch! Entgegnung: Mt äî;1<i. wstlitrAltg.! Mit Gott danke ich! Mitgehalten! Kommt man gerade nach dem Essen, wird gegrüßt: Austg, iüZ, nsnclsi- Ivlrs."? Guten Tag, habt Ihr gehabt (zu Essen)? Antwort: so Zot lob un tid',^! Ja! Gott sei Lob und Dank! oder scherzend: ô clsr Zrslvl,- -n- ksrlzei. Ja! der Schrecken ist vorbei!. Beim Anseinandergehen überhaupt: dküst Zot! Behüt Gott ! A.'cliÄ! Adieu! ii: eiuem Hanse: der sich Entfernende während des Tages: IM'.st Zott! Behüt Gott ! Is'bkcnä ^vol! Lebt ivohl! bUKZnä l<8nml! Bleibt gesund!