Volltext: EINTRACHT (1993) (Staatsfeiertag)

1 EINTRACHT STAATSFEIERTAG 
1993 KURZNACHRICHTEN Hl. Nikolaus Die Trachtenvereinigung machte ei- nen Entwurf für Nikolauskleider (Bi- schof) samt Mitra und Stab und hilft bei der Finanzierung. Wer sich hie- für interessiert, soll sich bei uns oder der Jugendarbeitsstelle mel- den. Hl. Drei Könige Die Trachtenvereinigung hat als Beitrag an die aktive Brauchtums- förderung auch für die Heiligen Drei Könige/Sternsinger einen Ent- wurf für je vier Personen (drei Köni- ge und Sternträger) gemacht, den sie den Interessenten als Muster zur Verfügung stellt. Auch hier hilft sie bei der Finanzierung. Pfarreiräten und anderen Interessenten stehen wir und die Jugendarbeitsstelle ger- ne mit Rat und Tat zur 
Seite. KENNEN SIE LIECHTENSTEIN ? Unter diesem Titel startet die «Ein- Tracht», Heimat- und Brauchtums- pflege, ein Ratespiel. Deshalb heisst es nun mit offenen Augen durch unsere Heimat zu wandern und zu fahren. Unser Bild zeigt ein fachge- recht und liebevoll renoviertes und mit Blumen geschmücktes Haus in der Nähe einer Pfarrkirche. Wenn Sie die Antwort wissen, dann schicken Sie bitte bis 1. Oktober 1993 eine Postkarte an die Redak- tion "EinTracht", Heiligkreuz 19, 9490 Vaduz Teilnahmeberechtigt sind alle Lese- rinnen und Leser. Aus den eingegangenen richtigen Antworten werden drei Gewinner ausgelost. Wettbewerbspreise: 1. Preis: Liechtensteiner Kochbuch 2. Preis: Sagen aus Liechtenstein 3. Preis: Users 
LiaderbüechleSchappele 
Der Kopfschmuck der Mädchen hiess früher bei uns «Schappele». Da die Trachtenmädchen beim Tan- zen keine Trachtenhaube tragen können, erhält die Maurer Kinder- tanzgruppe versuchsweise der Tra- dition entsprechend aus Blumen und Blättern bestehende Kränzchen sog. «Schappele». Wenn sie sich bewähren, sollen alle Kindertanz- gruppen solche 
erhalten.DIVERSES 
Volksmusikabend im Gemeindesaal Ruggell Als Beitrag zum 30-jährigen Ju- biläum organisiert die Liechtenstei- nische Musikschule am Samstag, den 18. September 1993, einen Volksmusikabend. Sie hat dazu Ge- sangs-, Instrumental- und Tanzgrup- pen eingeladen, die Beiträge aus dem Bereich der Volksmusik des Alpengebietes leisten wollen. Mit diesem Abend soll die Volksmusik in unserem Lande gefördert und der Öffentlichkeit wieder zugänglich gemacht werden. Es wird daher ein Programm angestrebt, das unver- fälschte Volksmusik bringt. Volks- tümliche Schlager werden in das Programm nicht aufgenommen. Al- le Vorträge müssen ohne Verstär- keranlagen gespielt werden. Wir möchten allen Leserinnen und Le- sern den Besuch dieser Veranstal- tung empfehlen. Mit freundlichen Grüssen LIECHTENSTEINISCHE MUSIKSCHULE Josef 
Frommelt 14
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.