Volltext: Geschichte der Erforschung der Pteridophyten- und Siphonogamenflora, die Litteratur über die Pterophyten und Siphonogamen aus den Jahren 1899 bis einschliesslich 1907, Abkürzungen der Gewährsmänner für die Standorte im VI. Band, Verbesserungen zu Band VI und Gesamtregister zum VI. Band 1.-3. Teil

155 
Dr. G. W. Bischoff und Dr. D. F. L. v. Schlechtendal. I. Liefg., 
aus 220 Arten bestehend, Eßlingen, Herausgeber 1850; Inhalt : 
Flora XXXII. 1850, Anhang. II. Liefg., 144 Arten, 1855; Inhalt: 
Flora XXXIX. 1856, p. 78—80. II. Liefg...; IV. Liefg., 160 Arten, 
siehe Flora LII. 1869 p. 63. 
Liefg. 1I. enthält nach Schlechtendal-Hallier, Fl. v. Deutschland Gentiana 
purpurea vom Zeinisjoch. 
Holler August, Dr. ([. Bd, p. 123), gest. am 8. Nov. 190% — Biogr.: 
Ber. bayer. bot. Ges. Bd. X. 1905 p, 1—6 (von Dr. H. Paul). 
Des Memminger Arztes Dr. Balthasar Ehrhart italienische Reise 
im Jahre 1661. Vortrag, gehalten im Alterthumsverein Mem- 
mingen am 22. Dezember 1897. Memmingen, Th. Otto. 1898, 
8°, 42 p. 
p. 7—8: „am 14. gings die Etsch hinunter durch ein lustiges Thal, in 
welchem unter Anderm auch guter Reis wächst“. Der Herausgeber bemerkt 
dazu: „Ob nicht Verwechselung mit Mais stattgefunden hat? Gegen- 
wärtig wird im Tiroler Antheil des Etschgebietes nirgends Reis gebaut 
and beschränkt sich das Vorkommen dieser Culturpflanze auf die sumpfige 
‚ombardisch-venetianische Ebene. Der Südfuß der Alpen bildet ihre Nord- 
zrenze.“ Vermutlich handelt es sich um Andropogon sorgum (L.) Brot. 
Holzner Georg, Dr., Professor a. D. in München, gest. daselbst am 
18. Febr. 1906. — Biogr.: Ber, bayer. bot. Ges. Bd. XI. (1907) 
p- 1—6 mit Bild —- und Naegele Fritz, kgl. Telegraphen-Verwalter 
in Würzburg. 
Vorarbeiten zu einer Flora Bayerns. Die bayerischen Drosera- 
ceen. — Ber. bayer. bot. Ges. Bd. IX. 1904 18 p. 
Ds 11: Beobachtungen über Drosera anglica bei Kirchbichl. 
Hoppe D. H. (I. Bd. p. 124). 
1*, Lies: bot. Taschenbuch a. d. J. 1799 p. 237—241. 
20/22* Im Referat zu Nr. 20 und 22 soll es statt Cherleria. sedoides 
richtig Alsine octandra lauten. 
33. Nachschrift [zu Anonym Nr. 42]. — Flora XX. Jg. 1837 p. 64. 
Bemerkt zu Hargassers Angabe von Wulfenia carinthiaca, daß dieser Pae- 
dorata coerulea dafür angesehen habe, ebenso wie Ranunculus Seguieri 
für R. Traunfellneri und Arnica cordata für A. glacialis. 
Hoppe D. H. und Hornschuch F. Ch. 
1. Plantae phanerogamicae gramineae et cryptogamicae selectae, 
quas in locis natalibus colligerunt exsiccaverunt. Ratisb. Cent. I. 
1817; Cent. II. 1818. Fol. (Vergl. Flora II. 1819 p. 81; nach 
Fürnrohr, A. E,, Hoppe’s Selbstbiographie, Regensburg 1849 
p- 219—220 wäre übrigens nur die erste Centurie erschienen). 
Mit Exemplaren aus Tirol. 
Hornung Ernst Gottfried (I. Bd. p. 128), geb. 15. Sept. 1795 in Franken- 
hausen, gest. 30. Sept. 1862 in Aschersleben, Apotheker daselbst. 
Hübner L., siehe Braune,
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.