Volltext: Was will Liechtenstein sein?

tengesellschaft für bilaterale Kontakte gedacht, hat eine neue Qualität gewonnen: Liechtenstein gehört zum europäischen Grossraum, im Un- terschied zu allen anderen Staaten jedoch im Wesentlichen mittels Ver- tretung durch die Schweiz. Ich stelle dies nur fest und kritisiere niemanden. Die Schweiz hat unter ungeheurer Anspannung und dem Einsatz ihrer besten Kräfte mit grossem Erfolg zuerst 1960 die EFTA-Regelung erreicht, dann 1972 das Assoziationsabkommen mit der EG, und Liechtenstein hat alle wirt- schaftlichen Vorteile der Markterweiterung miteingeheimst. Dies gilt auch vom 
GATT, wo schlicht das Vertretungsrecht des Zollvertrages zur Anwendung kam. «Allgemeines Zoll- und Handelsabkommen (GATT) Abgeschlossen in Genf am 30. Oktober 1947 Provisorischer Beitritt mit Wirkung ab 1. Januar 1960 Von der Bundesversammlung genehmigt am 10. Juni 1959 Schweizerische Beitrittsurkunde hinterlegt am 2. Juli 1966 In Kraft getreten für die Schweiz am 1. August 1966 [...] Vorbehalte und Erklärungen [...] Schweiz Das Protokoll gilt auch für das Fürstentum Liechtenstein, solange dieses durch einen Zollanschlussvertrag mit der Schweiz verbun- den ist.» Vom GATT-Abkommen profitiert ein Teil unserer 24 Prozent Exporte, die nicht für den EG-EFTA-Raum bestimmt sind. Nun: Indem sich die Schweiz selbst in den wirtschaftlichen euro- päischen Grossraum begibt, sind auch wir plötzlich in diesen Grossraum geworfen mit allen Risiken. Für einen Staat wie Liechtenstein, der nun 130 Jahre, 65 Jahre an der Seite Österreichs und 65 Jahre an der Seite der Schweiz, gelebt hat, bedeutet das Aufreissen der Grenzen den Ver- 87 
Liechtenstein und die europäische Integration
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.