Volltext: Wahlverhalten und Wahlmotive im Fürstentum Liechtenstein

Empirische Analysen Tab. 74: Wahlentscheid nach Einstellung zur Drogenpolitik (in %) Einstellung 
VU FBPL 
FL 
Total härteres Durchgreifen 
'50.0 49.2 
30.2 
46.9 weder - noch 
12.8 
13.9 
7.3 12.4 liberalere Drogenpolitik 
37.2 37.0 
62.5 40.7 Total 
50.1 35.5 
14.3 
100.0 Anzahl Fälle 
336 238 
96 670 Cramer's V = 0.13 
r~'r (dicbotomisiert FL vs. VU/FBPL: Cramer's V = 0.18 Tab. 75: Wahlentscheid nach Einstellung zu Umweltschutz und Wachstum (in %) Einstellung 
VU FBPL FL 
Total Umweltschutz Vorrang 
56.8 
53.4 
74.0 58.1 weder - noch 
31.5 36.6 
22.9 32.1 Wachstum Vorrang 
11.6 10.1 
3.1 9.9 Total 
50.1 35.5 
14.3 100.0 Anzahl Fälle 
336 238 
96 670 Cramer's V = 0.10 (dicbotomisiert FL vs. VU/FBPL: Cramer's V = 0.13 Die Wählerinnen der beiden Volksparteien tendieren tatsächlich ganz schwach eher zu einer härteren Drogenpolitik, während die Wähler­ innen der FL deutlich eine liberale Drogenpolitik vorziehen (Tab. 74). Umweltschutz Der Umweltschutz hatte in der Umfrage generell einen hohen Stellen­ wert. 58,1 Prozent geben dem Umweltschutz gegenüber dem Wirt­ schaftswachstum den Vorrang. Von den Wählerinnen der FL ist durch die Positionierung der FL im grün-alternativen Parteiensegment eine klare Übervertretung im Lager der Umweltschützerinnen zu erwarten. Die Datenanalyse bestätigt diese Vermutung (Tab. 75). Die Wählerinnen der FL sind im Lager der Umweltschützerinnen tatsächlich deutlich überrepräsentiert. 258
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.