Volltext: Liechtensteiner Volksblatt (2013)

10 | Inland 
SAMSTAG 
25. MAI 2013 
Grosser Familien-Tag im Mühleholzmarkt 
Rahmenprogramm Eine 
Polizei-Diensthundeshow, 
Kinderschminken, Zauberer 
und Ballonkünstler sind im 
Mühleholzmarkt zu finden. 
Am 
Samstag, den 25. Mai lädt 
der Mühleholzmarkt Va- 
duz mit seinen zahlreichen 
Fachgeschäften zum gros- 
sen Familien-Tag ein! Mit einem 
tollen Programm und zahlreichen 
kostenlosen Aktivitäten werden 
Gross und Klein begeistert! Zu den 
Höhepunkten zählt die Diensthun- 
de-Vorführung der Landespolizei. 
Bei der speziellen Vorstellung von 11 
bis 11.30 Uhr zeigen der Hundefüh- 
rer und der Diensthund verschie- 
dene Übungen, unter anderem stellt 
Diensthund Reiko einen Ladendieb. 
Hüpfburg und magische Momente 
Zu den weiteren kostenlosen Aktivi- 
täten vor Ort zählen eine Hüpfburg, 
Kinderschminken und Büchsen- 
schiessen von grün-kreativ. Ein Bal- 
lonkünstler zaubert am Nachmittag 
für alle kleinen Gäste tolle Kreatio- 
nen aus seinen bunten Ballons. Zau- 
berer Fernando hat über den ganzen 
Tag hinweg mehrere magische Auf- 
tritte mit seiner besonderen Kinder- 
Zaubershow. Coop bietet zudem vor 
Ort eine leckere Grillwurst mit Brot 
zum Spezialpreis an, in der Centrum 
Drogerie gibt es kostenlose Magnesi- 
ums-Sticks, Allure macht einen Mal- 
wettbewerb für Kinder und Charles 
Vögele bietet auf eine Vielzahl von 
Kleidern zehn Prozent. Das Café 
Doppio bietet spezielle Familienme- 
nüs und vieles mehr an – lassen Sie 
sich überraschen!   (Anzeige) 
FAMILIEN-TAG IN VADUZ 
Der grosse Familien-Tag findet am 
Samstag, den 25. Mai, von 10 bis 17 
Uhr im Mühleholzmarkt statt. Weite- 
re Informationen und Anfahrt im In- 
ternet auf www.muehleholzmarkt.li. 
Polizei-Diensthund Reika zeigt im Mühleholzmarkt, wie ein Ladendieb 
geschnappt wird – und für Kinder jeden Alters fi nden diesen Samstag 
tolle Aktivitäten statt. (Foto: ZVG) 
Erwachsenenbildung 
Internet- und E-Mail 
Kennenlernkurs 
NENDELN In diesem Kurs kann alles, 
was man schon immer zum Thema 
Internet wissen wollte, kurz und 
bündig gelernt werden: Was braucht 
es zum Surfen und E-Mailen? Wie 
wird etwas vom Internet herunter- 
geladen? Wie werden Nachrichten 
bearbeitet und Adressen verwaltet? 
Wie funktioniert das Chatten? Kurs 
382 unter der Leitung von Claudio 
Jäger beginnt am Montag, den 27. 
Mai, um 13.30 Uhr und findet an drei 
Montagnachmittagen zu je zweiein- 
halb Stunden in der Kunstschule 
Liechtenstein in Nendeln statt. An- 
meldung und Auskunft bei der Er- 
wachsenenbildung Stein Egerta in 
Schaan (Telefon: 232 48 22; E-Mail: 
info@steinegerta.li). (pd) 
WST lädt ein 
Schulfest fi ndet 
am 28. Mai statt 
TRIESEN Am Dienstag, den 28. Mai, 
findet um 18.30 Uhr das traditionel- 
le Schulfest der Weiterführenden 
Schulen Triesen statt, welches die- 
ses Jahr unter dem Motto «WST goes 
Hollywood» steht. «Wir laden alle El- 
tern, Ehemaligen, Nachbarn und 
‹Fans› der WST herzlich zu einem ge- 
mütlichen Abend ein», teilten die 
Organisatoren mit. (red/pd) 
Über das Schulfest 
  Grosser Festplatz mit Getränkeausschank und 
Verpflegung im Innenhof der WST. 
  Filmdoublewettbewerb: Eine prominente Jury 
prämiert die originellsten Doubles von Figuren 
aus Filmklassikern. 
  Stoppmotion: Schüler aus der 3. Klasse 
Oberschule präsentieren eine eigene 
Stoppmotion-Produktion. 
 Lehrerband «Bergfee» 
  Den Reinerlös des Schulfests wird dem 
Hilfsprojekt in Sri Lanka (Verein «Lanka-Help») 
gespendet. 
Das Motto des Festes lautet «WST 
goes Hollywood». (Foto: ZVG) 
Haus Gutenberg 
Qigong-Sommerkurs in Balzers 
BALZERS Das Haus Gutenberg bietet 
vom Sonntag, den 2. Juni, bis Freitag 
m, den 7. Juni, einen Qigong-Som- 
merkurs an. Hierbei handelt es sich 
um eine über Jahrtausende gewach- 
sene, aus China stammende Methode 
zur Pflege und Kultivierung von Kör- 
per und Geist. «Qigong» setzt sich aus 
zwei chinesischen Schriftzeichen zu- 
sammen. «Qi» bedeutet Energie aber 
auch Atem. Alles was existiert, ist 
von Qi durchdrungen und solange ge- 
sund, als sich Qi in den Dingen be- 
wegt und sich seinen Gesetzmässig- 
keiten entsprechend wandelt. Für 
das Wort «Gong» gibt es unterschied- 
liche Interpretationen. Zum einen 
verstehen wir darunter «Mühe und 
den Fleiss, um irgendetwas zu erler- 
nen» und zum anderen «Der den 
Himmel (Yang=das Bewegte) und die 
Erde (Yin=das Ruhende) versteht, ist 
in der Lage, die wahre Macht der 
Kräfte zu nutzen.» Aus diesem Ver- 
ständnis heraus, haben sich über die 
Jahrhunderte viele verschiedene Stil- 
richtungen entwickelt, die trotz ihrer 
Vielfalt einige Komponenten gemein- 
sam haben: die meditative Versen- 
kung, die bewusste Atemführung 
und die aufmerksame Körperhaltung 
und -bewegung. 
In der traditionellen chinesischen 
Medizin wird Qigong schon sehr lan- 
ge als Teil der aktiven Patientenbe- 
treuung eingesetzt. Es geht dabei 
um die Linderung von Krankheiten, 
die Beschleunigung von Gesun- 
dungsprozessen, die Rehabilitation 
und die Prävention. Die Übungen 
sind für jeden geeignet und das Wo- 
chenprogramm wird durch Vorträge 
und verschiedenste Freizeitaktivitä- 
ten wie Wandern und Besichtigun- 
gen diverser Sehenswürdigkeiten er- 
gänzt. Leitung: Christine Völlmin, 
Lehrerin für klassisches Qigong, 
Therapeutin für traditionelle chine- 
sische Medizin, Akupunktur, Massa- 
ge und Kräuterheilkunde; Ingrid Lü- 
decke, Lehrerin für medizinisches 
Qigong, Fortbildung Alchemie, Aus- 
bildung für traditionelle chinesische 
Ernährung und chinesische Diäde- 
tik; Heinz Peter Steiner, Lehrer für 
medizinisches Wirbelsäulen Qigong, 
Fortbildung Alchemie.   Weitere In- 
formationen und Anmeldungen bei 
den Verantwortlichen des Hauses 
Gutenberg (Telefonnummer: 388 11 
33; E-Mailadresse: gutenberg@haus- 
gutenberg.li). (pd) 
Das Leitungsteam des 
Qi-Gong-Kurses im 
Haus Gutenberg auf 
einen Blick. 
(Foto: ZVG) 
Erwachsenenbildung 
Vortrag: Was kränkt, 
macht krank 
SCHAAN Strategien gegen den psychi- 
schen Alltagsterror: Jeder kennt sie – 
Kränkungen am Arbeitsplatz, in der 
Familie, im Alltag. Das kann zu Er- 
krankungen führen – Bluthoch- 
druck, Herzinfarkt, Tinnitus, De- 
pression und vieles mehr. Die Refe- 
rentin informiert über die Hinter- 
gründe von krankmachenden Belas- 
tungen und gibt Tipps, wie man sich 
schützen kann. Aus eigener Kraft zu 
Gelassenheit, Gesundheit und Le- 
bensfreude finden – das kann jeder 
lernen. Referentin Dr. Claudia Croos- 
Müller, Ärztin für Neurologie, Ner- 
venheilkunde und Psychotherapie, 
ist Leiterin des Dienstes für Psychia- 
trie und Psychotherapie am Klini- 
kum Rosenheim. Sie ist Autorin 
mehrerer sehr hilfreicher Bücher. 
Der Vortrag (Kurs 288) findet am 
Donnerstag, den 6. Juni 2013 um 19 
Uhr im Pfarreizentrum (neben TAK) 
in Schaan statt und wird von der Er- 
wachsenenbildung Stein Egerta mit 
der Infra und dem Bündnis gegen 
Depression durchgeführt. Anmel- 
dung und Auskunft bei der Stein 
Egerta (Telefon: 232 48 22; E-Mail: 
info@steinegerta.li). (pd) 
Leute, 
unsere 
Konkurrenz 
inseriert 
ständig 
im 
«Volksblatt». 
Warum 
sind 
denn 
wir 
schon 
wieder 
nicht 
drin? 
Gruss 
CEO 
Wenn Sie bei Ihrem Chef punkten möchten, 
sollten Sie uns jetzt kontaktieren. 
Tel. 00423 237 51 51, E-Mail: inserate@volksblatt.li ANZEIGE
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.