Volltext: Liechtensteiner Volksblatt (2005)

R 
12. NOVEMBER 2005 BLATT 
I TERMINE 20 KBA KBA Kontakt und Beratung Alter, Telefon 236 48 38, Haus SL Lauren­ tius, Bahnstrasse 20,9494 Schaan Öffentlicher Vortrag «Laben und Stetten lassen» Internationale Experten im Gespräch • Dienstag, 15. November 2005, 18.00 - 21.00 Uhr • Mehrzwecksaal Spocrry Fabrik / Hoch­ schule (Ballenlager), Vaduz • Eintritt frei Beratung und praktische Hilfestellung • Für Angehörige und Betroffene bei Pflege und Betreuung • Entlastung und Hilfe für betreuende An­ gehörige • Heimaufnahmen. Ferienbetten • Hausnotruftelefon • Hilfsmittel und Wohnungsanpassung • Informationen. Vermittlung und Beratung in Altersfragen Anfragen zu den folgenden Angeboten unter: 237 65 65 Senioren für Senioren Senioren bieten älteren Menschen gegen Entschädigung folgende Dienstleistungen an: • Hilfe in Haus und Garten • Unterstützung iin und ums Haus • Fahrdienst für Patienten und Seniorinnen und Senioren Bewegung • Fitgymnastik, Männerturnen, Seniorentur­ nen, Wassergymnastik/Schwimmen, Wal­ king, Nordic Walking, Vclofahren, Folklore­ tanzen 
Seniorenwanderungen des Alpenvereins 1041. Wanderung der Gipfelstürmer - 874. Dienstagwanderung - 636. Freitagwanderung PREDIGT Vaduzer Predigt 2005 VADUZ-Die dies­ jährige 
Vaduzer Predigt stammt von Pro f. Dr. Ernst Lud­ wig Ehrlich (Basel- Riehen), der am Sonntag, den 13. November um 10 Uhr in der Evange­ lischen Kirche Vaduz-Ebenholz zum Thema «Sind wir Jona? Ein biblisches Buch für uns heute» spricht. Ernst Ludwig Ehrlich. Dr. phil., Dr. theol. h.c., wurde 1921 in Berlin ge­ boren. Er ist Professor (em.) für neuere jüdi­ sche Geschichte und Literatur an der Univer­ sität Bern sowie Zentralsekretär der Christ­ lich-Jüdischen Arbeitsgemeinschaft in der Schweiz. Er studierte nach dem Abitur von 1940 bis 1942 an der Hochschule für die Wis­ senschaft des Judentums von Rabbiner Leo Baeck. Nach Schliessung der Hochschule durch die Nazis und Zwangsarbeit von 1942 bis 1943 gelang ihm die Flucht in die Schweiz, deren Staatsbürger er noch heute ist. Dort promovierte Ernst Ludwig Ehrlich 1950. Lehraufträge an der Freien Universität führ­ ten ihn schon seit 1955 immer wieder nach Berlin zurück, auch wenn sein Lebensmittel- punkt in der Schweiz lag. Von 1961 bis 1994 war er europäischer Direktor von B'nai B'- rith, der «Söhne des Bundes» (hebr.), einer 1843 in New York gegründeten Organisation zur Selbsterziehung und Förderung humanitä­ rer Ideen unter den Juden. Sein Engagement i 
im christlich-jüdischen Dialog wurde bereits 1956 mit dem Leo-Baeck-Preis gewürdigt, dem 1976 die Buber-Rosenzweig-Medaille und 1984 das Bundesverdienstkreuz 1. Klas­ se folgten. Er ist heute einer der bekanntesten Vertreter des christlich-jüdischen Dialogs in Europa. Zeugnis seines Generationen übergreifenden Dialogs sind auch seine jüngsten Veröffentli­ chungen: «Der 
Umgang mit der Shoa. Wie le­ ben Juden der zweiten Generation mit dem Schicksal der Eltern?», 1993, «Meinetwegen ist die Welt erschaffen: das intellektuelle Ver­ mächtnis des deutschsprachigen Judentums», 1997 und 
2002 zusammen mit Herbert Bettel­ heim: «Katholische Kirche und Judentum im 20. Jahrhundert». Pfarrer Dr. Andre Ritter und die Evangelische Kirche im Fürstentum Liechtenstein laden herzlich ein. (PD) 
Dank unzähliger Stunden Frei­ willigen-Arbeit kann der Alpen- vereln ]ede Woche drei Senio­ renwanderungen für jedermann kostenlos anbieten. Ein Hinweis auf unsere Seniorenwanderun­ gen erfolgt im Veranstaltungs­ kalender von Radio L um 9.15 Uhr und um 11.15 Uhr. Bei Ganz­ tageswanderungen am Vortag um 16.15 Uhr. 1041. Wanderung der Gipfel­ stürmer und ßipfelgeniesser Beginn der Wanderung bei der Post Ruggell um 13.05 Uhr. Wan­ derzeit ca. 3 Stunden. Wir wandern durch die Dorfstrassen in südlicher Richtung zum Tälli und gehen dort den Anstieg hoch zu den Stauden. Dort kommen wir auf das Gemein­ degebiet Gamprin-Bendern zum Ortsteil Lums. Nach einer kurzen Strecke auf der Durchgangsstrasse Gamprin-Schellenberg, wechseln wir auf den Fussweg zum Malanser und wandern auch über diesen. Die­ sen Weg entlang überqueren wir die Verbindungsstrasse 
Schellenberg- Eschen und wechseln auf den Hö­ henweg Lindholz. Dieser führt uns bis zur Verbindungsstrasse Schellen­ berg-Mauren, wo wir ins Dorfzen­ trum Schellenberg wandern und zur Burgruine Vorderschellenberg kom­ men. Auf dem Höhenweg der Ge­ meindegrenzen Schellenberg-Rug- gell wandern wir zuerst in südlicher Richtung, drehen dann in nördlicher Richtung dem Wald entlang zum Einfache 
Computer-An- wendung für zu Hause TRIESEN - Dieser Kurs richtet sich an Personen, die einen Kurs ohne Zeitdruck suchen. Der Kurs­ leiter erklärt auf leicht verständli­ che Art ihre aktuellen Fragen aus dem Alltag und geht auf die per­ sönlichen Bedürfnisse jedes Teil­ nehmers ein. Dieser Kurs wird pra­ xisorientiert anhand zahlreicher Beispiele durchgeführt. 
Kursinhal- Für Sie im Dienst Familienhilfe/Hauspflege Balzers Triesen Triesenberg Vaduz Schaan/Planken 
Limseneck. Dann gehen wir dem Ziel Richtung Dorf Ruggell entge­ gen und können uns vor der Heim­ reise im Cafö Oehri etwas erholen. • Treffpunkt: Ruggell Post 13.05 Uhr (ab Schaan 12.50, ab Bendern 12.57 Uhr). • Wanderleiter: Remi Biedermann Tel. 373 19 44 874. Dienstagwanderung Am Dienstag führt die Wande­ rung von der Haltestelle Mälsncr-dorf 
Balzers nach Iradug, durchs Fläscherriet zum St. Katrinabrun- nen und oberhalb Ochsenboden hinunter zum Restaurant Engel. • Treffpunkt: Dienstag, 15. No­ vember um 13.35 Uhr bei der Hal­ testelle Mälsnerdorf Balzers (ab Schaan 13.09 Uhr). • Wanderleiter: Ernst Wohlwend, Tel. 373 21 76 636. Freitagwanderung Am kommenden Freitag wird KURSE te könnten 
B. sein: 
Gutscheine, Karten, Rezepte schreiben, Bilder einfügen, einfache Kalkulationen für den Haushalt durchführen, Ter­ minkalender, Adressbücher, Tele- fonlistcn verwalten u.s.w. Der Kurs 407 beginnt am Dienstag, 15. No­ vember um 18.30 Uhr im Inform College, Triesen. Anmeldung und Auskunft bei der Erwachsenenbil­ dung Stein-Egerta in Schaan, Tele­ fon 232 48 22 oder per E-Mail in- fo@stcin-egerta.li . (PD) 
Kraftquelle Mentaltraining SCHAAN - Mit dem Mentaltrai­ ning haben wir die Möglichkeit, unser Dasein bewusst zu meistern. Das Leben gehorcht seinen eigenen inneren Gesetzen. Erst indem wir bestimmte Ursachen kennen, lösen wir auch Mechanismen aus, die die Richtung und den Verlauf unseres Lebens bestimmen. Jede Situation wird durch die Vorstellungskraft in FAMILIENHILFE Tel. 384 21 18 Tel. 392 19 17 Tel. 262 94 97 Tel. 
232 98 90 Tel. 236 48 70 Liecht. Unterland Tel. 373 39 45 
Mahlzeltendienst Balzers Tel. 384 21 18 Triesen Tel. 392 19 17 Triesenberg Tel. 262 94 97 Vaduz Tel. 232 98 90 Schaan Tel. 232 42 41 Planken Tel. 373 27 78 Gamprin/Bendern Tel. 373 22 83 Eschen/Nendeln Tel. 373 20 34 
Mauren/Schaanwald Tel. 373 13 79 Schellenberg . Tel. 373 10 02 Ruggell Tel. 373 4190 Gemeindekrankenpflege Balzers Tel. 388 13 51 Triesen Tel. 392 19 50 Triesenberg Tel. 262 67 37 Vaduz Tel. 232 84 11 Schaan/Planken Tel. 236 48 72 
mit dem Bus bis Rizlina gefah­ ren. Dort beginnt unser Spaziergang nach Lavadina-Steinort und durch den Wald hinunter ins Zen­ trum von Triesenberg zur Einkehr im Cafe Guflina. • Treffpunkt: Freitag. 18. Novem­ ber um 13.40 Uhr bei der Haltestel­ le Rizlina. Triesenberg (ab Vaduz 13.20 Uhr). • Wanderleiterin: Ida Moritz, Tel. 384 24 61. (LAV) ihrer Qualität verändert. Mit dem Wissen um die geistigen Grundla­ gen des Lebens, wird es vielen leichter fallen, ihren Weg zu finden und ihn erfolgreich zu gehen. Der Kurs 726, unter der Leitung von Ju­ stine Hödl, beginnt am Freitag, 18. November um 18 Uhr im Kinder­ garten Wegacker in Mauren. An­ meldung und Auskunft bei der Er­ wachsenenbildung Stein-Egerta in Schaan, Telefon 232 48 22 oder per E-Mail  info@stein-cgerta.li 
.  (PD) Liecht. Unterland Tel. 373 22 26 Haushilfedienst für Betagte Balzers Tel. 384 18 08 Triesen Tel. 392 19 17 Triesenberg Tel. 262 94 97 Vaduz Tel. 232 98 90 Schaan/Planken Tel. 236 48 70 Liecht. Unterland Tel. 373 41 90 Gottesdienste in Liechtenstein Katholische Gottesdienste Sonntag, 13. November 2005 Balzers 18.30 Uhr Vorabend; 7.30, 10 Uhr Kapelle Haus Gutenberg: 8.30 Uhr Bendem-Gamprin 17.30 Uhr Vorabend; 9 Uhr Eschen 19 Uhr Vorabend; 9.30 Uhr Maure n ' 19 Uhr Vorabend; 10 Uhr Nendel n 18.30 Uhr Vorabend; 9.30 Uhr Planke n II Uhr Ruggel l 19 Uhr Vorabend; 10.30 Uhr Schaa n Pfarrkirche 18 Uhr Vorabend, 9.30 Uhr, 19 Uhr; Kloster 11 Uhr Schaanwal d 17.45 Uhr Vorabend; 8.30 Uhr 
ScheHenberg 19 Uhr Vorabend; 9 Uhr TViesen Pfarrkirche: 19 Uhr Vorabend; 10 Uhr, 19 Uhr Marienkapelle: 8.15 Uhr Triesenber g 9.30 Uhr, 19.30 Uhr, Steg: 9 Uhr Masescha: 10.30 Uhr Vadu z  • Pfarrkirche: 18 Uhr Vorabend; 8.15 Uhr, 9.30 Uhr St. Josef, Ebenholz: 11 Uhr, 19 Uhr Jugendgottesdienst Gottesdienst in Italienisc h 10.45 Uhr in der St. Peterskirche in Schaan Gottesdienst in Spanisc h 9 Uhr in der St. Peterskirche in Schaan Gottesdienst in Portugiesisch 10.30 Uhr in Sevelen 
Gottesdienst in Kroatisc h 12.15 Uhr, kath. Pfarrkirche in Buchs IBF International Bible Fellowship Gottesdienst in Englisch: Sonntags, 17 Uhr in Buchs, gegen­ über Migros Gottesdienst in Spanisch: jeden 2. und 4. Samstag, 19.30 Uhr in Buchs, gegenüber Migros Evangelisch-luth. Kirch e Sonntag, 13. November 2005 10 Uhr, Gottesdienst Pfarrerin Ca- tharina Janus, anschliessend Kirchenkaffee Johanneskirche, Schaaner Strasse 22 Evangelische Kirch e Sonntag, 13. November 2005, 10 Uhr, Vaduzer Predigt mit dem jü­ dischen Gelehrten Prof. Dr. Emst- Ludwig Ehrlich, Basel Freie Evangelische Gemeinde Sonntag, 13. November 2005,18 
Uhr, Bahnhofstr. 16, Möbelhaus Thöny UG, FL-9494 Schaan, Pre­ digt: Hansjörg Sprenger, gleichzeitig Programm für Kinder.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.