Zweifelsfalle den Vorzug bekommen. Unser Sinnen muß darauf ge­ richtet sein, daß Liechtenstein trotz Industrialisierung als Hort der Ruhe und des Geborgenseins erhalten bleibt. Natürlich kann man das Rad der Entwicklung nicht beliebig zurück­ drehen. Die heutigen Menschenmassen könnten ohne die technischen Einrichtungen nicht mehr ernährt und gekleidet werden. Die Technik ist an und für sich neutral, es gilt, sie vernünftig und weise einzuset­ zen und sich der großen Gefahren ihres Mißbrauches bewußt zu sein. Hier hätte die Information korrigierend einzugreifen. Wenn es den Erzeugern der Massengüter gelingt, den Menschen auch die un­ nötigsten Produkte anzudrehen, so sollte es doch auch möglich sein, die hier nötige Aufklärung zu vermitteln. Unsere besten Köpfe sollten da eingesetzt werden. Wenn die Verantwortlichen in Land und Gemeinden das aufgezeigte Problem in seiner ganzen Schwere erfassen, wenn auch Wirtschaft und Schule richtig einspuren, so bin ich überzeugt, daß wir uns bald vorteilhaft von anderen abheben würden. Dieses Ziel sollte sich unser Land setzen, das wäre Dienst an Volk und Heimat. 25