Volltext: EINTRACHT (1995) (Ostern)

mmEINTRACHT OSTERN 1995 I. D. Fürstin Gina von und zu Liechtenstein im Gespräch mit Kammersänger Anton Der- mota während der Meisterkurse 
1981 gen Jubiläum bieten die Meisterkur- se mit den Fächern Orgel, Blockflö- te, Cello und Gesang und einem einwöchigen Jazz-Workshop ein Programm an, das einerseits auf der Tradition aufbaut und anderseits neue Wege geht. In den ersten zwei Wochen werden Kurse in klassi- scher Musik angeboten, wobei mit Prof. Michael Radulescu, Orgel und Prof. Hans Maria Kneihs, Blockflö- te, wieder zwei Persönlichkeiten verpflichtet werden konnten, die sich um die Gründung und Ent-wicklung 
der Meisterkurse beson- ders verdient gemacht haben. Sie haben das Konzept der ersten Mei- sterkurse mitgestaltet und waren zwanzig Jahre lang die Garanten für hohe Qualität und künstleri- sches Niveau. Ihnen sind die Mei- sterkurse zu besonderem Dank ver- pflichtet. Neben ihnen geben Prof. Gerhard Mantel, Cello (Musikhoch- schule Frankfurt) und der bekannte Schweizer Sänger Kurt Widmer, Ba- sel, den Kursen Rang und Namen. Der Kulturbeirat hat 1986 an Prof. Michael Radulescu, Prof. Hans Maria Kneihs und Kursleiter Josef Frommelt den Anerkennungspreis der Stiftung «Pro Liechtenstein» verliehen. Vorne links Fürstl. Rat Robert Allgäuer, Präsident des 
Kulturbeirates.Als 
Neuerung wird ein einwöchiger Jazz- Workshop angeboten Als Neuerung wird ein einwöchiger Jazz-Workshop angeboten, in dem Jazz-Grössen von Weltformat ihr Können und ihre Erfahrung an jun- ge Musikerinnen und Musiker wei- tergeben werden. Die Liste der Do- zenten liest sich wie ein Ausschnitt aus der Liste berühmter Jazz-Inter- preten und -Komponisten: Lauren Newton, Jazz-Vocal, (USA), Bob Lanese, Trompete, (USA), Rob van Kreeveld, Piano (Den Haag), Wim Essed, Kontrabass, (Rotterdam), Hans van Oosterhout, Schlagzeug, (Breda, N), Klaus Flenter, Gitarre (Rotterdam), Jasper Blom, Saxo- phon, (Amsterdam), Bart van Lier, Posaune, (Hilversum) und der berühmte deutsche Jazz-Pianist und Komponist Paul Kuhn. Sie werden durch den Jazz-Workshop und mehrere Konzerte Liechtenstein für eine Woche zu einem Platz ma- chen, wo die Jazz-Welt sich trifft. Die «Internationalen Meisterkurse im Rheinbergerhaus» haben sich in 25 Jahren weltweit einen ausge- zeichneten Ruf geschaffen. Sie brin- gen den Namen unseres Landes im Ausland mit Kultur und mit hohen Leistungen auf dem Gebiet der Mu- sik in Verbindung. Die fast 2500 Studentinnen und Studenten, die bisher die Meisterkurse besucht ha- ben, nahmen - losgelöst von den bisherigen Klischees - ein korrigier- tes, von vielen erfreulichen Erfah- rungen und Eindrücken bereicher- tes Liechtenstein-Bild mit in ihre Länder. So tragen die Meisterkurse zu einem positiven Liechtenstein- Bild im Ausland bei und strahlen auch auf das Kulturleben im eige- nen Land aus.Josef Frommelt 12
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.