Volltext: Liechtensteiner Volksblatt (2019)

null 
null 
15. MAI 2019 
IMPRESSUM 
Herausgeberin: Liechtensteiner Volksblatt AG, Im 
 alten Riet 103, 9494 Schaan, Tel. +423 237 51 51, 
E-Mail verlag@volksblatt.li 
Geschäftsleitung: Lucas Ebner (Sprecher), Max 
 Müller (Leiter Werbemarkt und Abonnements) 
Chefredaktion: Lucas Ebner, Daniela Fritz, Hannes Matt 
Redaktion: Sebastian Albrich, Daniel Banzer, Silvia 
Böhler, Holger Franke (Leitung Wirtschaft), Elmar 
Gangl (Leitung Kultur), Lucia Kind, David Sele, Simone 
Wald, Michael Wanger;  E-Mail redaktion@volksblatt.li; 
Robert Brüstle (Leitung Sport), Manuel Moser, Jan 
Stärker, Telefon +423 237 51 39; E-Mail sport@volks- 
blatt.li 
Leitung Online/Social Media: Sebastian Albrich 
Redaktionskoordination: Susanne Falk, E-Mail 
 sekretariat@volksblatt.li, Telefon +423 237 51 61 
Fotografen: Michael Zanghellini (Leitung), Paul 
 Trummer, Nils Vollmar 
Produktion/Layout: Klaus Tement (Leitung), Franco 
Cardello, Gioana Hasler 
Finanzen/Personal: Michèle Ehlers 
Verkauf/Innendienst: Björn Bigger, Siegfried Egg, 
Angelika Huber, René Wildhaber 
Inseratenannahme/Empfang: Sonja Lüchinger, 
 Telefon +423 237 51 51, Fax +423 237 51 66, 
E-Mail inserate@volksblatt.li 
Abodienst: Dagmar Schwendener, Tel. +423 237 51 27, 
E-Mail abo@volksblatt.li 
Druck: Vorarlberger Medienhaus, Schwarzach 
Bei Zustellschwierigkeiten wenden Sie sich bitte 
unter der Telefonnummer +423 237 51 27 an unseren 
Abo-Dienst (Montag bis Freitag von 8 bis 10.00 Uhr). 
Der Verlag übernimmt für die Inhalte der 
Anzeigen keine Verantwortung. 
Arzt im Dienst 
Ärztlicher Notfalldienst 
Telefon +423 230 30 30 
18 bis 22 Uhr 
Dr. Odette Jehle 
9496 Balzers 
Ab 22 Uhr tel. Beratung durch Spital 
bzw. Dienstarzt in Pikett. 
Glaube I 
«Klangerlebnis»: 
«Lebensquell Wasser» 
VADUZ Das Ehepaar Christa und Hel- 
mut Sobko wird wieder ein «Klan- 
gerlebnis» in der Johanneskirche 
(Schaanerstrasse 22, Vaduz) gestal- 
ten. Es werden Klangschalen, Zim- 
beln, grosse Gongs und natürlich 
auch Wasser zu hören sein. Dazu 
werden Texte zum Thema «Lebens- 
quell Wasser» gelesen. Termin: 
Samstag, den 18. Mai, 19 Uhr. Der 
Eintritt ist frei.   (eps) 
Glaube II 
Pater Martin Werlen 
spricht im Kloster 
SCHAAN Wenn ein Buch den Titel «Zu 
spät» trägt, löst das viel aus: Angst, 
Überraschung, Ärger, Zorn, Neugier. 
Buchhändler meinten vor der Festle- 
gung, ein solcher Titel lasse sich 
nicht verkaufen – und dabei war das 
Buch sofort unter den Bestsellern. 
Wie entstand dieser Titel? Was wa- 
ren die Befürchtungen? Warum ist 
das Buch offensichtlich angekom- 
men? Ein Blick dahinter lässt das ei- 
gene Leben und die Kirche neu ent- 
decken. Eine Herausforderung, die 
hoffentlich bewegt! Pater Martin 
Werlen ist Mönch des Klosters Ein- 
siedeln, Novizenmeister und Gym- 
nasiallehrer. Von 2001 bis 2013 war 
er der 58. Abt des Klosters Einsie- 
deln und Mitglied der Schweizer Bi- 
schofskonferenz. Er ist Autor mehre- 
rer Bücher. Der Vortrag am Donners- 
tag, den 16. Mai, beginnt um 19.30 
Uhr im Kloster St. Elisabeth im Haus 
Maria De Mattias. Keine Voranmel- 
dung, Abendkasse.   (eps) 
Freibad Mühleholz Die Badesaison 2019 ist offiziell eröffnet 
VADUZ Gestern war es endlich wieder so weit. Die Badesaison des Schwimmbades Mühleholz wurde offi  ziell vom neuen Vaduzer Bürgermeister Manfed Bischof, 
dem Schaaner Vorsteher Daniel Hilti und der Crew des Freibades eröff net. Auch heuer kam es nicht zum einst traditionellen Schimmwettkampf zwischen Bürger- 
meister und Vorsteher. Unser Foto zeigt, von links: Manfred Bischof, Daniel Hilti, Rene Ott, Eva Ospelt, Stefan Büchel und Susi Tomaselli. (Text: red/Foto: Paul Trummer) 
ANZEIGE 
Haus Gutenberg 
Kinderprogramm: 
Jodeln lernen 
BALZERS Wolltest du schon immer 
mal wissen, wie Jodeln funktioniert? 
Mittels einfacher Übungen zeige ich 
dir, wie Jodeln funktioniert, worauf 
es ankommt, was es mit der Brust- 
und Kopfstimme auf sich hat, was 
ein Kehlkopfschlag ist und ich erzäh- 
le dir allerlei Wissenswertes rund 
ums Jodeln. Es sind keine Vorkennt- 
nisse nötig.   (pr) 
Über den Jodelkurs – Leitung: Seraina Hart- 
mann; Termin: Freitag, 17. Mai, von 16.30 bis 18 
Uhr; Ort: Haus Gutenberg (um Anmeldung wird 
gebeten); Kosten: 15 Franken; Zielgruppe: Kin- 
der im Alter zwischen 7 und 12 Jahren. 
Leserfoto des Tages 
Frühlingsgefühle 
Das heute veröff entlichte Leserfoto stammt von Günther Batliner aus der Wiesengasse in Schaan. Vielen Dank für die Einsendung. Weitere Fotos für diese 
Rubrik sind übrigens erwünscht (E-Mail mit Foto und kurzer Beschreibung des Motivs an redaktion@volksblatt.li). (Text: red; Foto: Günther Batliner) 
Senioren-Kolleg 
Schlangen hierzulande und in der Schweiz 
MAUREN Am 16. Mai referiert Jürgen 
Kühnis (Foto), Triesen, Pädagogi- 
sche Hochschule Schwyz, um 
14.20 Uhr im LAK-Haus St. Peter 
und Paul in Mauren zum The- 
ma «Schlangen in Liechten- 
stein und der Schweiz». Reptili- 
en haben es wie wohl kaum 
eine andere Tiergruppe im 
Laufe der Kulturgeschichte 
geschafft, die Meinun- 
gen zu polarisieren. 
Besonders Schlangen 
sind mythologisch vor- 
belastet und werden heute 
noch von Vorurteilen begleitet. 
Aberglauben, Angst und vor allem 
Unkenntnis über die Lebensweise 
und Bedeutung dieser Tiere sind 
verantwortlich für diese ambiva- 
lente Wahrnehmung. Aufgrund 
ihrer engen ökologischen 
Bindung an mikroklima- 
tisch begünstigte und 
strukturreiche Lebens- 
räume sowie Emp- 
findlichkeit gegen- 
über Landschaftsver- 
änderungen gelten sie als 
wichtige Bioindikatoren. 
Im reich bebilderten Vortrag werden 
die Schlangenarten Liechtensteins 
und der Schweiz, ihre Verbreitung 
und Gefährdung dargestellt sowie 
konkrete Schutzmassnahmen aufge- 
zeigt. Im Anschluss an die Vorlesung 
besteht die Gelegenheit zur Frage- 
stellung und Diskussion. Sowohl Se- 
nioren als auch Interessierte jeden 
Alters sind herzlich willkommen. 
Der Einzeleintritt (ohne Höreraus- 
weis des Senioren-Kollegs) kostet 
zehn Franken.   (eps) 
Mehr Informationen: www.senioren-kolleg.li.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.