Volltext: Die Farnpflanzen, Nadelhölzer und Spitzkeimer (Pteridophyta, Gymnospermae et Monocotyledoneae)

Botrychium 
2. (55.) B. lanceolatum Aongström. — Luerss, 1. ec. p. 567; 
A. u. G. 1 ec. p. 107. 
N Nonsberg: Im Val Bresimo, an einer grasigen beschatteten Stelle 
der Alpenweide Malgazza, zwischen den Alpen Malgazza und Malghetto 
(= Val di Forzio) auf Glimmerschiefer bei etwa 1575 m unter Fichten 
und Tannen mit drei anderen Botrychien von Josef Loss am 27. Juli 
1868 entdeckt und in mehr als 50 Exemplaren gesammelt (Loss 1 
Nr. 63; b. H. 17 p. 55; 18 p. 230, 231; b. Milde 53 p. 1001; in Hb, 
bot. Mus. Wien). 
3. (56.) B. ramosum (Roth) Aschers, et Gr., Osmunda ramosa 
Roth (1788), B. rutaceum Willd. (1810) p. p. non Sw., B. matricariae- 
folium A. Br. — Luerss. 1. c. p. 569; A. u. G. 1. ec. p. 105. 
N Nonsberg: Alpe Malgazza im Val Bresimo am oben bezeichneten 
Standorte in nur zwei Exemplaren (Loss 1 Nr. 63; b. H. 17 p. 55; 
18 p. 231; b. Milde 53 p. 1001, Hb. F.). 
” 7.) B. simplex Hitchcock. — Luerss. 1. c. p. 576; A. u. G. 
Le. rn 
?P Am Pragsersee ein fragliches Exemplar (H. 18 p. 231). 
D Dorferalpe bei Prägraten und Bergeralpe in Virgen auf Schiefer 
und Kalkglimmerschiefer bei 20—2300 m mit Tofieldia palustris, 
Sweertia carinthiaca, Carex bicolor und Juncus triglumis (Außerd. 
b. K. 78b II. p. 148); Windischmatrei: auf etwas feuchten torfigen 
Wiesen am Fuße des Zu@nig mit Drosera- Arten, Herminium 
monorchis, Carex capillaris und Selaginella selaginoides auf Schiefer 
1000 m, in den beiden Formen simplissimum Lasch und incisum 
Milde (Luerss. 1. c. p. 579; Außerd. b. K. 78% Nr. 703, 78 II, p. 148). 
N Ein Exemplar in einer Sumpfstelle ober Campivolo Levi bei Pejo 
2150 m; zwischen Gräsern am Wasserlaufe bei der AIpe Malgazza 
di Sotto im Bresimotale 1620 m, sehr sparsam (Handel 4 p. 291), 
ebenda ein fragliches Exemplar bereits von Loss gesammelt (H, 18 
p- 231). Hieher gehört offenbar „il Botrychium aphyllum da me 
trovato ed illustrato“, welches Loss 1 Nr. 63 neben B. rutaefolium, 
mafricariaefolium und lanceolatum für Val di Forzio angibt. 
T In der Brentakette im Bereiche des Molveno-Sees (Loss 1 Nr. 129 
als B. simplex). 
5. (58.) B. matricariae (Schrank) Sprengel, Osmunda Matricariae 
Schrank (1789), O0. Lunaria var. Baeckeana L. (1771) sine deser., 
B. rutaceum Sw. (1801) non Willd., B. matricarioides Willd., B. rutae- 
folium A. Br., Luerss., B. ternatum A, Europaeum Milde. — Luerss. 
L.c. p. 582; A. u.G. 1. c. p. 109. 
Südtirol (Rudolphi in Hb. Sonder nach Milde 2 p. 697). 
X Stubai: Oberiß bei der Quelle jenseits der Brücke 1675 m (K. 86, 
Hb. Univ. Wien und b. S. 4 p. 389 als B. matricariaefolium); Gschnitz- 
tal: Lapones, an steinigen Stellen 1740 m (F. Saut. Hhb.). 
M Schnalsertal (Anonym 97 p. 195). 
E Brixen: am Abhange des Joches zwischen Seekofel und Sattel- 
spitze gegen Riol zu an einer Stelle nicht selten (Heimerl 2 p. 4592). 
N Nonsberg: Alpe Malgazza im Val Bresimo am oben näher be- 
zeichneten Standorte zahlreich (Loss 1 Nr. 63; b. H. 18 p. 231; 
b. Milde 53 p. 1002). 
62
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.