Volltext: Liechtensteiner Volksblatt (2013)

  Kultur | 25 
MITTWOCH 
22. MAI 2013 
20% 
«Volksblatt» 
Vorteil 
Auch als Abonnent können Sie profi tieren, rufen Sie uns an. Rabatt nur auf Tageskarten. 
Aktion gültig bis 31. 12. 2013. Angebot ist nicht mit andern Aktionen kumulierbar. 
ANZEIGE 
«Bilder lernen laufen, indem 
man sie herumträgt» 
Faszinierend Im Rahmen 
einer TAK-Kooperation mit 
der Schlossmediale wird 
heute und morgen, jeweils 
um 20 Uhr, das Daumenkino- 
Bühnenprogramm «Bilder 
lernen laufen, indem man 
sie herumträgt» im Schloss 
Werdenberg aufgeführt. 
Ausgangspunkt 
von Volker 
Gerlings Arbeiten sind Wan- 
derschaften, auf denen er 
wochenlang zu Fuss, ohne 
Geld und mit einem umgeschnallten 
Bauchladen durch Deutschland zieht, 
den Leuten seine Daumenkinos zeigt 
und neue Daumenkinos fotografi ert. 
So auch im Sommer 2003, als er von 
Berlin über München bis Basel zog. 
Die gesammelten Augenblicke zeigt 
er später auf der Bühne, wo er sie 
unter einer Videokamera abblättert 
und an die Wand projiziert. Das Stück 
«Bilder lernen laufen, indem man sie 
herumträgt» hat in Berlin Kultstatus 
und wurde auf internationalen The- 
aterfestivals in ganz Europa eingela- 
den. Das TAK zeigt die Daumenkino- 
Bühnenproduktion im Rahmen des 
Schauspiel-Abos am Mittwoch und 
am Donnerstag um 20 Uhr im Schloss 
Werdenberg. Karten dazu sind beim 
TAK-Vorverkauf erhältlich. Volker 
Gerling ist 3000 Kilometer zu Fuss 
durch Deutschland gelaufen und port- 
rätierte dabei Menschen in Form foto- 
grafischer Daumenkinos. 
Lebendige Porträts 
Er traf einen alten Mann, der die 
Welt verbessern wollte und dabei fast 
verhungert wäre, einen Tischlerge- 
sellen, unterwegs wie er, der, kurz 
bevor er loszog, seine neue Freundin 
kennenlernte und eine junge Frau, 
die sich im Urlaub für ein neues Le- 
ben entschied. Gerling erzählt von 
den grossen, kleinen, ernsten und 
skurrilen Zufallstreffen und lässt sei- 
ne Protagonisten auf der Bühne für 
einen Moment lebendig werden. So 
lebendig, dass man mitunter meint, 
sie schon seit Jahren zu kennen. Auf 
der Bühne blättert er die Fotos unter 
einer Videokamera ab, projiziert die 
Bilder auf die Leinwand und erzählt 
die Geschichten der Menschen, die er 
fotografieren durfte. In Gerlings ma- 
gischen Porträtstudien entsteht eine 
leichtfüssige und gleichzeitig tiefsin- 
nige Reflexion über die Flüchtigkeit 
des Moments und die Bedeutung der 
menschlichen Begegnung. Geboren 
wurde Volker Gerling 1968 in Hilden 
im Rheinland. Nach dem Abitur stu- 
dierte er Regie und Kamera in Pots- 
dam-Babelsberg. Seit 1998 beschäf- 
tigt er sich mit dem fotografischen 
Daumenkino und arbeitet seither als 
Daumenkinograf.   (pd) 
Die Faszination Daumenkino ist im Schloss Werdenberg zu erleben. (Foto: ZVG) 
The Doors-Mitbegründer 
Ray Manzarek 
gestorben 
LOS ANGELES Der ehemalige Keyboar- 
der der legendären US-Rockband The 
Doors, Ray Manzarek, ist tot. In einer 
Mitteilung auf der Facebookseite der 
Band hiess es am Montag, der Musiker 
sei in einem Spital im bayrischen Ro- 
senheim an Krebs gestorben. Er war 
74 Jahre alt. Die Band The Doors war 
mit Lead-Sänger Jim Morrison in den 
1960er-Jahren mit Hits wie «Riders On 
The Storm» und «Light My Fire» be- 
rühmt geworden. Morrison starb 1971 
im Alter von 27 Jahren in Paris. Da- 
nach löste sich die Band vorüberge- 
hend auf, bis Manzarek und Gitarrist 
Robby Krieger erneut zusammen auf 
die Bühne traten. Krieger sagte in der 
Mitteilung, dass ihn der Tod seines 
Freundes und Bandkollegen «tief be- 
trübt» habe.   (sda/dpa) 
Musikwettbewerb 
Marc Bouchkov 
mit grossem Erfolg 
MONTREAL/VADUZ/BAD RAGAZ Nach dem 
Gewinn Kian Soltanis beim Paulo Cel- 
lo Competition in Helsinki und Dmyt- 
ro Choni beim Klavierwettbewerb in 
Paris freut sich das Next Generation 
Classic Festival Bad Ragaz, heute ei- 
nen weiteren grossartigen Erfolg eines 
jungen Gastsolisten bekannt zu geben. 
Der knapp 22-jährige französische 
Geiger Marc Bouchkov gewann am 17. 
Mai den mit 30 000 Dollar dotierten 1. 
Preis beim diesjährigen Montreal In- 
ternational Musical Competition, ei- 
nem der weltweit führenden Musik- 
wettbewerbe. Der Künstler wurde 
frühzeitig sowohl von der Internatio- 
nalen Musikakademie im Fürstentum 
Liechtenstein wie auch vom Next Ge- 
neration Classic Festival entdeckt 
und nachhaltig gefördert. Beide Mu- 
sikeinrichtungen erwiesen sich so- 
mit einmal mehr als Talentschmiede 
und Förderinstitutionen vielverspre- 
chender Nachwuchsmusiker. 
Beeindruckende Laufbahn 
1991 in Montpellier als Kind einer Mu- 
sikerfamilie geboren, erlernte Marc 
Bouchkov das Violinspiel im Alter von 
fünf Jahren und gab wenig später be- 
reits sein erstes öffentliches Konzert. 
Sein weiterer Ausbildungsweg führte 
ihn an das Conservatoire von Lyon 
und Paris. 2008 bzw. 2010 gewann er 
1. Preise beim International Violin 
Contest Henri Koch und den Euro- 
pean Young Concert Artists Auditions, 
2012 war er Preisträger des prestige- 
reichen Queen Elizabeth Competition 
in Brüssel. Marc Bouchkov musizierte 
bisher u. a. mit Ivan Monighetti und 
Elisso Virsaladze und war Gastsolist 
bei den Moskauer Solisten unter Yuri 
Bashmet, den Hamburger Symphoni- 
kern, Brüsseler Philharmonikern und 
vielen mehr. Im Oktober 2013 nimmt 
er gemeinsam mit Kian Soltani an der 
ersten Ausgabe der neuen Festspiele 
Musicconnects in Bad Ragaz teil. Mu- 
sikliebhaber im Dreiländereck dürfen 
sich auch 2014 auf ein Wiedersehen 
mit dem hervorragenden Violinisten 
beim Next Generation 4. Classic Festi- 
val freuen. Für 2015 ist ein Konzert 
mit dem SOL geplant.   (red/pd) 
Marc Bouchkov. (Foto: ZVG) 
Ray Manzarek. (Foto: RM)
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.