Volltext: Der letzte Gutenberger und der Schwabenkrieg

1.2. Gegenstand und Ziele der Arbeit 
Das Freilichtspiel ,,Der letzte Gutenberger" handelt von der Zeit des Schwabenkriegs, der 
im Februar 1499 bei der Burg Gutenberg in Balzers seinen Anfang nahm. 
In der vorliegenden Arbeit móchte ich zu Beginn der Frage nachgehen, ob die vom Autor 
sehr lebhaft geschilderten Ereignisse sich tatsächlich so abgespielt haben könnten. Dazu 
werde ich die einzelnen Szenen aus dem Stück mit historischen Quellen aus dem Schwa- 
benkrieg vergleichen, um daraus Schlüsse über ihren Wahrheitsgehalt ziehen zu können. 
In einem weiteren Schritt werde ich nach Informationen über die Entstehungshintergründe 
des Burgenspiels recherchieren, um das Stück in Bezug auf dessen Geschichtsbild resp. 
dessen Absicht oder Botschaft zu analysieren. 
Zu guter Letzt möchte ich das Drehbuch des Burgenspiels sowie meine Forschungsunterla- 
gen soweit didaktisch aufbereiten, dass der von mir durchgeführte Dekonstruktionsprozess 
auch im Unterricht durchgeführt werden kann. Dabei sollen die Lernenden der Sekundar- 
stufe I Methoden im Umgang mit historischen Quellen und geschichtlichen Darstellungen 
kennenlernen sowie Kompetenzen für das historische Forschen erwerben können.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.