Volltext: Liechtensteiner Volksblatt (2009)

INLAND 
VOLKSBLATT 
2 MONTAG, 10. AUGUST 2009 
Vorarlberg wächst weiter 
956 Einwohner mehr als vor einem Jahr – 20 300 weitere Wohnsitze 
BREGENZ – Die Vorarlberger Bevöl- 
kerung wächst. Mit Stichtag 30. 
Juni 2009 betrug in Vorarlberg 
die Einwohnerzahl mit Haupt- 
wohnsitz 368 242 Personen, um 
956 mehr als ein Jahr zuvor. 
20 299 Personen hatten in Vorarl- 
berg einen weiteren Wohnsitz ge- 
meldet, dies waren um 281 mehr 
als im Vorjahr. Während die Zunah- 
me der Hauptwohnsitze gegenüber 
dem Vorjahr um ein Drittel geringer 
war als in der Vorperiode, ist die 
Zahl der weiteren Wohnsitze deut- 
lich langsamer gestiegen. 
Geburtenüberschuss 
Aus demografischer Sicht wächst 
die Bevölkerung Vorarlbergs nur 
mehr durch die positive Geburtenbi- 
lanz, (Saldo aus Geburten und Ster- 
befällen). Die errechnete Wande- 
rungsbilanz (Saldo aus Zuzügen mi- 
nus Wegzügen) ist in den ver- 
gangenen 12 Monaten erstmals seit 
dem Jahr 2000 wieder negativ; in 
den Jahren 2004 und 2005 hielten 
sich die Geburtenbilanz und die 
Wanderungsbilanz noch die Waage. 
Der Einwohnerzuwachs konzen- 
triert sich fast ausschliesslich auf 
die Region Rheintal. In dieser Re- 
gion wurden im Jahresabstand 1143 
Hauptwohnsitze begründet. Positiv 
ist die Entwicklung im Leiblachtal 
mit einem Plus von 60. In den Re- 
gionen Arlberg/Klostertal und 
Montafon ist die Zahl der Einwoh- 
ner mit Hauptwohnsitz spürbar zu- 
rückgegangen. Während die Ent- 
wicklung in den ländlichen Tal- 
schaften in den vergangenen Jahren 
uneinheitlich war, ist die Zuwande- 
rung im Rheintal immer überdurch- 
schnittlich. 
Ausländeranteil ist konstant 
Etwas mehr als die Hälfte der Ein- 
wohner mit Hauptwohnsitz, nämlich 
187 756 lebt in den neun bevölke- 
rungsreichsten Gemeinden Vorarl- 
bergs, die jeweils mehr als 10 000 
Einwohner zählen. In mittleren Ge- 
meinden mit einer Einwohnerzahl 
zwischen 2500 und 10 000 leben 
111 232 Einwohner, dies entspricht 
einem Anteil von 30 Prozent. In den 
29 Gemeinden zwischen 1000 und 
2500 Einwohnern haben 50 624 Be- 
wohner ihren Hauptwohnsitz be- 
gründet. 4872 Einwohner leben in 
Kleingemeinden mit weniger als 
500 Einwohnern und 13 758 Ein- 
wohner in Gemeinden zwischen 500 
und 1000 Einwohner. 
Der Ausländeranteil ist mit 12,8 
Prozent konstant. Insgesamt stieg 
die Zahl der Ausländer im Jahres- 
abstand von 46 408 im Juni 2008 
auf 47 065 Personen im Juni 2009 
um 657 Personen. In diesem Zeit- 
raum sind 768 Ausländer durch ei- 
nen positiven Wanderungssaldo 
und 337 Ausländer durch die posi- 
tive Geburtenbilanz hinzugekom- 
men. 448 Ausländer, um 466 weni- 
ger als im Vergleichszeitraum des 
Vorjahres, erhielten die österrei- 
chische Staatsbürgerschaft. 
Der Geburtenüberschuss beträgt 
insgesamt 1105 Personen, davon 
768 Österreicher, 111 Türken, 66 
Deutsche, 45 Personen aus den 
Nachfolgestaaten des ehemaligen 
Jugoslawien und 115 mit einer an- 
deren Staatsbürgerschaft.   (pd) 
Bevölkerung Vorarlbergs nach Gemeindegröße 
Gemeindegröße 
nach Einwohnerzahl = 10 Gemeinden       = 1 Gemeinde | Einwohner gesamt 
VLK-InfoGrafik 
bis 1.000 34 | 18.630 
1.000 bis 2.500 29 | 50.624 
2.500 bis 5.000 16 | 55.776 
5.000 bis 10.000 8 | 55.456 
über 20.000 4 | 124.137 
10.000 bis 20.000 5 | 63.619 
ANZEIGE 
Zu verkaufen 
Ferienhaus/Wohnhaus 
in Triesenberg 
TEL. +423 237 56 00 / www.jwt.li 
Alpenbrunch der 
FBP-Ortsgruppe Balzers 
Die FBP-Ortsgruppe Balzers lädt am Sonn- 
tag, den 16. August, herzlich zum Alpen- 
brunch ein. 
Ziel ist die Balzner Alp Matta, ein gemüt- 
licher Fussmarsch von etwa 1 1/4 Std. ab 
Malbun, Jägerweg über Saass zur Matta- 
Hütte. 
Treffpunkt: 9 Uhr beim Gemeindehaus 
Balzers zur Abfahrt Fahrgemeinschaften 
mit Privatautos oder 9.30 Uhr Abmarsch 
beim Parkplatz Alpenhotel Malbun (Vöge- 
li). 
Verpflegung: Bei der Matta wird ein 
Brunch von der Ortsgruppe offeriert. Für 
Speis und Trank ist bestens gesorgt. 
Bekleidung: Gutes Schuhwerk wird emp- 
fohlen. 
Fahrgelegenheit: Ältere oder gehbehin- 
derte Personen melden sich bitte an bei Eu- 
gen Gstöhl (Tel. 079/696 09 56). Sie wer- 
den zu Hause um ca. 9.30 Uhr abgeholt und 
fahren mit einem Bus bis zur Matta. 
Die FBP-Ortsgruppe Balzers freut sich 
auf viele Teilnehmer/-innen. Bei unsicherer 
Witterung gibt Tel. 079/696 09 56 am Sonn- 
tag, den 16. August, ab 8 Uhr Auskunft. 
FBP-Ortsgruppe Balzers 
Der Vorstand 
Fortschrittliche Bürgerpartei 
Aeulestrasse 56, 9490 Vaduz 
Tel.: 237 79 40, Fax: 237 79 49 
www.fbp.li 
FBP-TERMIN 
Wenn jemand das Freibad in Va- 
duz kennt, dann ist das wahr- 
scheinlich Herta Batliner. Schon 
als kleines Kind verbrachte die 
bald 96-Jährige ihre Freizeit im 
Freibad. Heute trifft sie sich 
dort bei schönem Wetter mit ih- 
ren Freundinnen. 
• Helena Wilhelm 
«Immer wenn ich Zeit habe, 
komme ich ins Freibad, auch 
wenn es nur eine Stunde ist», er- 
zählt Herta. Zu Fuss spaziere sie 
bei schönem Wetter von Zuhause 
ins Freibad, um ihre Freundinnen 
zu treffen. Der Damen-Stamm- 
tisch ist bei vielen schon bekannt. 
Jede kommt vorbei, wenn sie auch 
nur kurz Zeit hat und dann spielen 
sie zusammen Karten, tratschen 
über die neusten Nachrichten oder 
gehen schwimmen. «Uns wird nie 
langweilig» erzählen sie. 
Auch sonst hat Herta Batliner 
viel zu tun. Wenn sie mal nicht im 
Freibad ist, verbringt sie ihre Zeit 
gerne mit Lesen, Malen, Jassen 
und abends auch mal vor dem 
Fernseher. Dass ist aber noch lan- 
ge nicht alles, denn Herta unter- 
richtet nebenbei auch noch Fran- 
zösisch. So erhält sie jede Woche 
Besuch von ihrem Schüler – mit 
70 Jahren sicher einer der älteren 
in Liechtenstein. «Er hat eine 
Lehrerin gesucht und daraufhin 
wurde ich ihm empfohlen. Es 
macht jede Menge Spass, ihm 
Französisch beizubringen, und er 
kann es von Mal zu Mal besser.» 
Heimweh nach Genf 
Wieso Herta Französisch kann? 
Sie arbeitete viele Jahre in Genf 
als Privatsekretärin und besuchte 
dort abends auch die Universität. 
«Ich habe ein bisschen Heimweh 
nach Genf, vor allem an den See», 
wird Herta leicht wehmütig. 
Und wenn Herta nicht im Frei- 
bad ist oder Französischunterricht 
gibt, verfasst sie mit viel Hingabe 
Leserbriefe. «Ich habe einen eige- 
nen Computer, mit dem ich die 
Leserbriefe immer schreibe.» Die 
wichtigsten Tasten kennt sie, nur 
falls manchmal ein Problem auf- 
taucht, muss jemand helfen. 
Ansonsten geniesst Herta ihr 
Leben in vollen Zügen. Vor allem 
die vielen schönen Stunden mit 
ihren Freundinnen im Freibad. 
HERTA BATLINER 
Geboren: 12. November 1913 
Wohnort: Vaduz 
Beruf: Rentnerin 
Darauf stehe ich: Oberdorf 
Das mag ich nicht: Bauart der 
neuen Häuser 
Am FL schätze ich: Die schö- 
ne Natur 
Ein Ziel in meinem Leben: 
Dass ich das Leben, das ich füh- 
re, noch lange sorgenlos genies- 
sen kann. 
Menschen in 
         Liechtenstein 
Geniesserin seit 95 
JahrenAuch 
mit 96 Jahren 
noch putzmunter: 
Herta Batliner. 
FOTO 
ZVG 
Notfallnummer Liechtenstein 230 30 30 
ARZT IM DIENST 
Herzliche Glückwünsche 
unserer Jubilarin 
Wir gratulieren recht herzlich zum Geburts- 
tag und wünschen weiterhin alles Gute und 
Gottes Segen. 
Heute Montag 
Charlotte KONRAD, Zollstrasse 19, 
Schaan, zum 83. Geburtstag 
PERSÖNLICH 
Die 12 grössten Gemeinden 
Dornbirn   45 083 
Feldkirch   30 728 
Bregenz   27 385 
Lustenau   20 941 
Hohenems   15 150 
Bludenz   13 845 
Hard   12 388 
Rankweil   11 578 
Götzis   10 658 
Lauterach  9256 
Wolfurt   8160 
Höchst  7718 VORARLBERG
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.