Volltext: Vorbereitungen zu einer Ausarbeitung des Sammelauftrages der Liechtensteinischen Landesbibliothek

Masterarbeit Beat Vogt 
  
- Appenzell Ausserrhoden als Thema 
Wir sammeln in diesem Fall ausgewählt... 
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
  
c. | Sammeln Sie auch Produktionen, die über Ihr Gebiet handeln, aber X Verordnung über die Kantonsbibliothek Art. 3 a) 
ausserhalb von diesem publiziert wurden? 
d. | Werden nur bestimmte Formate abgespeichert? x PDF und PDF/A, TIFF oder JPG, MP3, MP4 oder MOV (H264) > AV- 
Medien Referenzformate 
e. | Werden Formate standardisiert? (x) Soweit möglich 
f. Gibt es ein Mindestmass (z.B. eine gewisse Anzahl Seiten, Zeilen 
oder Wórter), die ein Text haben muss, damit dieser gesammelt wird? 
£. | Wie viele Pflichtexemplare müssen abgegeben werden? Leider können wir kein Pflichtexemplar einfordern. Von Appenzellensien 
legen wir, wenn möglich, zwei Exemplare ab. 
h. | Können die Bibliotheksbenutzerinnen und Bibliotheksbenutzer die x Ja. 
Pflichtexemplare ausleihen? 
i Wie viele Pflichtexemplare sind nicht allgemein ausleihbar (weil sie 
beispielsweise in der Kulturgütersammlung sind)? 
j | Bauen Sie Reserven auf (Depotbibliothek mit mehreren Exemplaren 
einer Publikation)? 
k. | Falls ja, gibt es eine Obergrenze der Stückzahl, die Sie pro Publikati- 
on in der Depotbibliothek aufbewahren? 
L Wie behandeln Sie Nachlässe? Nachlässe von Personen und Institutionen werden aktiv aufgenommen. * Die 
KBAR ist Mitglied des Verbundkatalogs HAN (Handschriften, Archive, 
Nachlässe) der Universität Basel 
m. | Werden Nachlässe im Magazin speziell gekennzeichnet? X 
n. | Erschliessen Sie alles, was Sie sammeln, so dass es im Katalog er- x Gedruckte Appenzellensien, Helvetica sowie die historischen Buchbestände 
sichtlich ist? sind erschlossen. Noch ausstehend sind Sammlungen wie die CMO (Geheim- 
wissenschaftliche Sondersammlungen). Das Archiv von Druckgrafiken, Foto- 
grafien, Plakaten, Postkarten etc. umfasst ca. 15 000 Exemplare. Die Kantona- 
le Kunstsammlung ist Bestandteil der KBAR und ebenfalls bereits erschlos- 
sen. 
Die Erschliessung von Manuskripten sowie Nachlässen steht aktuell im Zent- 
rum der Erschliessungsarbeiten 
o. | Werden im Katalog die zu Ihrem geografischen Gebiet gemäss Sam- | x Signatur: App 
melauftrag gehörenden Titel in einem Feld bei der Katalogisierung Eintrag in die Appenzellische Bibliografie: arb+Jahreszahl, z.B: arb2013 
besonders vermerkt? 
p. | Welche Kategorien haben Sie dafür (z.B. Bibliografie, Belletristik, Eine Systematik dieser Art wurde 2009/10 abgeschafft. 
Landeskunde, Urheber, Verlag)? 
q. | Werden Publikationen aus an ihr Territorium angrenzenden Gebieten | x AI wird z.T. auch als zum Sammelauftrag gehôrend angesehen, ansonsten nur, 
  
besonders behandelt? 
  
  
  
wenn AR auch einen gewissen Bezug dazu hat, z.B. Textilgeschichte in 
  
200 
 
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.