Volltext: Vorbereitungen zu einer Ausarbeitung des Sammelauftrages der Liechtensteinischen Landesbibliothek

Masterarbeit Beat Vogt 
  
Falls ja: 
http://www.onb.ac.at/about/webarchivierung.htm [19.10.2013]. 
„Die Bundesrechenzentrum GmbH wird mit der Errichtung und dem Betrieb eines 
Datenspeichersystems betraut, mit dem die Österreichische Nationalbibliothek ein elektronisches Archiv 
zur Sammlung österreichischer Websites zum Zwecke der Dokumentation für die Zukunft betreiben wird“ 
BGBLA 2008 II 239Ósterreichische Nationalbibliothek-Archiv-Verordnung. Online verfügbar unter: 
http//www.ris.bka.gv.at/Dokumente/BgblAuth/BGBLA 2008 II 239/BGBLA 2008 II 239.pdf 
[19.10.2013]. 
  
v. In was für einem Format speichern Sie 
diese? 
In den Originalformaten, bzw. Containerformat ist arc 
8 15. der Pflichtabgabeverordnung lautet: 
.Medieninhaber kónnen sich zur Erfüllung ihrer gesetzlichen Verpflichtung gemáss $ 43b Abs. 6 
MedienG jedenfalls folgender Ablieferungs- oder Anbietungsverfahren bedienen: 
1. Übermittlung von Zugangsdaten zu über http- oder https-Protokoll im Internet verfügbaren 
Medieninhalten, aufgrund derer die Ósterreichische Nationalbibliothek die Medieninhalte 
sammeln kann, oder 
2. Bereitstellung der abzuliefernden Medieninhalte zur Abholung durch die Ósterreichische 
Nationalbibliothek auf einem FTP- oder sFTP-Server sowie Übermittlung der für den Zugang 
nótigen Daten, oder 
3. Übermittlung der Medieninhalte auf CD-ROM, DVD oder einem Speichermedium mit USB Schnittstelle.“ 
http//www.ris.bka.gv.at/Dokumente/BgblAuth/BGBLA 2009 II 271/BGBLA 2009 II 271.pdf 
[19.10.2013]. 
„Derzeit sind die bevorzugten Formate XML, PDF/A, TIFF (entweder unkomprimiert oder mit verlustfreier 
Komprimierung), JPEG2000 und Broadcast Wave. Die Ósterreichische Nationalbibliothek speichert die 
Informationen zu den Objekten und Metadaten in einem digitalen Repositorium, das dem OAIS-Standard 
entspricht. Digitale Objekte werden in einem skalierbaren NAS-Massenspeicherungssystem aufbewahrt, 
wührend Metadaten in einer relationalen Datenbank verwaltet werden" 
http://www.onb.ac.at/about/born digital. htm [19.10.2013]. 
  
Ww. In welchen Abständen werden die 
Websites gespeichert? 
  
  
  
  
  
  
Generelles Webharvesting der Domäne at etwa jedes zweite Jahr; 
Selektives Harvesting öfter, nach Periodizität des Mediums 
„Die wichtigsten österreichischen Medien-Websites werden dazu in sehr engen Intervallen gespeichert“ 
http://www.onb.ac.at/files/jahresbericht_2012.pdf S.22 [19.10.2013]. 
,Mediengesetz erlaubt jáhrl. 4 Crawls* http://de.slideshare.net/ATWebarchive S. 8 [19.10.2013]. 
Domain Harvesting wird alle zwei Jahre durchgeführt. 
Vel. http://de.slideshare.net/ATWebarchive S. 8 [19.10.2013]. 
  
  
  
  
162
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.