Volltext: Liechtensteiner Volksblatt (2005)

SAMSTAG, 20. AUQUST 2008 
SÖS? I SPORT 28 FUSSBALL-TERMINE NathwMn A Fnmefl Ruggcll-Liechtemtein Chmlirpgr Leatut Vaduz - Luxem 2. IIb Interrethmal USV Euchen-Mauren - Chur 97 Goldau - Bakers 2. Up Fraue n Triesen - Ebnal-Kappcl Lüa Triesenberg - Schaan Rheineck - Ruggell 4. Ut» Balzers - Vaduz USV Eschen-Mauren - Rüthi Schaan Azzurri - Bad Ragaz Tricscn - Uznach sjdte Schaan - Sl. Margrethen Ruggell - Thesen Au-Bemeck - Triesenberg Veterane n Balzcrs - Sl. Gallen 1119 Biel Seeland - Vaduz U1B Mallers - Ruggell U16 Grasshoppers Zilrich - Teani Liechlenstein U15 Team Liechtenstein - Buchs (in Triesen) Junioren A Schaan/Vaduz - Diepoldsau USV Eschen-Maurcn - Au-Bemeck Thusis-Cazis - Balzen Sevelen - Triesen Junioren  B Bai/er* - Ruggell Staad - Schaan b Landquarl - Triesen Junioren  C Schwanden - Triesen a 
spielfrei i So 16.00 Sa 17.30 Sa 18.00 So 14.00 Sa 17.00 Sa 17.00 So 16.00 So 16.00 Sa 17.30 Sa 17.00 So 16.00 Sa 17.00 Sa 
19.00 Sa 17.00 So 15.00 Grasihoppcrs Zürich - Team Liechtenstein Sa 14.00 U18 Frauen So 14.00 Sa 14.45 Team Liechtenstein - AC Lugano (in 
Schaan) So 12.00 U1 4 Team Liechtenstein - MUnsteriingen (in Eschen) Sa 15.30 (JU Sa 15.15 So 14.00 So 14.00 So 16.00 So 13.00 Sa 15.00 Sa 15.00 Sa 16.00 Trtlbbach - Vaduz Sa 13.30 Altslatten - USV Eschen-Mauren (Promotion) Sa 13.30 Balzers - Waleastadt Sa 13.00 Schaan - Haag Sa 15.30 Rüthi - Triesen Sa 14.00 Junioren 1) Schmerikiin - Vaduz Da Sa 13.00 Vaduz b - Triesen b Sa 10.30 USV Eschen-Mauren (2.Stkl..Gr.6) - Altstetten Sa 12.00 USV Eschen-Mauren (I .SUtl ,Gr.2) - Buchs Sa 14.00 Balzers a - Chur 97 Sa 11.00 Triesenberg b - Balzers b Sa 14.00 Lindt - Triesenberg a Sa 10.00 Schaan a - Uznach Sa 13.00 Tnibbach a - Schaan b Sa 10.00 Schaan c - Trübbach b Sa 15.00 Triesen a - Flums Sa 13 .45 Ruggell a - Landquart Sa 15.00 Sevelen - Ruggell b Sa 14.00 Junioren  E Vaduz Hb - Turnier in Schaan Sa 11.00 Vaduz Ea - Turnier in Vaduz Sa 10.00 USV Eschen-Mauren Ea - Türmer in Bad Ragaz Sa 10.00 USV Eschen-Mauren Eb - Turnier in Eschen Sa 10.1)0 L'SV Eschen-Mauren Ec - Turnier in Au-Bemeck Sa 10.00 USV Eschen-Mauten Ed - Turnier in Widnau Sa 15.00 USV Eschen-Mauren Ee - Turnier in Garns Sa 10,00 Schaan Eb - Turnier in Gams Sa 10.00 Schaan Ec - Turnier in Schaan Sa 11.00 Triesen Ea - Turnier in St Margrethen Sa 10.00 Triesen Eb - Turnier in Triesen Sa 11.30 Triesen Ec - Turnier in Schaan Sa 11.00 Triesenberg - Turnier in Schaan Sa 11.00 Pkcota Theten - Turnier in Widnau 
Sa 
10.00 JunloriBiiea B7 Flawil - Balzcrs 
Sa 15.30 Müm hwikn - Trieucn b 
Sa 1000 Jutttortnneo B9 Sa 10.30 FUSSBALL Wo# a Mmer aoefa an einer leichten Ot>cr- sctj^K^verktzuitg laboriert, wird Ort*» srafXB an   aa iMfp g p t-upapiei aas i. iv ' -Äfft KegionaUlfisteo 
Kracher zum Auftakt USV empfängt zum Meisterschaftsauftakt FC Chur 97 - Balzers in Goldau ISCHEN - Dia Spannung im USV-Lagar vor dtm hmittgan ScMagwvptoi gegen dan Lakah rtvalan Chur 97 ist grata. Wla gut Ist dar USV im Schau, kün- nan diu Unterländer dan salbst aufarlagten Itohan Ansprüchen genügen und «da hodi Ist dar PubflkumsaufmarBcli im arstan Punktespiel im nauan Sport- parfc? Diasa Fragen werden haut« ab 17.30 Uhr waitastga- hand beantwortet Das Spiel steht unter besonderen Vorzeichen: Nach knapp zwei Jah­ ren Bauzeit ist aus dem «alten» Sportpark ein sehr schönes Klein­ stadion entstanden, u.a. mit einem Kunstrasenplatz der modernsten Generation. Der USV kehrt noch vor der offiziellen Eröffnung am 24./25. September 2005 an seine al­ te 
Wirkungsstätte zurück. Die heu­ tige Partie USV - Chur ist das erste Meisterschaftsspiel im «Schmuck­ kästchen» Sportpark. Die Haupttribüne umfasst 500 gedeckte Sitzplätze und ist somit den Erfordernissen bestens ange- passt. Um den speziellen Fussball- anlass zu untermauern, werden na­ mens der Partnergemeinden Eschen • und Mauren die beiden Vorsteher Gregor Ott und Freddy Kaiser punk! 17.30 Uhr den Ehrenankick vornehmen. USV hat sich viel vorgenommen Die erstmals unter der Leitung von Trainer Didi Metzler stehenden Unterländer haben sich viel vorge- ! nommen. «Obwohl die Vorbereitung nicht optimal verlief, bin ich für den Meisterschaftsbeginn optimistisch. ! An der richtigen Einstellung und ei­ nem grossen Kämpferherz jedes Einzelnen meiner Spieler wird es nicht fehlen, wenn das Team das . neue Hauptspielfeld betreten wird», so Metzler. Und in der Tat: Die 
Vor-Der 
USV ertwfft stall zur heutig«! Premiere Im neuen Spertperfc ein eusvertauftes Haus gegen den FC Chur 97. bereitung verlief alles andere als gut. Vom ohnehin kleinen Kader fehlen mit M Abdullah (5 Spielsper- ren!) auch Burgmeier, Barella und Schwingel. Der Einsatz von Tiziani und Waser ist fraglich. Hinzu kommt, dass der junge Zoltan aus Ungarn (noch) nicht spielberechtigt ist. «Wenn alles optimal verläuft, ste­ hen mir gerade mal 15 Mann inklu­ sive zwei Torhüter zur Verfügung.» Settanhiebe UNITS 
an den USV Die Frage, ob er den FC Chur kenne, bejaht Metzler: «Ich kenne nicht alle Spieler, aber die meisten von ihnen. Teils finden wir klingen­ de Namen darunter, welche Chur zum erklärten Favoriten stempeln. Meiner Meinung nach handelt es sich hier eher um eine tolle Erstli­ gamannschaft. Aber ich möchte hier klar unterstreichen, dass wir zwar Respekt vor den grossen Namen ha­ ben, aber sicher keine Angst.» 
«Früh attackieren und die Chancen nützen» Mit allen Kickern an Bord und ei­ ner Auswärtspartie startet heute (18 Uhr) der FC Balzers in die neue Saison.' Auftaktgegner ist der SC Goldau, für FCB-Spieler- trainer Roger Prinzen eine Unbe­ kannte - wie die meisten Mann­ schaften in der «Tessiner-Grup- pe» 3. «Ich weiss nur, dass die Mannschaft abwehr- und kampf­ stark sein soll.» Deshalb gelte es, früh zu attackieren, die Räume eng zu machen, selbst das Spiel- geschehen zu übernehmen und USV-Präsidcnt Wolfgang Marxer bedauert die in letzter Zeit getätig­ ten kleinen Seitenhiebe von Chur an die Adresse des USV. «Die kurz­ fristige Abwerbung des USV-Spie- lers Ahmed Abdullah bringt neben Ein schwieriges Unterfangen Wiederaufstieg wird für den FC Triesen kein Selbstläufer 'Tin c . Ii flMf Statt Entfigfr-FusabeU mit Servette Genf be­ kommt da» Publüaun im Stide de Gmtve wieder einmal qum Fäp(b«U»Lecfceit>isMSi : Vonsleti&'IWwalMMwKl In' Kampf im das Wettetet hebte fientp bestreiten lau», ttÜft «l am 12. November in einem Uestspfel aurArgsniiiiif.n (n; -t i j' 
iii kihtdea MitteHeidipieier De- für «hl Jahr aa 
den tbfciiciieo Vnini Ma^taimnr eui. m HIT»- : JJP 94 mOmßout 
fTBKea wt&tv («0 
i 
> *• Oer FC IHesea steht nach dem Abstieg ver einer ziemlich  sc hwi erig n Saiaan In dar 4. Liga. TRIESEN - Nach dam Abstieg In «a 4. Liga würde dar FC Wesen nur zu gerne dan sofertigan Wiederaufstieg klar machen. Dach Ihrinar Madastus Haas weiss, daas das alias andere als einfach wird. Die letztjährige Saison war für den FC Triesen eine besonders bittere, die in den Abstieg in die 4. Liga mündete. Mit dem neuen Trainer Modestus Haas soll eine bessere Zukunft eingeläutet werden. Der sofortige Wiederaufstieg ist laut 
Haas zwar das Vereinsziel, eine ein­ fache Saison wird auf die Triesner aber mit Sicherheit nicht zukom­ men. Viele junge Spieler stehen im Kader, und gerade weil deren Ent­ wicklung so manche Unwägbarkeit birgt, ist es für einen Trainer schwierig, ein klares Ziel zu definie­ ren. Modestus Haas gibt sich denn auch vorsichtig: «Mein vorrangiges Ziel ist es, die jüngeren Spieler schnellstmöglich mit dem Aktiv­ fussball vertraut zu machen und sie in die Mannschaft einzubauen. Na­ türlich wollen wir auch so lange wie möglich vorne mitspielen. Das Ver­ einsziel ist selbstverständlich der 
Wiederaufstieg, aber wir alle wis­ sen, dass das nicht so einfach wird. Den Aufstieg schüttelst du nicht ein­ fach so aus dem Ärmel.» Dennoch, möglich ist die Rück­ kehr in Liga drei ohne Zweifel. Was seine Mannschaft in der sechswö­ chigen Vorbereitung geleistet hat, stimmt Haas auf alle Falle mehr als zufrieden: «Meine Eindrücke sind sehr positiv. Ich war überrascht, wie gut die Spieler mitgezogen haben. Wir haben eine super Mischung aus gestandenen und jüngeren Spielern, die einen genialen Zusammenhalt an den Tag legen und einen enormen Teamspirit entwickelt haben.» 
die sich bietenden Chancen zu verwerten. Als Motivator musste Prinzen vor dem heutigen Saiso­ nauftakt nicht auftreten, «denn nach sechs Wochen Vorbereitung sind alle Spieler heiss darauf, dass es endlich wieder los geht». Im Vergleich zur letzten Saison wird Prinzen nur minimale Ände­ rungen in der Starlelf vornehmen: Mike Hämmerle rückt vpm linken Flügel zurück in die Viererkette, dessen Platz in der Offensive übernimmt Christoph Foser, der sich in der Vorbereitung durch starke Leistungen flirs Fanion­ team empfahl. (mb) der ohnehin angespannten Lage ei­ ne zusätzliche Brisanz ins Lokal­ derby. Das hätte nicht sein müs­ sen», ergänzt Marxer, welcher sich einen «entsprechenden Zuschauer­ aufmarsch» erwartet. (hoe) 4. LIGA Zahlreiche FL-Teams Neben der ersten Mannschaft des FC Triesen (siehe nebenste­ hende»' Bericht) tummein sich in dar 4. Liga zahlreiche weitere FL-Teams. Zusammen mit Trie­ sen spielen Balzers II und Vaduz II in der Gruppe 2. Auch in Gruppe 3 sind zwei liechtenstei­ nische Mannschaften mit von der Partie: Schaan Azzurri und USV II. Die Auftaktspiele an diesem Wochenende haben es allesamt in sich. Triesen emp­ fängt beute um 17 Uhr den FC Untervaz und Schaan um 17.30 Uhr den FC Bad Ragaz a. Am Sonntag, 16 Uhr kommt es auf der Rheinau zum Derby zwi­ schen dem FC Balzers und dem FC Vaduz, der USV trifft zu Hause zeitgleich auf Rüthi. (bo) £gl£2Clj&M|| IMmr Modcttui Haas. Tbr. Antonio 
TVofa'o AhmEn Djuro Koaic. Daniel Anna, Piero teraaer, Patrick Schürte, Hektar Gonzalves. BiM Kiadfe, Pfclipp Bcutcb, Stchno Corroc- j cia, Roman Kamel, Afrim Zecini. *nil<Mll Mha Wotfiager, Ali Karakoc. ! Afanir Baoovci Luit RebcuvMende». Natale Ii, Zorn Luide, Robta Mettkr, Reto StanR Daniel Gnziadei, Hia> Fazlj, Djevti Memodi, Akk) Oiurgola, Naser Bcktaii, Otrip Karakoc, Andre» Kristine. <tie££SB£L BC Triesen i\$ 
Anal« PC Trttbbach - PC Laodqüart-Herricnaft̂ FC Balten - PC Vaduz. PC Bad Racaz b - PC Sevelen. tMaartat, 23. Aaft: Chur 97 - PC Oelb-Scbwarx. lläeSssEiL Iflpllljsn— *1 ».Ayat: Schaan Az- mrn -FC Bad Ragaz a. PC Alumnen - PC Refcatein. PC Au-Bemeck 05 - FC Mootlin- tea  8i— In . 21. Aafwfc FCOan» - PC Widnau. USV Eacbea-Mauren - FC Rüthi. I 
i
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.