Volltext: Das liechtensteinische Erbrecht im Vergleich mit dem österreichischen Erbrecht unter besonderer Berücksichtigung der historischen Rechtsentwicklung des ABGB

1.2. Die Entstehungsgeschichte des ABGB in Österreich 
Die Rechtslage vor 1811 
Vor der Kodifikation des österreichischen Privatrechts war in jedem Erbland ein eigenes 
Rechtssystem vorhanden, was sich insbesondere für die Judikative und die Legislative als 
problematisch erwies.*? 
Codex Austriacus 
Bereits Maximilian |. wollte eine Kodifikation des ósterreichischen Rechts im 18. Jahrhundert. 
Daraus entstand der Codex Austriacus, bei welchem es sich um eine Zusammenfassung der 
kaiserlichen Mandate, Resolutionen, Dekrete etc. handelte.99 
Codex Theresianius 
Die Landesfürstin Maria Theresia wollte 1753 ein einheitliches Privatrecht schaffen und 
ernannte dafür zwei Kompilationshofkommissionen, die eine Regelung des Straf-, 
Strafverfahrens- und Zivilrechts etablieren sollten. Diese Kodifizierung wurde anschlie$end 
von einer Revisionskommission begutachtet und sodann modifiziert. Das Resultat war 1766 
der Codex Theresianius, welcher aus vier Teilen bestand, nàmlich aus den Rechten der 
Personen, der Sachen, der Verbindungen und der Ordnung gerichtlicher Verfahren. Dieser 
Kodex war jedoch nicht als Gesetzbuch geeignet, weil er wie ein Lehrbuch ausgearbeitet 
wurde. 
Entwurf Hortens 
Schließlich befahl Maria Theresia 1771 erneut die Überarbeitung des Codex und ernannte 
Horten zum führenden Bearbeiter, welcher den gesamten Text der Kodifizierung auf die Hälfte 
reduzierte. Die Problematik der Kodifizierung stellte sich im zuständigen Ausschuss des 
Staatsrates, welcher über nahezu jedes Kapitel abstimmte und die Fertigstellung der 
Kodifikation folglich erheblich verzógerte.9? 
Josephinisches Gesetzbuch und Erbfolgepatent 
Joseph Il. wurde nach dem Tod Maria Theresias zum Kaiser. Unter seiner Führung wurde das 
Personenrecht 1786 selbstándig als Josephinisches Gesetzbuch verabschiedet und 
  
9 Rainer in Geistlinger/Harrer/Mosler/Rainer, 26. 
60 Flofmann, Osterreichische Privatrechtsgeschichte* (1996) 15. 
$! Wesenberger/Wesener, Privatrechtsgeschichte^ (1985) 157; Flofsmann, 15. 
€ FloBimann, 15. 
12
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.