Volltext: Liechtensteiner Volksblatt (2009)

SPORT 
VOLKSBLATT 
10 MONTAG, 24. AUGUST 2009 
Landeschamps ermittelt 
Mirjam Zeller und Jürgen Tömördy gewannen FL-Landesmeisterschaften im Tennis 
SCHAAN - Bei den Landesmeister- 
schaften Open (R1-R9) in Schaan 
standen nach einem spannenden 
Turnier Mirjam Zeller im Damenbe- 
werb und Jürgen Tömördy bei den 
Herren als verdiente Sieger fest. 
• Christian Dreier 
Gross wie lange nicht mehr war das 
Tableau bei den Landesmeister- 
schaften des Liechtensteiner Ten- 
nisverbandes. An drei Tagen wur- 
den bei dem vom TC Schaan orga- 
nisierten Turnier die Landesmeister 
ermittelt. 
Tömördy dominierte souverän 
Ein souveränes Turnier spielte 
Jürgen Tömördy und durfte am En- 
de über den Landesmeistertitel ju- 
beln. «Die Landesmeisterschaft ist 
ein toller Bewerb. Ich war gut drauf, 
und so habe ich schliesslich auch 
gespielt», resümierte der neue Lan- 
desmeister. 
Sein Gegenüber im Endspiel, das 
Tömördy mit 6:1 und 6:2 gewinnen 
konnte, war Lazar Davidovic, der 
sein Finalticket mit viel Ehrgeiz 
und Kampfgeist löste. In der ent- 
scheidenden Partie war Davidovic 
spürbar gezeichnet von den harten 
Spielen im Vorfeld, war dem als 
Nummer zwei gesetzten Tömördy 
deutlich unterlegen. Der vom TC 
Schaan als Nummer eins gesetzte 
Alex Risch musste in seinem dritten 
Spiel trotz einer 4:1-Führung im 
zweiten Satz. aufgeben. Rücken- 
probleme zwangen den Lokalfavo- 
riten zum frühzeitigen Aus. 
Im Damentableau war die Favo- 
ritenrollen bereits im Vorfeld klar 
vergeben. Die 15-jährige Mirjam 
Zeller befindet sich in einer Hoch- 
form, wurde vor einer Woche Ost- 
schweizer Meisterin und kam zu 
den Liechtensteiner Landesmeister- 
schaften, um sich den Turniersieg 
zu holen. Im Finale bekam es Zel- 
ler mit Jeannine Niedhard zu tun, 
bewältigte jedoch auch diese Auf- 
gabe gekonnt in zwei Sätzen mit 
6:0 und 6:2. Verdient durfte sich die 
aus Haag stammende Spielerin vom 
TC Schaan über Platz eins freuen. 
Gelungenes Turnier mit Rekord 
Eine positive Bilanz zogen die 
Organisatoren. Von einem «harmo- 
nischen Umfeld» sowie «unglaub- 
lich fairen Spielen» war die Rede 
bei Turnierleiter Walter Litscher. 
Beeindruckt vom Turnierverlauf 
zeigten sich auch Michael Ferster 
(Präsident TC Schaan) und Daniel 
Kieber (Präsidtent LTV). «Die 32 
Teilnehmer bei den Herren zeigen 
einen positiven Trend, der mich für 
die Zukunft positiv stimmt», so 
Ferster. 
Weitere Informationen und Re- 
sultate unter www.ltv.li. 
Die neuen Landesmeister Mirjam Zeller und Jürgen Tömördy. 
FOTO 
DREIER 
Ehrung Im Rahmen des 
Gemeindesportfestes wurden 
Schellenbergs Aushänge- 
schilder in Sachen Sport 
für ihre ausgezeichneten 
Leistungen im vergangenen 
Jahr geehrt. Von Links Vor- 
steher Norman Wohlwend, 
Ursula Wohlwend (Mara- 
thon), Julia Hassler (Schwim- 
men), Maria Batliner 
(Schwimmen) und Pius Fas- 
ser (Sportkommission). Auf 
dem Bild fehlt Pedaleur Da- 
niel Rinner. (rob) 
Titel für Sanchez/Wachter 
und Gall/Maldonado 
MAUREN – Liechtensteins Beachvolley- 
baller ermittelten am Samstag die Lan- 
desmeister 2009. Bei den Herren ging 
der Titel an das Gespann Sanchez/Wach- 
ter, die Damen-Konkurrenz entschied das 
Duo Gall/Maldonado für sich. 
• Oliver Beck 
Trotz teilweise widriger Witterungsverhält- 
nisse – insbesondere während des Jugend- 
turniers – zeigten die insgesamt 29 Teams, 
die sich am Wochenende in Mauren zur Er- 
mittlung der neuen Landesmeister trafen, 
unterhaltsames und spektakuläres Beach- 
volleyball. Die Zuschauer, die sich am Wei- 
herring eingefunden hatten, dürften ihr 
Kommen zu keiner Zeit bereut haben. 
Gleich mehrere Titelkandidaten gab es im 
Herren-Bewerb. Alle vier Teams, die sich 
für die Halbfinals qualifiziert hatten, durf- 
ten sich Chancen auf Gold ausrechnen. Am 
Ende triumphierten allerdings die Routini- 
ers Sanchez/Wachter, die sich im Finale ge- 
gen die Youngsters Gahr/von Deichmann in 
einem überaus engen Dreisatz-Krimi durch- 
zusetzen vermochten. Miguel Sanchez durf- 
te sich zudem noch über die Auszeichnung 
zum besten Spieler freuen. Bronze ging an 
das Gespann Ritter/Hohl. 
Obsiegte bei den Herren am Ende noch 
die Erfahrung, so triumphierte bei den La- 
dys die jugendliche Unbeschwertheit. Petra 
Gall und Alejandra Maldonado durften sich 
nach einem spannenden Endspielsieg gegen 
Claudia Hasler/Sandra Kaiser über LM- 
Gold freuen. Die bereits im Halbfinale an 
den späteren Landesmeisterinnen geschei- 
terten Turnierfavoritinnen Hösli/van Wijk 
sicherten sich immerhin noch die Bronze- 
medaille. 
Im Turnier der U18-Knaben ging der 
Landesmeistertitel an das bereits im Vorfeld 
favorisierte Team Leuch/Schneider. Letzte- 
rer wurde ausserdem zum besten Spieler 
des Bewerbs gekürt. Leuch/Schneider ver- 
wiesen das Duo Eberle/Hasler in einem un- 
terhaltsamen Finale auf Rang zwei. Das 
Brüderteam Wolf/Wolf, mit Abstand das 
jüngste Team in dieser Konkurrenz, belegte 
in der Schlussrangliste den starken dritten 
Platz. 
Einen Sieg der heissesten Titelkandida- 
tinnen gab es auch bei den U18-Mädchen. 
Jessica Lukas und Lena Schmid setzten sich 
in einem sehr gut besetzten Teilnehmerfeld 
am Ende durch und holten Gold. Silber er- 
gatterten Maldonado/Maldonado, Bronze 
ging an Beck/Wolfinger. 
BEACHVOLLEYBALL 
Ludwig Luz war Schnellster 
«Ländle-Blitz» und «ab.classic» im Industriegebiet Im alten Riet in Schaan 
SCHAAN – Eine Runde zu 850 m 
galt es am «Ländle-Blitz», dem 
Einzelzeitfahren des RV Schaan, 
zu bewältigen. In drei Kategorien 
waren die Jahrgänge 2001 bis 
1997 für die in derselben Wer- 
tung ausgetragene «ab-classic» 
startberechtigt. 
• Martin Trendle 
Der Schaaner Ludwig Luz bewäl- 
tigte die Einzelrunde in der Katego- 
rie A in 1:28.06 Minuten. Er legte 
damit einen Abstand von fünf und 
mehr Sekunden zwischen sich und 
seine engsten Widersacher. Auf den 
Rängen folgten Sandro Santschi als 
Zweiter in 1:33.81 Minuten und Ju- 
lius Marxer in 1:37.31. 
Die Katategorie B gewann Kons- 
tantin Alicke aus Balzers in 1:36.31 
Minuten vor Adrian Hug (Eschen) 
und Lona Hollenstein, Schaan. In 
der Kategorie C entschied Loris da 
Farra (Schaan) das Einzelzeitfahren 
in 1:46.68 Minuten für sich. Die 
Ränge 2 und 3 belegten Steven 
Santschi und Gabriel Vogt. Die Ka- 
tegorie der Jüngsten mit Jahrgang 
2004 und jünger bewältigte Roma- 
no Püntener vor Marco Püntener 
am schnellsten. 
Der «Ländle-Blitz» war begleitet 
von wunderbarem Wetter, und bis 
zum Rennschluss am Mittag hielten 
sich auch die Temperaturen. Die 
Schlusswertung zählte auch für die 
«ab.classic», welche damit die drit- 
te Runde absolvierte. Am nächsten 
Wochenende geht es mit dieser ge- 
sponsorten Rennserie des LRV wei- 
ter in Schaanwald. 
16 Paare – wenige Inliner 
Im Rahmen des «Ländle-Blitzes» 
kamen auch die Inliner und ein 
Paarzeitfahren mit dem Rad zur 
Austragung. Karl-Otto Gämperli 
vom OK des Inline-Rennens in 
Schaan äusserte sich am Morgen 
des Renntages skeptisch über die 
zu erwartende Teilnehmerzahl. Und 
er sollte recht behalten. Weil der In- 
line-Verband in den letzten beiden 
Jahren im Jugendbereich nicht 
mehr tätig war, nahmen lediglich 
drei Konkurrenten die Strecke un- 
ter die Rollen. Im Rennen der Kate- 
gorie B der Inline-Skater war Ma- 
nuel Neuhold in 1:36.84 Minuten 
etwas schneller als sein zwei Jahre 
älterer Bruder Pascal Neuhold in 
1:39.34. Skater Andreas Marxer ab- 
solvierte in der Kategorie B das 
Rennen als einziger Starter. Er ab- 
solvierte die Strecke über 850 m in 
2:39.07. 
Im Paarzeitfahren der Radler 
klassierte sich das Duo Manuel/ 
Walter Hug in 1:19.77 Minuten vor 
Ludwig/Leopold Luz und Manuel/ 
Adrian Hug. Insgesamt hatten sich 
16 Paare am Rennen im Schaaner 
Industriegebiet beteiligt. (pomt) 
Action pur war angesagt beim Einzelzeitfahren des «Ländle-Blitz» und der 
«ab.classic» im Schaaner Industriegebiet. 
FOTO 
TRENDLE 
FOTO 
MICHAEL 
ZANGHELLINI 
Turniersieg Das WTA-Turnier in 
Toronto entschied Jelena Dementjewa (Fo- 
to) für sich. Die Weltranglisten-Fünfte be- 
siegte im Finale der mit zwei Millionen 
Dollar dotierten Hartplatz-Veranstaltung ih- 
re russische Landsfrau Maria Scharapowa 
nach 2:04 Stunden mit 6:4 6:3. Die ehema- 
lige Weltrangliste-Erste Scharapowa wartet 
somit weiterhin auf ihren ersten Turniersieg 
nach ihrer mehr als siebenmonatigen Verlet- 
zungspause. Die 22-Jährige hatte wegen 
Schulterproblemen pausiert und Ende März 
ihr Comeback gegeben. (id) 
«Ländle-Blitz» und «ab.classic» 
Kategorie A (Jahrgänge 1997/98; 850 
m): 1. Ludwig Luz (Vaduz). 2. Sandro 
Santshci (Schaanwald). 3. Julius Marxer 
(Nendeln). 4. Elena Näscher (Schellen- 
berg). 5. Sabrina Hug (Eschen). 
Kategorie B (1999/2000; 850 m): 1. Kon- 
stantin Alicke (Balzers). 2. Adrian Hug 
(Eschen). 3. Lona Hollenstein (Schaan). 4. 
Andreas Marxer (Schaanwald). 5. Fabio 
Näscher (Schellenberg). 
Kategorie C (2001-03; 850 m): 1. Loris 
da Farra (Schaan). 2. Steven Santschi 
(Schaanwald). 3. Gabriel Vogt (Balzers). 
4. Jeanette Ritter (Schaan). 5. Maren Hol- 
lenstein (Schaan). 
Jahrgang 2004 und jünger (850 m): 1. 
Romano Püntener (Schaan). 2. Marco 
Püntener (Schaan).
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.