Volltext: Liechtensteiner Volksblatt (2019)

J+S-Schneesportlager 
Snowcamp 
für Jugendliche 
TSCHAGGUNS Das diesjährige J+S- 
Schneesportlager für Jugendliche 
findet vom 24. bis 28. Februar 2020 
in Tschagguns statt. Das beliebte La- 
ger wird von der Stabsstelle für 
Sport in Zusammenarbeit mit kom- 
petenten Leiterinnen und Leitern 
durchgeführt. Die abwechslungsrei- 
che Woche beinhaltet den Besuch 
mehrerer Skigebiete und das Aus- 
probieren diverser Sportarten wie 
Skifahren, Snowboarden, Schlitteln, 
Eislaufen und vieles mehr. Im Vor- 
dergrund stehen Spass, Sport und 
das gemeinschaftliche Lagerleben. 
Dank der liechtensteinischen Sport- 
förderung kann die Teilnahme am 
Snowcamp preiswert angeboten 
werden. Das Sportprogramm findet 
in niveaugerechten Gruppen – kein 
Anfängerunterricht – von fünf bis 
acht Jugendlichen statt. Die komplet- 
te Ski- oder Snowboardausrüstung 
inklusive Helm muss selbst mitge- 
bracht werden.   (ikr) 
Organisation und Anmeldung 
Teilnehmer 
In Liechtenstein wohnhafte Jugendliche von 12 
bis 17 Jahren. 
Kosten 
250 Franken inklusive Unterkunft, Vollpension in 
Gruppenunterkünften, geleiteter Schneesportun- 
terricht und Ski-Billet. 
Unterkunft 
Vorarlberger Schulsport-Zentrum Tschagguns. 
Sportarten 
Hauptsportarten Skifahren, Snowboarden. 
Rahmenprogramm 
Ausgleichssportarten Schlitteln, Eislaufen, etc. 
Voraussetzung 
Freude am Schneesport und am Lagerleben. 
Anmeldung 
Anmeldungen können auf www.ssp.llv.li/Sportan- 
gebote/Jugendcamps/Snowcamp oder per E- 
Mail sport.ssp@llv.li oder Telefon 2366330 vorge- 
nommen werden. 
null | 
DONNERSTAG 
12. DEZEMBER 2019 
www.sportl rdesjahres.li 
Heute letzte Votinggelegenheit! 
Kategorie Sportler des Jahres: 
Christoph Meier (Schwimmen) 
Dennis Salanovic (Fussball) 
Matthias Kaiser (Motorsport) 
Michele Paonne (Duathlon) 
Stefan Kaiser (Modellflug) 
Kategorie Mannschaft des Jahres: 
Artistic-Swimming-Duett 
Beachvolleyball-Nationalteam Damen 
Daviscup-Team 
Kategorie Sportlerin des Jahres: 
Emily-Sophie Negele (Springreiten) 
Fabienne Wohlwend (Motorsport) 
Jovana Prvulj (Kickboxen) 
Julia Hassler (Schwimmen) 
Tina Weirather (Ski Alpin) 
ANZEIGE 
Tina Weirather 
Matthias Kaiser 
Artistic-Swimming-Duett Daviscup-Team Beachvolleyball-Nationalteam 
Dennis Salanovic Christoph Meier Stefan Kaiser Michele Paonne 
Emily-Sophie 
Negele 
Julia Hassler Fabienne Wohlwend Jovana Prvulj 
KANDIDATEN FÜR DIE WAHL ZUR SPORTLERIN, ZUM SPORTLER UND ZUR MANNSCHAFT DES JAHRES 2019 
Sportlerwahl: Heute ist der 
fi nale Tag für die Stimmabgabe 
Schlussspurt Am Sonntag 
werden anlässlich der «Nacht 
des Sports» im SAL in Schaan 
die besten Sportler des Jahres 
gekürt. Bisher sind 1300 
Stimmen eingegangen – bis 
heute um 23.59 Uhr kann 
noch gewählt werden (www. 
sportlerdesjahres.li). 
VON ROBERT BRÜSTLE 
Bis 
zum kommenden Sonntag 
müssen sich die Kandidaten 
noch gedulden, ehe bekannt 
wird, wer die Nachfolger 
von Tina Weirather, Christoph Meier 
und dem Artistic-Swimming-Duett 
Lara Mechnig/Marluce Schierscher 
werden. An diesem Abend kürt das 
Liechtenstein Olympic Committee 
(LOC), der Dachverband der hei- 
mischen Sportverbände, im Rahmen 
der «Nacht des Sports» im SAL in 
Schaan die besten Sportler des Jah- 
res 2019. Dabei spielen die jeweiligen 
Erfolge des Leistungszeitraums vom 
1. November 2018 bis 31. Oktober 
2019 eine Rolle. 
Bisher 1300 Stimmen abgegeben 
Wie vor zwei Jahren erstmals einge- 
führt, gibt es auch heuer wieder drei 
Wahlgremien. Einen 30-prozentigen 
Anteil am Wahlergebnis haben dabei 
die Liechtensteiner Medien. Eben- 
falls 30 Prozent hat das Wahlgremi- 
um 2 (LOC-Vorstand, LOC-Ehrenmit- 
glieder, Präsidenten und Präsiden- 
tinnen der Mitgliederverbände, alle 
ehemaligen, nicht mehr aktiven 
Sportler/-innen des Jahres, alle ehe- 
maligen, nicht mehr aktiven Olympi- 
oniken, ein Vertreter des Panathlon 
Clubs und ein Vertreter Stabsstelle 
für Sport). Die restlichen 40 Prozent 
sind Stimmen der Liechtensteiner 
Bevölkerung. Seit Freitag, den 22. 
November, kann diese einmalig im 
Internet auf www.sportlerdesjahres. 
li für ihren Favoriten abstimmen. 
Seit dem Startschuss des Onlinvo- 
tings «haben 1300 Personen an der 
Wahl teilgenommen», wie das LOC 
gestern auf «Volksblatt»-Anfrage mit- 
teilte. Gültig sind dabei aber nur jene 
Stimmen von Wählerinnen und Wäh- 
lern, die in Liechtenstein wohnhaft 
sind oder arbeiten, wie es im Regle- 
ment heisst. Die letzte Chance für 
das Onlinevoting bietet sich nun heu- 
te Donnerstag bis um 23.59 Uhr. Zur 
Wahl stehen bei den Frauen Tina 
Weirather (Ski alpin), Emily-Sophie 
Negele (Springreiten), Julia Hassler 
(Schwimmen), Fabienne Wohlwend 
(Motorsport) und Jovana Prvulji 
(Kickboxen). Bei den Herren kämp- 
fen Matthias Kaiser (Motorsport), 
Dennis Salanovic (Fussball), Chris- 
toph Meier (Schwimmen), Stefan 
Kaiser (Modellflug) und Michele 
Paonne (Duathlon) um den Titel. No- 
miniert für das Team des Jahres sind 
das Artistic-Swimming-Duett mit 
Lara Mechnig und Marluce Schier- 
scher, das Beachvolleyball-National- 
team der Frauen mit Ramona Kaiser 
und Laura Marxer sowie das Davis- 
cup-Team mit Vital Leuch, Robin 
Forster, Timo Kranz, Serafin Zünd 
und Coach Jösy Banzer. 
Tolles Programm 
Die Publikumswahl wird dann am 
Freitag im Beisein eines Anwaltes 
ausgewertet und danach mit den 
Stimmen der weiteren beiden Wahl- 
gremien ergänzt. Die Sieger sind 
dann ermittelt und werden am 
Sonntag verkündet. Mit Ausnahme 
von Schwimmer Christoph Meier 
werden laut LOC alle Nominierten 
bei der Nacht des Sports anwesend 
sein. Und diese verspricht wieder 
ein tolles Programm. Neben der Ver- 
kündung der Sportlerin, des Sport- 
lers und des Teams des Jahres wird 
auch die Liechtensteiner Delegation 
für die Olympischen Jugendspiele in 
Lausanne offiziell verabschiedet. 
Gespannt sein darf man auch auf 
den in den Galaabend integrierten 
Showblock. 
EWIGE BESTENLISTE 
Einzelsportler/-innen 
9 Titel 
Hanni Wenzel (Ski). 
8 Titel 
Birgit Heeb (Ski), Marco Büchel (Ski), Tina 
Weirather (Ski). 
7 Titel 
Paul Frommelt (Ski). 
5 Titel 
Andy Wenzel (Ski), Biggi Blum (Judo). 
Mannschaften 
5 Titel 
VBC Galina (Volleyball). 
4 Titel 
Fussball-Nationalmannschaft. 
3 Titel 
Squash-Nationalteams, Artistic-Swim- 
ming-Duett. 
Snowboard 
Iouri Podladtchikov 
verschiebt Comeback 
LAAX Snowboard-Olympiasieger Iou- 
ri Podladtchikov hat sich von seinem 
Achillessehnen-Riss vom Februar 
noch immer nicht ganz erholt und 
verzichtet deshalb laut der «NZZ» 
auf den Halfpipe-Weltcup-Auftakt in 
Copper Mountain im amerikani- 
schen Bundesstaat Colorado. Der 
31-Jährige plant am Heim-Weltcup 
vom 18. Januar in Laax, wo er aktuell 
auch trainiert, wieder ins Wett- 
kampfgeschehen einzugreifen.  (sda) 
Eishockey 
VEU Feldkirch mit 
Auswärtsniederlage 
CANAZEI In der Alps Hockey League 
musste sich die VEU Feldkirch aus- 
wärts dem SHC Fassa Falcons mit 2:4 
geschlagen geben. Die Tore der Vor- 
arlberger schossen Soudek und 
Puschnik. In der Tabelle rangiert die 
VEU nun auf Rang fünf.   (red)
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.