Volltext: EINTRACHT (2011) (Staatsfeiertag)

EINTRACHT STAATSFEIERTAG 2011 VÖRTERBUCH DES LIECHTENSTEINISCHEN DIALEKTS-ANNO 1896 von Prof. Josef Gabriel Rheinberger (1830-1901) Dieses Wörterbuch ist ein wertvoller Beitrag für unsere Dialektforschung. Der erste Teil erschien am Staatsfei­ ertag 1999, Nr. 21, der zweite Teil am Staatsfeiertag 2001, Nr. 27, der dritte im Advent 2002, Nr. 31, der vierte Teil am Staatsfeiertag 2003, Nr. 33, der fünfte am Staatsfeiertag 2004, Nr. 36, der sechste und sie­ bente in den Ausgaben Ostern und Staatsfeiertag und Advent 2010. Hier die Fortsetzung: Preschta - Leibschaden Pröffig - Prüfung Q Quett - Winkel Quettig - Quittung Quihska - quietschen Quöderle - kleiner Winkel R Rähfa - Reif Rährig - weinerlich Rähss - sauer Rai I i — Kater Rank - Winkel (Biegung, Krümmung) Rapp - Rabe Rättscha - ratschen Reeta - schaukeln Reff - Kraxe Rehba - Weissrüben Rehra - weinen Renzla - reizen Res - Riese Resla - rieseln Rhilanka - Rheinlachs Riama - Riemen Riamleg - Gürtel, Riemen Riaschtera - Fleck <am Oberleder eines Schuhes aufgelegter Flicken> Riatgähss - Rohrdommel, Moosschnepfe, Bekassine, «Gallinago media» Rihbihsa - Reibeisen 
Rihfa - Reif Rita - reiten, fahren Röchara - räuchern Rodscha - rutschen Rofa - Schorf Röfi - Bergsturz Rogga - Rücken Röhmle - Kruste Rohss - sehr Röhtala - Masern Röhtele - Rothkehlchen Rohtieg - rätlich Rohtieg - rathsam Rooch - Rauch Rootha - raten Ropfa - Segeltuch «fehlt den Mundarten von Südvorarlberg und Liechtenstein» Ropfa - reissen Röschta - rüsten Roschteg - Gerümpel Röschtig - Rüstung Rottla - rütteln Ruaba - ruhen Rüabig - ruhig Rüable Rüben - gelbe Rüben Rüafa - rufen Ruata - Ruthe Rüatle - Gerte Rumma - Kruste Rütti - Gereuthe S Sackuhr - Taschenuhr Säga - sagen Sägess - Sense Sähfa - Seife Sählar - Seiler Sammiklos - Sankt Nikolaus Schähda - scheiden Scharmotz - Papiertüte Schefara - Schiefer 
Schela - schielen Schelb - schief Schelfara - Schale (v. Obst) Schellate - Schale (von Obst) <das Entblättern der geernteten Maiskolben) Schieh 
- Schein Schihba - Scheibe Schitterbihg - Scheiterhaufen Schlaha - schlagen Schlähpfa - nachschleifen Schlähza - schleissen Schlähza - Hanf brechen Schledara - Eis laufen Schlegmelch - Buttermilch Schlenza - schleissen Schlepfa - ausgleiten Schliefschtäh - Schleifstein Schlöfara - schläfrig sein Schlöhfa - schlüpfen Schlorcha - schlürfen Schlorgga - schlurpfen Schloss - Schluss Schmiarzleg - schmerzlich Schmörba - schmieren Schmotz - Fett Schnadara - Schwätzerin Schnatta - Schnitt Schnella - knallen Schnepfla - schnitzeln Schnettlat - Schnittlauch Schnihdare - Schneiderin Schnofla - schnüffeln Schnora - Schnauze Schnora - Maul (derb) Schnorchla - schnarchen Schnuhfr - Athemzug Schnuzz - Schnurrbart Schnüzza - schneuzen Schöbele - Schüppel 28
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.