VERZEICHNIS DER FÜR DAS FÜRSTLICHE LANDESMUSEUM ERWORBENEN OBJEKTE / NORBERT W. HASLER SEITE B (2) Ein Stück mit Niethen versehenes Bronceblech. Ein Stück Broncedraht Ein Sattelknauf 10 cm hoch und 10 cm breit, schön geformt und oben mit einem Bügel versehen, durch welchen die Zügel gesteckt werden konnten, um demselben eine gabelar- tige Wirkung geben zu können. Ein herzförmiger Schild mit Öse an der Rückseite Derselbe dürfte das Brustgeschirr eines Pferdes geziert haben, ist C-förmig nach auswärts gebogen und mas- siv aber schön gearbeitet und ist senkrecht gemessen 6 cm hoch. Die grösste Breite beträgt 47 mm. 8. Münzen a) aus Bronce: 3 Stück Diese sind nicht bestimmbar da sie jedenfalls durch Feuer stark gelitten haben, so dass die Prägung der Aversseite und bei zweien auch jene der Reversseite unkenntlich ist. 1 Stück A. Probus (P.F.) Aug. R/Victoria (Aug.). Die Viktoria nach links schreitend, Kranz und Trophäe haltend (253-260 n. Ch) b) aus Silber: 1 Stück Julia Mamea Aug + 235 Mutter des Alexander Sewe- rus. R/(Vesta). Vesta links hin sitzend, ein Palladium und Scepter haltend. 1 Stück Doppeldenar. Imp. C. P. (sie!) Lic. .. Aug. (Caius Plublius Ebenfalls im Jahre 1893 wurden in Nendeln ein Sattelknauf sowie ein herz- förmiger Schild gefunden 337