Volltext: EINTRACHT (2010) (Advent)

EINTRACHT ADVENT 
2010 SAGEN Das llgenblatt In Balzers erzählt man sich folgen- de Sage: Einst lebte in Balzers ein armer Mann, der einen reichen Bruder hatte. Der Bruder hatte nämlich eine reiche Witwe geheira- tet und war Geldverleiher. Er lieh den Leuten Geld zu Wucherzinsen aus, und wer nicht bezahlen konn- te, dem wurde sein Anwesen ver- pfändet. So wurde der reiche Bru- der immer reicher, der arme immer ärmer, weil ihm der reiche Bruder nicht einmal eine Kupfermünze gab. Schliesslich musste der Arme betteln gehen. Einmal übernachtete der arme Bru- der in einer einsamen Hütte auf ei- ner Wiese bei Mals. Um Mitter- nacht wurde er vom Geschrei vieler Elstern geweckt, es waren wohl hundert an der Zahl. Da fingen die Vögel an zu reden und zu erzählen. Sie wussten aller- lei Neuigkeiten. Plötzlich kicherteeine: 
«Ich weiss, dass die Königs- tochter von Bayern krank ist. Sie wird bald sterben müssen, wenn ihr niemand helfen 
kann.» Ein llgenblatt hilft Dazu bemerkte eine andere: «Der Doktor ist zwar da, aber er kann ihr nicht helfen.» Die dritte Elster sagte ernst: «Wenn man ihr ein llgenblatt auf die Schläfe legt, dann wird sie wieder gesund. Aber das weiss ja niemand.» Der arme Bruder hatte gut zu- gehört. Als die Elstern wieder fort- geflogen waren, wanderte er rhein- abwärts zum Bodensee, dann wei- ter über die Hügel, bis er von ferne das Königsschloss sah. Er klopfte an das grosse Tor und sagte der Wa- che: «Meldet mich beim König. Ich bin Arzt und kann die Königstoch- ter 
heilen.» Ihre Gesundheit kehrte wieder zurück Darauf führte ihn die Wache in den Königssaal. Der König erwartete ihn schon ungeduldig und flehte: «Machmeine 
Tochter gesund. Viele Ärzte haben es versucht, keiner konnte helfen. Dein Lohn soll gross sein. Ich werde dich zum Grafen ma- chen und dich fürstlich belohnen.» Darauf wies der arme Bauer alle Leute aus dem Raum, legte der Kö- nigstochter ein llgenblatt, das er un- terwegs gepflückt hatte, an die Schläfe und wartete. Bald darauf er- Bild: 
www.nigelartingstall.com wachte die Königstochter aus ihrem todähnlichen Schlaf, und ihre Ge- sundheit kehrte wieder zurück. Der König erfüllte seine Verspre- chen, und der arme Bruder wurde sehr reich, und alle Leute lobten ihn als guten 
Grafen. Den reichen Bruder frass der Neid Jedes Jahr aber zur Johannisnacht kehrte er unerkannt nach Balzers zurück, um auf der Wiese zu Mals den Elstern zuzuhören und Neues zu erfahren. Den reichen Bruder frass beinahe der Neid, als er von den Wunderta- ten seines Bruders erfuhr. Er gab sich auch als Wunderheiler aus. Als man aber erkannte, dass er vom Heilen nichts verstand und die Leu- te hinters Licht führte, steckte man ihn ins Gefängnis.A.P.G.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.