Volltext: Liechtensteiner Volksblatt (2005)

DIENSTAG, 25. OKTOBER 2005 BLATII INLAND 
8 NACHRICHTEN Ideen für junge Eltern SCHAAN - Am letzten Freitagabend fand erstmals der Ideenmarkt statt. Organisiert vom und beim Eltem-Kind-Forum in Schaan prä­ sentierten zahlreiche Institutionen ihr Angebot für junge Eltern. Viele junge Eltern müssen sich in ihrer neuen Situation mit einem Kind zuerst zurechtfinden. Dabei können externe Angebote hilfreich sein. Am Ideenmarkt stell­ ten sich folgende Organisationen vor: Aben­ teuerspielplatz Dräggspatz (Schaan), Baby­ schwimmen (Franziska Marogg, Oberschan), Early English (Ma­ nuela 
Koch, Mau­ ren), Elterntank­ stelle (Susanna Kranz, Vaduz), In- fira (Schaan), Kin­ deroase AubUndt (Vaduz), Kontaktst. Mehrlingseltern für FL und Ostschweiz (Erna Schär, Grabs), Mauren Aktiv Wochenmarkt (Mauren), MUKI Turnen (Evelyn Feger, Schaan), Mutter-Kind-Werkstatt (Maria Luisa Nüesh, Grabs), Olo's Gym 
(Triesen), Pädago­ gik für Rhythmik und Theater (Beatrice Brun- hart-Risch, Schaan), Mütterzentrum Rapunzel (Schaan), Schwimmclub Balzers, Spielgruppe (Olga Huber, Eschen), Verein zur Unterstüt­ zung von Mehrlingseltern (Maria Wiednbauer, Wolfurt). (PD) 28. Jungmusikantenlager der Harmoniemusik Balzers BALZERS - Am 1. Oktober fuhren über 45 Jungmusikanten der Harmoniemusik Balzers (HMB) mit ihrem Dirigenten Willi Büchel für eine Woche ins MusikJager nach Oberricken­ bach. Die Vormittage waren ganz der Musik gewidmet. Es wurde mit Übungen zur Atem­ technik Ansatztraining in den Registern be­ gonnen. Darauf folgte für die jüngeren Teil­ nehmer eine Stunde Theorie, während die äl­ teren zusammen im vierstimmigen Lagerchor sangen. Nach einer kurzen Pause ging es an­ schliessend mit den Instrumenten erst in En­ sembles und später in den Registersätzen wei­ ter. Nach dem Mittagessen folgte eine Ge­ samtprobe. Den Rest des Tages vertrieben sich die Jugendlichen mit kleinen Ausflügen, Spaziergängen, Bastelarbeiten und diversen Spielen. Als Belohnung für die tägliche Pro­ benarbeit wurde den Teilnehmern auch ejn abwechslungsreiches Abendprogramm gebo­ ten, das dieses Jahr unter dem Motto «Hotel mit Beiz» (HMB) stand. 
NACHRICHTEN g! 'II 
Am Sonntag, den 9. Oktober fand für die Daheimgebliebenen ein kleines Konzert im Gemeindesaal in Balzers statt. Die Jungmusi­ kanten konnten dabei mit ihren Vorträgen in Ensembles, in den einzelnen Registern und als Orchester zeigen, was sie die Woche über im Lager gelernt haben. Müde, aber zufrieden mit dem Geleisteten freuen sich bereits viele auf das nächste Lager. Das Jungmusikanten­ lager ist in musikalischer, aber auch in sozia­ ler Hinsicht aus dem Jahresprogramm der HMB nicht wegzudenken. (PD) Herbstveranstaltung des LBV SCHELLENBERG - Am Sonntag, den 23. Oktober lud der liechtensteinische. Behin­ dertenverband alle Mitglieder in den Gemein­ desaal Schellenberg. 
Bei Kaffee und Kuchen, Musikeinlagen von Wisi Bollhalder und einem kleinen Abendessen konnte ein gemüt­ licher Tag unter Gleichgesinnten verbracht werden. (PD) 
Erfolgreiche Prüfungen der Verkehrskadetten NENDELN - Letzten Samstag­ vormittag stand die Engelkreuzung in Nendeln ganz im Zeichen der Praxisprüfungen 2005 der Ver­ kehrskadetten Fürstentum Liech­ tenstein. Rund ejn Dutzend Jugendliche im Alter von 14 bis 19 Jahren (Bild) haben sich während der letz­ ten Monate in Theorie und Praxis intensiv auf diese Prüfung vorbe­ reitet. Im Ausbildungskonzept der Verkehrskadetten Fürstentum Liechtenstein wird neben einer gründlichen Strassenverkehrsaus- bildung auch grossen Wert auf die Persönlichkeitsentwicklung gelegt. Vor allem Verantwortungsbewusst- sein, Teamfähigkeit und Disziplin werden stark gefördert. Das Exper­ tenteam, bestehend aus der Lan­ despolizei, der Kantonspolizei Graubünden und dem Präsident der Verkehrskadetten Graubünden, nahmen die Praxisprüfung ab. Während einer Viertelstunde muss- te der Verkehr auf der stark befah­ renen Engelkreuzung in Nendeln geregelt werden. Alle Prüflinge be­ standen die 
Prüfung souverän. Der 
Verkehr würde bestens geregelt und war deutlich flüssiger als mit der üblichen Ampelregelung. Die Verkehrskadetten FL führen den nächsten Ausbildungskurs im Frühjahr 2006 durch. Interessenten melden sich bei Rudolf Hoch, Tel. 392 42 53. (PD) Vaduzer Advents­ kalender 2005 VADUZ - Jeden Tag in der Ad­ ventszeit, vom 27. November bis zum 23. Dezember soll in Vaduz ca. von 15 Uhr bis 19 Uhr eine Haustür für alle Gäste offen stehen, um in dieser besonderen Zeit Be­ gegnung und Gemeinschaft in be- wusst einfachem, familiärem und schlichtem Rahmen zu ermög­ lichen. Im vergangenen Jahr war das Echo sehr gross und so freuen wir uns, den Vaduzer Adventska­ lender - Öffnet Herzen und Türen - vorzubereiten. . Wer „bereit ist, an einem be­ stimmten Tag die Türe des Herzens und des Hauses zu öffnen, möge sich bitte bis Donnerstag, den 10. November im Pfarramt Vaduz mel­ den. Tel. 232 36 16 oder E-Mail: pfarrei.vaduz@adon.Ii . (PD) TODESANZEIGE Ob wir leben, ob wir sterben - Wir gehören dem Herrn. Psalm In stiller Trauer nehmen wir Abschied von unserer lieben Schwester. Tante, Grosstante und Gotta Germana Goop-Wohlwend . 21. Januar 1911 - 24. Oktober 2005 Nach einem erfüllten Leben ist sie heute Morgen im 94. Lebensjahr friedlich eingeschlafen. Montreal, Schellenberg, Ruggell, 24. Oktober 2005 Antonia Marte-Wohlwend, Schwester Nichten, Neffen und 
Anverwandte Die liebe Verstorbene ist in der Friedhofskapelle in Schaan aufgebahrt. Wir beten für sie den Seelenrosenkranz heute Dienstag, den 25. Oktober um 19 Uhr. Der Gedenkgottesdienst mit anschliessender Verabschiedung findet am Mitt­ woch, den 26. Oktober 2005 um 10 Uhr in Schaan statt. Die Urnenbeisetzung findet im engsten Familienkreise statt. Den Siebten halten wir für die Verstorbene am 9. November, den 30. am 23. November. Anstelle von Kranz- und Blumenspenden bitten wir um die Unterstützung des Liechtensteinischen Betreuungszentrums St. Martin in Eschen, Konto Nr. 213.577.09 bei der Liecht. Landesbank, Vaduz. Traueraäresse: Isolde Lanter-Büchel, Landstrasse 210, 9491 Ruggell (Es werden keine separaten Trauerzirkulare verschickt.) 
TODESANZEIGE Du gingst so still von uns, du wirst so sehr vermissl, du warst so lieb und gut, dass man dich nie vergisst. In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von unserem lieben Vater, Neni und Schwiegervater Eugen Risch 27. November 1930 - 23. Oktober 2005 Nach einem reich erfüllten Leben ist er am Sonntag völlig unerwar­ tet in seinem Heim eingeschlafen. Eschen, den 23. Oktober 2005 In tiefer Trauer: Anneliese und Günther Siegfried und Breda mit Tamara, Michael und Andreas Veronika und Bruno mit Marco und Remo Chrislina und Mario Annemarie und Heinz Bekannte und 
Anverwandte Der liebe Verstorbene ist in der Totenkapelle in Eschen aufgebahrt. Die Seelenrosenkränze beten wir am Dienstag, den 25. Oktober und am Mitt­ woch, den 26. Oktober 2005 jeweils um 19.15 Uhr. Der Trauergottesdienst mit anschliessender Beerdigung findet am Donners­ tag, den 27. Oktober 2005 um 9.30 Uhr in Eschen statt. TODESANZEIGE Dein gutes Herz hat aufgehört zu schlagen und wollte doch so gern noch bei uns sein. Gott, hilf uns diesen Schmerz zu tragen, denn ohne dich wird alles anders sein. Schweren Herzens geben wir die traurige Nachricht, dass Gott, der Herr, meinen lieben Mann, unseren fürsorglichen Papa. Opa, Schwie­ gervater, Onkel und Götti Rupert Walser 27. März 1924 - 23. Oktober 2005 zu sich heimgeholt hat. Er starb am Sonntag, 23. Oktober 2005, nach langer, schwerer, mit grosser Geduld ertragener Krankheit, versehen mit den hl. Sterbesakramenten. Wir werden ihn stets in dankbarer Erinnerung in unseren Herzen be­ halten. Schaanwald, Grabs, Sevelen, den 23. Oktober 2005 Anna Walser-Kaiser Kinder Beatrice Hohl-Walser Anneliese und Fritz Graus-Walser mit Elisabeth und Marc, Nicole und Fabian, Martin und Denise Cilly und Ueli Schäpper-Walser mit Ramona und Thomas Gebhard und Susanne Walser-Wanger mit Stephanie, Julia, David und Dominic Schwager Paul Kaiser Alphons Matt Anverwandte und Bekannte Der liebe Verstorbene ist in der Totenkapelle in Mauren aufgebahrt. Wir beten für unseren lieben Verstorbenen Montag, den 24. Oktober 2005 und Dienstag, den 25. Oktober 2005 um 19.00 Uhr im Seelenrosenkranz in Schaanwald sowie in der Abendmesse am Mittwoch, den 26. Oktober 2005 um 19.30 Uhr in Mauren. Die Beerdigung mit anschliessendem Trauergottesdienst findet am Donners­ tag, den 27. Oktober 2005 um 10.00 Uhr in Mauren statt. Anstelle von Kranz- und Blumenspenden bitten wir den Spitex-Verein Grabs, Kto. 14108.26 RB Grabs-Werdenberg BC 81251, und home care 24 Stiftung mit Herz, Balzers LLB-Kto. 209.641.40, Vaduz BC 8800, zu unterstützen.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.