Volltext: Liechtensteiner Volksblatt (2019)

Tennis 
Nächster Auftritt für 
von Deichmann mit GC 
Dritte Runde bei der Schwei- 
zer Interclub-Meisterschaft 
der Tennis-Teams. Mit dabei 
ist auch Liechtensteins Num- 
mer 1 Kathinka von Deich- 
mann (25), die für den 
Grasshopper-Club Zürich an- 
tritt. Nach dem 3:3 zum Auf- 
takt gegen Nyon und dem 
5:1-Sieg gegen Sursee wollen 
die GC-Damen heute auch 
gegen Chiasso gewinnen. 
Basketball 
Ex-Star Kidd wird 
Lakers-Assistent 
LOS ANGELES Neben dem Spieler- 
sektor haben sich die Los Ange- 
les Lakers für die kommende 
NBA-Saison auch auf dem Trai- 
nersektor prominent verstärkt. 
Ex-Star Jason Kidd (46) wird ei- 
ner der Assistenten des neuen 
Chefcoachs Frank Vogel, bestä- 
tigten die Kalifornier. Der frühe- 
re Spielmacher war in der NBA 
bereits Cheftrainer bei den 
Brooklyn Nets und den Milwau- 
kee Bucks. (id) 
www.volksblatt.li 
null 
SAMSTAG 
3. AUGUST 2019 
Heute 
Fussball 
Liga fordert 
Entschuldigung 
SEOUL Weil Superstar Cristiano 
Ronaldo bei einer Testpartie 
nicht spielte, fordert die südkore- 
anische Liga nun eine Entschul- 
digung vom italienischen Meister 
Juventus Turin. Hintergrund ist, 
dass der Portugiese beim 
Freundschaftsspiel seines Clubs 
gegen eine südkoreanische Aus- 
wahlmannschaft am vergange- 
nen Freitag entgegen einer an- 
geblichen vertraglichen Abma- 
chung nicht auf dem Platz stand. 
In einer Stellungnahme der 
K-League heisst es, dass man von 
Juventus enttäuscht sei und sich 
hintergangen fühle. «Wir mah- 
nen Juventus dringlich, eine auf- 
richtige Entschuldigung anzubie- 
ten und die Gründe für Ronaldos 
Nichterscheinen zu erklären», 
hiess es weiter. Zuvor hatten be- 
reits mehr als 2500 enttäuschte 
Fans in Südkorea Schadenersatz 
gefordert. Eine Anwaltskanzlei 
initiierte eine Sammelklage, die 
sich gegen den Veranstalter «The 
Festa» richtet. (id) 
Rad 
Europameister 
wechselt zu CCC 
WARSCHAU Matteo Trentin (30, 
Foto) wechselt auf die kommende 
Saison von Mitchelton-Scott zum 
Team CCC. Der Italiener einigte 
sich mit der polnischen Equipe 
auf einen Zweijahresvertrag. 
Trentin hatte an den Europa- 
meisterschaften 2018 in Glasgow 
Gold im Strassenrennen gewon- 
nen. An der am Sonntag zu Ende 
gegangenen Tour de France feier- 
te er in der 17. Etappe seinen ins- 
gesamt dritten Etappensieg an 
der Frankreich-Rundfahrt. (sda) 
Saisonstart in der 1. Liga: 
Der USV und Balzers sind bereit 
Fussball In der 1. Liga geht 
es an diesem Wochenende 
wieder los. Und, nach einem 
Jahr Pause, wieder mit zwei 
Liechtensteiner Teams. Denn 
der FC Balzers hat den «Be- 
triebsunfall Abstieg» kor- 
rigiert und den sofortigen 
Wiederaufstieg geschafft. 
VON JAN STÄRKER 
Und der FCB sieht sich nicht als typi- 
scher Aufsteiger. Schliesslich spielte 
die Mannschaft jahrelang in der 
1. Liga, bevor man 2017/18 wegen ei- 
nes Tores abstieg und ein Jahr in der 
2. Liga interregional antreten muss- 
te. «Als wir abgestiegen sind, haben 
wir den Start in die Liga total ver- 
schlafen. Das wollen und müssen 
wir diesmal natürlich abstellen, von 
Beginn an voll da sein», erklärt Bal- 
zers-Kapitän Oliver Klaus (29) vor 
dem heutigen Auftakt auswärts bei 
Red Star Zürich (16 Uhr). 
Sicherlich eine schwierige Aufgabe 
für den Aufsteiger von der Rheinau, 
da die Zürcher von vielen Beobach- 
tern als einer der Favoriten für die 
Aufstiegsspiele gelten. Dennoch geht 
es für den FCB heute darum, nach 
dem Spiel mit drei Punkten wieder 
die Heimreise anzutreten. Und bis 
auf den verletzten Philippe Erne so- 
wie die Zarkovic-Brüder (beide Ur- 
laub) kann Balzers-Trainer Martin 
Brenner (33) aus dem Vollen schöp- 
fen. «Wir sind gut vorbereitet, fah- 
ren zuversichtlich nach Zürich», so 
der Neu-Trainer optimistisch. 
Warten auf die Spielgenehmigung 
Beim USV Eschen/Mauren wartet 
man vor dem Auftakt gegen Linth 04 
(heute, 16 Uhr) weiter auf die Spiel- 
berechtigung von Neuzugang Alex- 
andar Petkovic (23). «Wir hoffen, 
dass sie noch rechtzeitig eintrifft 
und er dann spielen kann», kann 
USV-Trainer Erik Regtop (51) nur ab- 
warten, ob der ehemalige Altacher 
sein Debüt geben kann. Zudem 
bangt Regtop um Nationalspieler Si- 
mon Kühne (25). Der Flügelflitzer ist 
angeschlagen, sein Einsatz entschei- 
det sich «erst kurz vor dem Spiel». 
Ab Montag ist dann auch Michael 
Scherrer (24) im Training dabei. Der 
Neuzugang von Brühl SG war die 
letzten sechs Wochen auf Weltreise. 
«Das war aber von vorneherein so 
abgesprochen», so Regtop. 
Vorsicht vor Sabanovic 
Mit Linth 04 und Nationalkeeper Lo- 
renzo Lo Russo kommt ein schlagba- 
rer Gegner zum Auftakt in den 
Sportpark. Dennoch muss der USV 
von Beginn an auf der Hut sein. 
Denn nach der starken letzten Sai- 
son mit dem Erreichen der Auf- 
stiegsspiele gegen den späteren Auf- 
steiger Black Stars Basel (1:4/0:3) 
sind die Unterländer ab sofort die 
Gejagten in der Liga. Doch Regtop 
freut sich darauf. «Ich bin froh, dass 
es losgeht. Wir haben uns sehr gut 
vorbereitet, sind parat für Linth.» 
Bei den Glarnern muss der USV vor 
allem auf Amar Sabanovic (27) auf- 
passen. Der Stürmer ist brandge- 
fährlich, machte letzte Saison in 20 
Erstligaspielen 17 Tore. 
Für den USV, mit Toptorjäger Michael Bärtsch (links), und den FC Balzers, mit Nationalspieler Martin Rechsteiner, startet heute die neue Saison. (Foto: Zanghellini) 
1. LIGA GRUPPE 3 
1. Runde 
Heute spielen 
St. Gallen II – Wettswil-Bonstetten 14.00 
Eschen/Mauren – Linth 04 16.00 
Red Star ZH – Balzers 16.00 
Gossau – Kosova ZH 16.00 
Dietikon – Paradiso 18.00 
Tuggen – Thalwil 18.00 
Morgen spielen 
Winterthur II – Höngg 14.30 
Unglückliche Niederlage für David Maier 
Squash Wieder ein kleiner Rückschlag für David Maier an der U19-Weltmeisterschaft in Malaysias Hauptstadt Kuala Lumpur. 
Der Liechtensteiner musste sich in den Klassierungsspielen dem Koreaner Minwoo Lee mit 1:3 geschlagen geben. 
VON ROBERT BRÜSTLE 
Den ersten Dämpfer musste David 
Maier schon zu Beginn der WM im 
Hautpfeld (128er-Tableau) einste- 
cken. Nach einem Freilos in Runde 
eins unterlag er in der zweiten Run- 
de Noor Zaman (PAK) mit 2:3. Wobei 
der Liechtensteiner schon mit 
2:0-Sätzen in Front lag. «Angesichts 
des Spielverlaufes war das schon ei- 
ne Enttäuschung für David», sagte 
Peter Maier, der als Betreuer mit vor 
Ort ist, nach der Partie. Damit wurde 
David Maier frühzeitig in die Klassie- 
rungsspiele um die Plätze 33 bis 64 
«verbannt». Der junge SRCV-Akteur 
liess sich von dem unglücklichen 
WM-Start aber nicht entmutigen und 
konnte sich am Donnerstag gegen 
Adam Agan Bin Aziz aus Malaysia 
nach zehn abgewehrten Matchbällen 
mit 3:2 durchsetzen. «David konnte 
sich deutlich steigern und zeigte eine 
tolle kämpferische Leistung», sagte 
Peter Maier. Zudem gab es am selben 
Tag auch noch einen Forfaitsieg ge- 
gen den Australier Grogory Chan, 
der verletzt passen musste. Im Vie- 
telfinale der Klassierungsspiele traf 
er gestern auf den Koreaner Minwoo 
Lee. David Maier musste sich schlus- 
sendlich dem unangenehm zu spie- 
lenden Konkurrenten nach hartem 
Kampf mit 1:3 (7:11, 11:4, 7:11, 14:16) 
geschlagen geben. Der Liechtenstei- 
ner erwies sich zwar als technisch 
besserer Spieler, hatte aber gegen 
den schnellen Koreaner in den ent- 
scheidenden Punkten das Glück 
nicht auf seiner Seite. «David konnte 
gegen Minwoo nicht an die super 
Leistung vom Spiel gegen Aziz an- 
knüpfen und daher hat es auch nicht 
ganz gereicht. Das ist schade, es wä- 
re mehr möglich gewesen», so Peter 
Maier. 
Heute gegen Ethan Tang 
Weiter geht es für David Maier in der 
Klassierungsrunde heute gegen 
Ethan Tang aus Hongkong. «Wir ken- 
nen Tang nicht. David wird sich aber 
gut vorbereiten und will als Sieger 
vom Court gehen», berichtet Peter 
Maier. Auf wen er zum Abschluss am 
Sonntag trifft, ist noch offen. Mit 
zwei Siegen würde David Maier die 
WM auf Platz 37 abschliessen. 
In den Semifinals kommt es zu den 
Duellen Mostafa Asal (EGY) – Lews 
Anderson (ENG) und Omar El Torkey 
(EGY) – Moustafa Elsirty (EGY). 
David Maier musste sich knapp ge- 
schlagen geben. (Foto: ZVG)
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.