Volltext: Die Dachstiftung in der Schweiz im Vergleich zur segmentierten Stiftung (Protected Cell Foundation) in Liechtenstein

Vergleich Dachstiftung segmentierte Stiftung 
Der Gesetzgeber verweist ausserdem auf die Bestimmungen zur Treuhänderschaft, falls die Statuten 
oder das Gesetz keine Regelungen über die Beziehung zwischen den Segmentvermögen und der seg- 
mentierten Verbandsperson enthalten. Diese Bestimmung resultiert aus der Vergleichbarkeit der Ver- 
mögenstrennung sowohl bei der Treuhänderschaft, bei der das Treugut als Sondervermögen des Treu- 
händers angesehen wird, als auch bei der segmentierten Stiftung, deren Vermögen vom Kernvermögen 
abgesondert ist.!” 
Eine segmentierte Stiftung muss auch zwingend über eine Revisionsstelle verfügen.!® In Frage kom- 
men Wirtschaftsprüfer, Revisionsgesellschaften, Treuhänder oder Verbandspersonen und Treuunter- 
nehmen mit Treuhänderbewilligung.!* Die vorgenannte Personengruppe muss unabhängig von der 
segmentierten Stiftung agieren. Aus diesem Grund sind Begünstigte, Angehörige von Stiftungsorga- 
nen oder deren Verwandte sowie Personen, die ein Arbeitsverhältnis zur segmentierten Stiftung unter- 
halten als Revisionsstelle ausgeschlossen. Die Revisionsstelle kann vom Stifter vorgeschlagen werden 
und wird durch das Gericht im Ausserstreitverfahren bestellt. Sofern der Stifter sein Vorschlagsrecht 
nicht ausübt, kann die Revisionsstelle auch vom Stiftungsrat vorgeschlagen werden. !® 
5.13. Organisation der Dachstiftung 
Die Stiftungsorganisation der Dachstiftung unterliegt bis auf geringfügige Ausnahmen der Freiheit des 
Stifters. So sicht das Gesetz lediglich vor, dass die Feststellung der Organe als auch die Art der Ver- 
waltung in der Stiftungsurkunde enthalten sein müssen und das oberste Organ eine Revisionsstelle zu 
bestimmen hat.'*! Üblicherweise wird das oberste Organ als Stiftungsrat bezeichnet, obwohl das Stif- 
tungsrecht an keiner Stelle, diesen Begriff verwendet.!? 
Wie an anderer Stelle bereits ausgeführt, kommt dem obersten Organ aufgrund des für die Stiftung 
charaktenstischen Fehlens eines obersten Willensbildungsorgans die Pflicht der Gescháftsführung 
unter der steten Berücksichtigung des Stiftungszweckes sowie die Vertretung der Dachstiftung zu.!& 
  
1? Schurr/Wohlgenannt, Einführung segmentierte Verbandsperson 30 ff. 
155 PGR Art 243 Abs 4. 
159? PGR Art 191 a Abs l i. V.m. PGR Art 552 § 27 Abs 2. 
160 PGR Art 552 8 27. 
161 ZGB Art 83 ff. 
162 Riemer in Meier-Hayoz ZGB Art 83 Rz 5. 
163 Studen, Dachstiftung 55. 
35
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.