Volltext: Liechtensteiner Volksblatt (2019)

DONNERSTAG 
2. MAI 2019 | null 
Gestern habe ich mir auf einer 
Auktion für 250'000 Franken 
einen Papagei ersteigert. 
250'000 Franken? 
ANZEIGE 
Ja, so viel wollte 
ich eigentlich 
nicht ausgeben. 
Was glaubst Du 
denn, wer ständig 
mitgeboten hat ... 
Kann der Papagei 
wenigstens sprechen? 
ANZEIGE 
Wenn Sie sich mal was ganz   
Exklusives leisten wollen. 
Rufen Sie uns an unter +423 236 88 11.   
Oder besuchen Sie uns auf www.llb.li 
ANZEIGE 
ANZEIGE 
Finanz- und Fondsinformationen 
Wechselkurse                                                                   01.05.2019 
Noten 
EUR * 1.0942 1.1865 
USD 0.9678 1.0602 
GBP * 1.2559 1.3983 
Devisen 
EUR 1.1227 1.1605 
* LLB-Kunden beziehen Euronoten an den 
  LLB-Bancomaten zum Vorzugskurs 
Spezialfonds NAV  29.04.2019 Valor Preis YtD Perf. 
LLB Infl ation Protect (CHF) 13'759'253 100.50* 3.24% 
LLB Alternative Strategie Global Klasse H CHF 27'958'834 88.30* 2.14% 
LLB Strategie Global Trend (CHF) 1'798'671 95.65* 2.19% 
* +/- Ausgabe- bzw. Rücknahmekommission Alle Angaben ohne Gewähr 
Namenaktie                                                                      30.04.2019 
LLB-Namenaktie CHF 69.50 
Kassenobligationen gültig ab                               05.07.2016 
CHF 
2 Jahre 0.000% 
3 Jahre 0.000% 
4 Jahre 0.050% 
5 Jahre 0.100% 
6 Jahre 0.200% 
7 Jahre 0.250% 
8 Jahre 0.300% 
Gültig bis CHF 1 Million oder Gegenwert 
Festverzinsliche Fonds NAV 29.04.2019 Valor Preis YtD Perf. 
LLB Defensive (CHF) 3'257'583 100.79* -0.07% 
LLB Defensive (EUR) 2'153'524 113.82* 0.60% 
LLB Defensive (USD) 2'153'526 123.58* 1.19% 
LLB Obligationen CHF Klasse T 1'325'569 153.35* 1.25% 
LLB Obligationen EUR Klasse T 1'325'568 113.50* 2.66% 
LLB Obligationen USD 1'325'567 244.34* 2.97% 
LLB Obligationen Euro Alternativ (CHF) 674'526 112.20* 3.70% 
LLB Obligationen Global Klasse P (EUR) 916'371 87.21* 3.76% 
LLB Obligationen Infl ation Linked Klasse P (USD) 2'861'487 130.66* 1.90% 
LLB Wandelanleihen Klasse H EUR 2'861'470 125.80* 5.05% 
Strategiefonds NAV 29.04.2019 Valor Preis YtD Perf. 
LLB Strategie Festverzinslich (CHF) 11'645'639 114.40* 2.97% 
LLB Strategie Konservativ (CHF) 27'955'013 104.55* 3.72% 
LLB Strategie Rendite (CHF) 812'745 134.30* 5.91% 
LLB Strategie Ausgewogen (CHF) 812'751 125.00* 8.98% 
LLB Strategie Festverzinslich (EUR) 11'645'645 124.73* 2.86% 
LLB Strategie Konservativ (EUR) 27'955'015 102.06* 3.75% 
LLB Strategie Rendite (EUR) 812'750 166.12* 5.79% 
LLB Strategie Ausgewogen (EUR) 812'755 153.11* 8.70% 
LLB Strategie Rendite (USD) 25'028'593 106.53* 5.50% 
LLB Strategie Ausgewogen (USD) 25'029'148 109.53* 8.33% 
Aktienfonds NAV 29.04.2019 Valor Preis YtD Perf. 
LLB Aktien Schweiz (CHF) 42'196'378 270.27* 18.22% 
LLB Aktien Europa (EUR) 1'325'564 126.96* 16.24% 
LLB Aktien Nordamerika (USD) 1'325'563 352.62* 17.47% 
LLB Aktien Pazifi k (JPY) 1'325'561 12'864.00* 10.56% 
LLB Aktien Dividendenperlen Global (CHF) Klasse T 847'513 178.00* 15.62% 
LLB Aktien Regio Bodensee (CHF) 42'196'379 434.09* 17.98% 
LLB Aktien Fit for Life (CHF) 434'215 199.30* 12.44% 
LLB Aktien Immobilien Global (CHF) Klasse P 2'861'494 92.70* 18.54% 
Jederzeit aktuell über alle 
Fonds und Kurse informiert: 
quotes.llb.li 
Edelmetallkurse                                                             01.05.2019 
KG Gold CHF 41'102.60 42'533.10 
Unze Gold USD 1'278.45 1'322.95 
KG Silber CHF 471.65 488.40 
Vreneli CHF 229.60 269.60 
Krüger CHF 1'253.50 1'353.50 
Kostenlose Wechselaktion zu Plus 
Haben Sie schon gewechselt? 
VADUZ Buchhalter Boris Büchel geht 
über die Bilanz eines Kleinunterneh- 
mens, das ihn um Hilfe gebeten hat. 
Aufgrund anstehender Investitionen 
solle er einen Kostenpunkt finden, 
an dem sich sparen lässt. Bei der Te- 
lefon- und Internetrechnung wird er 
schnell fündig und empfiehlt einen 
Wechsel zu Plus. 
Bestehende 
Festnetznummer mitnehmen 
Plus hat sich für die Einführung der Ruf- 
nummernmitnahme von einem An- 
bieter zu einem anderen Anbieter in 
Liechtenstein eingesetzt. Dank dem 
positiven Entscheid des Amtes für 
Kommunikation sind seit dem 1. Janu- 
ar 2019 die rechtlichen Grundlagen 
für eine Rufnummernmitnahme ge- 
geben, womit ein freier Markt, günsti- 
ge Preise und eine optimale Qualität 
gefördert werden. In Zusammenar- 
beit mit einem grossen Schweizer An- 
bieter für Telefonie garantiert Plus 
die Mitnahme der bisherigen Num- 
mer und unterstützt beim Anbieter- 
wechsel. In Kombination mit einem 
superschnellen Internet kostet eine 
Liechtensteiner Festnetznummer nur 
noch CHF 4.90 pro Monat und Anru- 
fe, z. B. auf Mobilfunknummern sind 
bis zu 50  % günstiger. Das Sparpaket 
Internet und Telefonie erhalten Sie 
bereits ab CHF 54.80 pro Monat. 
Jetzt vorbestellen, dreifach sparen 
Profitieren Sie bis Ende Mai 2019 
von der kostenlosen Wechselaktion 
zu Plus. Sparen Sie bis zu CHF 240.– 
pro Jahr an Abogebühren, profitie- 
ren Sie von den günstigen Minuten- 
tarifen und von attraktiven Flatrate- 
Angeboten.   (pr) 
Plus zeigt Ihnen gerne unverbindlich 
Ihr Sparpotenzial auf: 
Telefon: 00423 260 01 00 
E-Mail: info@plus.li 
Homepage: www.plus.li 
Profi tieren Sie bis Ende Mai 2019 von der kostenlosen Wechselaktion zu 
Plus. (Foto: ZVG) 
ANZEIGE 
Telekommunikation 
Erste 5G-Handys 
erhältlich 
ZÜRICH Mit dem Mai kommen die 
ersten 5G-Handys nun auch in den 
Schweizer Handel. Sunrise verkauft 
ab dem heutigen Donnerstag die 
neuen Smartphones von Huawei 
und Xiaomi. Und Swisscom bringt 
die Geräte des chinesischen Her- 
stellers Oppo in die Läden. Später 
im Mai sollen das 5G-Handy des ko- 
reanischen Herstellers LG sowie im 
Juli der Kassenschlager Galaxy S10 
von Samsung folgen. Die neue Mo- 
bilfunkgeneration verspricht mehr 
Tempo, schnellere Reaktionszeiten 
und höhere Kapazitäten. Mit den 
5G-fähigen Handys können die 
Schweizer Nutzer die Vorteile der 
neuen Mobilfunktechnologie brei- 
ter nutzen. Sunrise etwa versorgt 
seit Anfang April über 150 Städte 
und Orte mit 5G.  (awp/sda) 
Schweizer Bundesrat 
will Finma zurückbinden 
Pläne Der Bundesrat will 
klarer regeln, welches die 
Rolle der Finanzmarktauf- 
sicht (Finma) bei Regulie- 
rungen ist. Er reagiert damit 
auf Forderungen aus der Poli- 
tik und der Finanzbranche. 
Die 
Finma war in den letzten 
Jahren wiederholt wegen 
ihrer Regulierungstätig- 
keit in die Kritik geraten. 
So wurde ihr vorgeworfen, mittels 
Rundschreiben zu regulieren statt zu 
informieren. Die Kritik der Branche 
an der Finma sei bis zu einem gewis- 
sen Grad zu erwarten gewesen, erst 
recht nach intensiver Regulierung 
infolge der Finanzkrise, schreibt der 
Bundesrat. Er sei sich dessen bewusst 
und könne die Kritik einordnen. Den- 
noch schlägt der Bundesrat nun kla- 
rere Regeln vor. Am Mittwoch hat er 
eine entsprechende Verordnung in 
die Vernehmlassung geschickt. 
Mehr Absprache mit dem EFD 
Die Verordnung regelt die Kompe- 
tenzen der Finma in den internatio- 
nalen Aufgaben und in der Regulie- 
rung sowie die Zusammenarbeit 
zwischen der Finma und dem Fi- 
nanzdepartement (EFD). Weder die 
Unabhängigkeit noch die Aufsichts- 
tätigkeiten der Finma würden da- 
durch tangiert, betont der Bundes- 
rat. Vertritt die Finma die Schweiz 
in internationalen Gremien, soll sie 
ihre Positionierung aber mit dem 
EFD absprechen müssen. «Die Fe- 
derführung für die internationale 
Finanzmarktpolitik obliegt dem 
EFD», heisst es im Verordnungsent- 
wurf. Im Rahmen ihrer internatio- 
nalen Aufgaben kann die Finma ge- 
mäss dem Verordnungsentwurf 
zwar Vereinbarungen abschliessen, 
aber nur rechtlich nicht bindende. 
Weiter will der Bundesrat klarstel- 
len, dass die Finma mittels Rund- 
schreiben keine rechtsetzenden Be- 
stimmungen erlassen, sondern le- 
diglich Transparenz über die An- 
wendung der Gesetzgebung schaffen 
darf. Regulierungen soll die Finma 
ausschliesslich in Form von Verord- 
nungen erlassen dürfen, sofern sie 
durch ein Bundesgesetz oder eine 
Verordnung des Bundesrates zum 
Erlass von rechtsetzenden Bestim- 
mungen ermächtigt ist. Die Kompe- 
tenz ist beschränkt auf den Erlass 
von Bestimmungen fachtechnischen 
Inhalts. Bevor sie reguliert, soll die 
Finma den Handlungsbedarf be- 
gründen und dokumentieren. Fer- 
ner soll sie zur Erreichung eines be- 
stimmten Ziels jene Variante einer 
Regulierung verfolgen, die dem 
Grundsatz der Verhältnismässigkeit 
am besten entspricht und am kos- 
tengünstigsten ist. Dabei soll sie 
auch die Auswirkungen auf die Wett- 
bewerbsfähigkeit des Finanzplatzes 
berücksichtigen. Bestehende Regu- 
lierungen soll die Finma periodisch 
auf ihre Notwendigkeit, Angemes- 
senheit und Wirksamkeit hin über- 
prüfen. Bei Regulierungsplänen soll 
sie die betroffenen Kreise und das 
EFD von Beginn an informieren und 
in angemessener Weise einbeziehen. 
Über nicht öffentliche Informatio- 
nen zu Finanzmarktteilnehmern 
soll die Finma dann informieren, 
wenn es der Aufrechterhaltung der 
Stabilität des Finanzsystems dient. 
Die Vernehmlassung dauert bis zum 
7. August. Mit dem Verordnungsent- 
wurf will der Bundesrat auch Anlie- 
gen einer Motion von Martin Landolt 
(BDP/GL) umsetzen, welche Natio- 
nal- und Ständerat angenommen ha- 
ben. Die Kritik an der Finma hatte 
eine ganze Reihe von Vorstössen 
ausgelöst.   (sda)
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.