Volltext: Geschichte der Erforschung der Pteridophyten- und Siphonogamenflora, die Litteratur über die Pterophyten und Siphonogamen aus den Jahren 1899 bis einschliesslich 1907, Abkürzungen der Gewährsmänner für die Standorte im VI. Band, Verbesserungen zu Band VI und Gesamtregister zum VI. Band 1.-3. Teil

Wacker, quiesc. kgl, Oberförster in München, siehe I. Bd. 
p- 412. 
Wagner Georg Heinrich, Lehrer in Schmilka, Kgr. Sachsen, 
siehe III. Bd. p. XXXVIL 
Wagner W., Dr. med., Leiter des Krankenhauses der Stadt 
Königshütte in Oberschlesien (Brenner: 2, p. 530, 532, 
Stilfserjoch 1836: 3. p. 476 und Vierhapper 7 p. 502 nach 
Hb, Breslau). 
Weber (Johann Karl? siehe I. Bd. p. 320) (Riß: 3. p. 56, 
nach H. 1. .p. 711). 
Weber R., Dr., Professor für Forsteinrichtung in München, 
siehe I. Bd. p. 412. 
Weismayr Alexander, Ritter v., Dr., Privatdozent in Alland, 
Niederösterrreich (Val di Ledro: 1. p. 472). 
Welzhofer Julius, Dr., k, k. Bezirksrichter in Windischmatrei, 
jetzt k. k. Landesgerichtsrat i. P. in Innsbruck: (3. p. 97). 
Wettstein Adele v., geb. Kerner v. Marilaun, Hofratsgattin 
in Wien (Gschnitztal: 1. p. 548, 3. p. 3292). 
Widerspach-Thor, Freiherr von, in Finzingen und Graben- 
stadt, k, k. Hauptmann in Krems (Zirl: 3. p. 331). 
Wiemann August, Inspektor des botanischen Gartens der 
k, k, Universität Wien (Gschnitztal: 3. p. 147, 579). 
Wilhelm Karl, Dr., o. Professor der Botanik an der k. k. 
Hochschule für Bodenkultur in Wien, siehe I, Bd. p. 327 
(Arlberg: 3. p. 564, Schwaz: 1. p. 109, Waidring 1877: 
3. p. 490). 
Winkler Hubert, Dr., in Breslau, siehe Litteraturnachtrag 
(Helm 1878: 3. p. 492). 
Witting Eduard, Privat in Wien, geb. 2, Febr. 1834 (Schleinitz: 
8: pP 297). 
Wocke Erich, kgl. Garteninspektor in Oliva bei Danzig (Trient : 
2. p.: 782). 
Wörtz v. (Imst ca, 1860: 3. p. 450). 
Worzikowsky, Ritter von Kundratitz, 1891 k. k, Oberforst- 
Commissär in Lienz, jetzt k, k. Forstrat in Innsbruck: 2. 
p. 56.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.