Volltext: EINTRACHT (2011) (Staatsfeiertag)

EINTRACHT STAATSFEIERTAG 2011 Burgruine Schalun Die Burgruine Schalun, auch Wild- schloss genannt, steht nordöstlich oberhalb Vaduz auf 862 m. ü. M. Der Name leitet sich von «sca- luna», d. h. grosse Treppe her. 1237 wird Ritter Ulrich von Schalun als Zeuge einer Schenkung genannt, doch zur Burg fehlen frühe schriftli­ che Quellen. Mutmasslich wurde die abgelegene Burg Ende des 12. Jahrhunderts erbaut und im 13. Jahr­ hundert erweitert. Vom Bergfried sind Süd- und Westwand erhalten. Die Wände wurden bis zur Höhe des Erdgeschosses mit Tuffsteinqua­ dern, das übrige Mauerwerk in Kalk­ stein in Lagen errichtet. Das Tor­ fragment zeigt noch sorgfältig ge­ hauenen Tuff. Gasthof Löwen, Vaduz Der Gasthof Löwen in Vaduz, des­ sen Baugeschichte auch sehr weit zurückreicht, hat im Kellergeschoss aus dem 14. Jahrhundert etliche Mauerelemente aus Tuffstein. Der auffälligste Teil ist der Torbogen zu den Kellerräumen, wo sich die Zu­ gänge zum Torkelraum, zum Stöck­ lersaal und den gewölbten Kellern teilen. Ansonsten sind exponierte Bauteile wie Mauerecken, Türge­ wände, Fensternischen und Leibun­ gen ebenfalls aus Tuffstein ausge­ führt. 15
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.