Volltext: IT & Finance

Häufig wird dieser Prozentsatz einmal bestimmt und dann Grundlage der Planung bis 
zum erwarteten Lebensende, d.h. v(x)=const. Multipliziert man W(x) mit v(x) + 1, so 
erhält man das benötigte Sparkapital unter Einhaltung eines Versorgungspuffers. In 
Abbildung 9 wird durch S2(x) die Einhaltung eines Versorgungspuffers garantiert. 
Ausgelóst durch nicht planbare Lebensereignisse kann die Notwendigkeit einer 
Lücken-Liquidation eintreten. Lücken-Liquidationen sollten durch den Abschluss von 
Versicherungen weitestgehend kompensiert werden. Lässt sich eine solche 
Liquidation aber nicht vermeiden, bedeutet dies meistens auch eine Absenkung des 
Lebensstandards für die Lebensphasen, in denen die Versorgungslücke besteht. Eine 
Absenkung des Lebensstandards bedeutet eine Verringerung der Steigung der Kurve 
des Konsumkapitals W(x). 
Beim Problem des Aufbaus von Sparkapital kommen wir zu folgender 
Problembeschreibung. Daraus folgt direkt die Problemlösung. 
Gegeben: Sparkapital S(x); Ziel-Sparkapital S(T), Anzahl Ent- 
nahmejahre n = T - x; erzielbare Marktrendite r; 
Durchschnittsteuersatz; erwartete Inflationsrate 
Gesucht: Inflationsindexierte periodische Kapitalentnahme. 
109
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.