Volltext: IT & Finance

Erstellung der Finanzplanung. Auf der anderen Seite wird aber auch die Datenqualität 
der CRM-Systeme durch die zusätzlichen Informationen, welche über die 
Finanzplanung beigesteuert werden, stark verbessert. 
Bei den nachgelagerten Prozessen steht die Umsetzung der Massnahmen sowie die 
periodische Überprüfung des Finanzplanes, der laufende Soll-Ist-Vergleich, im 
Vordergrund. Hier würde ein integriertes CRM-System insbesondere im Bereich 
Terminierung sehr gute Dienste leisten. Um ein Financial Controlling mittels eines 
periodischen Soll-Ist-Vergleichs sicher zu stellen, müsste die bestehende 
Funktionalitit aber weiter ausgebaut werden. Der Relationship Manager muss alle 
Daten zur Beurteilung der aktuellen Situation zur Verfügung haben. Vor allem die 
Vermógensentwicklung muss alle Anlageklassen enthalten und nicht nur das intern 
vorhandene  Wertschriftenvermógen. Diese zusätzlichen Daten müssen vom 
Relationship Manager periodisch beigebracht und eingegeben werden. Zusammen mit 
dem Finanzplan hátte der Relationship Manager so ein System zur Verfügung, 
welches ihm eine laufende Kontrolle der Gesamtvermógenssituation ermóglichen 
würde. Massnahmen zur Korrektur von Fehlentwicklungen kónnten so von ihm 
zeitnah implementiert werden. 
3.4 Zusammenfassung 
Wie einleitend angesprochen, stellt dieser Artikel keine wissenschaftliche Arbeit dar. 
Ziel des Autors war es, dem Leser nebst dem aktuellen Stand der Diskussion rund um 
die Finanzplanung, mögliche Entwicklungsszenarien aufzuzeigen. Hier stellte sich 
dann jeweils die Frage, mit welchen Hilfsmitteln diese Entwicklungen effizient 
unterstützt werden können. 
Aus heutiger Sicht lassen sich beim Einsatz der Finanzplanung zwei 
Entwicklungen beobachten: 
e  Beratungszentrierte Finanzplanung: Hier wird Finanzplanung nicht mehr 
als eigenständige Disziplin verstanden, sondern als Teil des 
Beratungsprozesses im Private Banking. Neben der konkreten Umsetzung 
und dem Financial Controlling bildet die Finanzplanung einen der drei 
Basisprozesse in diesem Beratungsansatz. 
e Themenzentrierte Finanzplanung: Ziel bei diesem Ansatz ist es, dem 
Relationship Manager als — Nicht-Finanzplanungs-Spezialist ein 
Instrumentarium in die Hand zu geben, mit welchem er seinen Kunden 
kosten- und aufwandeffizient einen klaren Mehrwert in einzelnen 
Themengebieten geben kann. 
Die beratungszentrierte Finanzplanung führt auf der Seite der Systemunterstützung zu 
zwei Anforderungen: 
eo Upsizing: darunter wird die Integration der Steuer- und 
Sozialversicherungsgesetzgebungen von weiteren Ländern verstanden. Die 
22
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.