Volltext: Der letzte Gutenberger und der Schwabenkrieg

  
  
  
Minnelied von Ulrich von Gutenburg 
Darstellung und Lied des Minnesängers 
  
Quelle 1 
  
  
  
  
  
  
  
  
   
irgerne- tv tfe 
Tome te tm mit tint 
gen engrdang- Fr Tenper mic die kurt 
   
   
OETA AeHeile mÜMe CS mir begann 
Cn IE niter be Geman mods tre 
mwthy nin min vean em ev gem 
ge zen ved han Berrugenden ver fiie 
mque On mih lite nile anlar see 
SANE fen vemer tates (a 16^ : 
senten ale Eee haley vi tony 
68 noch get: De fice fe id 
iv tiet teh fe fr mir Co Taf 
seh nitmer minen m sve oh (rin (ees 
erant eee (oL 05 lam ^mm. 
nur Mh tf mn tate 
AB 08 rmt (rat- (o en mac ie mr 
Tmgen-fyore ft beats ar mir ten 
to offene dich ror gelige. Dest fi 
WoL dee ir ihe ene 
me. Ob ft mn fear der 1cive amen - 
ben-an CREAN NOME fe ri 08 HE 
fen ham. Tep (2 DV gee misely extn. 
Dit mac fingriving mim. at rchev 
bin wr age try yl knge ft co err 
vit i8 (olt «ch wol gcc 
nen frome. on 
fnt (mter. me 
fiber niens tty dui hypf re vf ter, 
- 
  
erred mi Ya te (Gen SEE | 
Wil biz teh vil fest © 
Ten OTT YS mage war unite «oy felon 
INDIE Prhe-c0 om mac mic nl bt 
TRAGEDIE Will vd vens vn cc pato 
oA heen Toft fo mantevstr- cotrdy 
fen pt ovn nmver mre RARE ver à nement 
yo er y oim fin crlofi- ny wal Nar tes ait 
pmhirmenaten trorslenealsrd)han — "ftem wire oe seh mane fo tier 
— SEE ln s 
Auszug aus der Manessischen Liedersammlung 
a 
  
" 
| 
i 
| 
  
  
Darstellung und Minnelied von Ulrich von Gutenburg aus der 
  
  
  
Quelle: Manessischen Liedersammlung (Codex Manesse) 
Zwischen 1170 und 1186 wird in den Urkunden ein Ulrich von 
Gutenburg aufgeführt. 
Beschreibung: |Der als reitender Falkner dargestellte Minnesänger gehörte einem 
  
  
oberelsassischen Geschlecht an, dessen Stammburg bei Le Bon- 
homme (Elsass, Frankreich) noch als Ruine zu sehen ist. 
  
  
lAufbewahrungsort:|Universitätsbibliothek Heidelberg 
  
Datierung: 
[1305 - 1340 
  
  
  
  
  
 
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.