Volltext: Geschichte erforschen - Geschichte vermitteln

Gesellschaftliche Funktion der Geschichte 
Finanzplatzes zu interpretieren, mit dem es auf Gedeih und Verderb 
gekoppelt war. Wäre die Schweiz von den Achsenmächten besetzt wor- 
den, wäre auch Liechtensteins Schicksal besiegelt gewesen, während das 
Fürstentum umgekehrt vom deutschen Interesse am Schweizer Finanz- 
platz zu profitieren vermochte. 
Eine besondere Bedeutung fiel bei der Verteidigung der Unabhän- 
gigkeit seines Landes dem Fürsten zu, wenngleich um den Preis eines 
bisweilen anpasserischen Verhaltens, das sich in Gruss- und Gratulati- 
onstelegrammen, Geschenken, Spenden und Jagdeinladungen an Grös- 
sen des NS-Systems zeigte.** Anders als in seiner trotz unvermeidlichen 
Beschwichtigungsgesten geradlinigen politischen Rolle erscheint Fürst 
Franz Josef II. in den von ihm entfalteten Wirtschaftsaktivitäten seltsam 
ambivalent. Nicht nur versuchte er mit Hilfe von Kontakten zu NS- 
Grössen (erfolglos) die Rückgabe der nach dem Ersten Weltkrieg von 
der tschechoslowakischen Republik enteigneten Güter zu betreiben. Er 
beteiligte sich auch an verschiedenen Arisierungen in der «Ostmark» 
und im «Sudetengau», deren Ziel die Rettung des defizitären Elbemühl- 
Konzerns war, über den er seine holzwirtschaftlichen Aktivitäten indus- 
triell nutzbar machte. Von der österreichischen Historikerkommission 
wurde er deshalb als «erfolgreichster Groß-Ariseur im Papiersektor» 
t,5 eine Qualifizierung, die angesichts der dürftigen Quellen- 
bezeichne 
lage allerdings nicht überprüfbar ist. Auch beschäftigte er auf seinen 
Gütern in Niederösterreich zeitweilig ungarische Zwangsarbeiter aus 
einem Durchgangslager in der Umgebung von Wien.” So scheint im 
Wirtschaftlichen das Interesse des Fürsten als Konzernchef vor anderen 
Überlegungen gekommen zu sein, womit er sich nicht wesentlich von 
anderen Wirtschaftsprotagonisten seiner Zeit unterschied. 
33 Siehe neben Lussy/Lopez, Liechtensteinische Finanzbeziehungen, insbesondere 
Geiger / Brunhart/ Bankier / Michman/ Moos / Weinzierl, Schlussbericht, Kapitel 5, 
S. 146-199. 
34 Siche Geiger, Krisenzeit, Bd. 2, S. 214, 227-229, 342-345; Geiger, Kriegszeit, Bd. 1, 
S. 269-274; Geiger, Kriegszeit, Bd. 2, S. 245-262. 
35  Felber etal, Eigentumsinderungen in der osterreichischen Industrie, S. 467. 
36  Siche Geiger/Brunhart/Bankier/Michman/Moos/ Weinzierl, Schlussbericht, Ka- 
pitel 7,S. 233-240. 
399
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.