Volltext: Die Farnpflanzen, Nadelhölzer und Spitzkeimer (Pteridophyta, Gymnospermae et Monocotyledoneae)

305 Li 
F Fassa (Fech. b,. Ambr, 3 p. 393; 4 1. p. 273), Campitello (Sard. Hb.). 
G Monte Spinale (Sard. Hb.); Bolbeno (Boni b. H. 1 p. 921, Hb. F.); 
Stenico (Loss Hb, F.); Durone (VL. Hb. F.). 
T Bondone (Gelmi 1 p. 75); zwischen Fleims und Trient (Fech. b, 
Ambr. 4 I. p. 273); Monte Vaceino; Civezzano (VL. Hb. F.); Pine, 
Povo (C. & A. Per. 4 p. 466); Val di Sella, Ospedaletto, Val Tesino 
(Ambr. 3 p. 393; 4 I. p. 273; b. C. & A. Per. 4 p. 466). 
R Zwischen Drö und Arco (Kot. Hb.); Rovereto (Crist. b. Ambr. 4 
I. p. 273). 
Var. Sieberiana (Opiz), 5. Sieberiana Opiz, C. Davalliana ß 
Sieberiana Fism., Fl. v. Tirol p. 921 (1852), C. Davalliana 8 androgyna 
Döll. — A. u. G..JJ. c. p. 10). 
O Obladis, gegen Fiss zu (Tpp. b. Schramm 1 p. 86). 
I Leutasch (Hellw.) ; Tümpel am Meilbrunnen bei Zirl (Murr 37 p. 46); 
Innsbruck : Mühlauer Ried, unter der Gallwiese, Weg nach Lans 
(Murr 11 p. 238; 20 p. 45, Hb. F.), Lansersee (Grembl. Hb.); Stans 
(Schm. Hb. F, als C. Davalliana); Steinach bis 1900 m (F. Saut.. 
M Zapferbad im Vinschgau (Tpp. b. H. 1 p. 921}. 
Yı Tiroler Seite des Großglockner (Sieb. 1 Nr. ? als C. pulicaris; 
b. Opiz 1 p. 413; 2 p. 50; b. Hoppe 25 p. 46). Glocknergebiet 
(Hinterh. & Hut. 1 p. 562); Windischmatrei (Gand. Hb. K.). 
B Bozen: unter der Art bei St. Jakob (H. 1 p. 921, Hb. F.. 
T Civezzano, San Rocco, Vigolo Vattaro (Gelmi 10 p. 173), Caldonazzo 
(Graziadei ibid. u. in Hb. Sard.). 
3. (374) C. capitata L. — A. u. G. Il. c. p. 11. 
Auf Mooren. 
L Zwischen Lermoos und Reutte (Wulf. 4 p. 732), zwischen Lermoos 
und Bieberwier (Hellw. b. Murr 37 p. 49). 
i) Moorwiesen im Nauderertale (Tpp. b. H. 1 p. 922, Hb. F.). Der 
Standort Zams bei Murr 26 p. 20 gehört zu C. incurva. 
I Seefeld: im Wildmoos (K. 14 p. 366, Hb.) und im Hochmoor am 
Seefelder See (Grembl. Hb.; S. Hb. F.; Murr 20 p. 45; Handel 2 p. 28). 
?D Schobergruppe (Weinl. 1 p. 58). 
B Seiseralpe (Eschweiler b. Rehb. 4 p. 56 [1825: siehe H. 1 p. 1344; 
H, 1 p. 922 schreibt aus Versehen „Elsm.“]; Fech. b. Ambr. 3 p. 393; 
4 I. p. 275; H. 1 p. 922,-Hb, F.; Spieker 1 p. 378; Sendtn. b. Hf. 35 
p- 104; Kn. 1 p. 414; Leutz 1 p. 333), Schlern (Kükenthal b. Aschers. 
& Gr. 1 11. 2 p. 11). 
F Durontal (Grabm. b. H. 20). 
4. (375.) C. rupestris All. — A. u. G. 1. c. p. 12. 
An Felsen, an grasigen Kämmen und Terrassen der Alpen- 
region über kalkhaltigen Gesteinen; oft mit Elyna und Carex firma. 
Tirol (Host 2 IV. (1809) p. 43). 
I Am Gipfel der Saile, häufig (Murr 11 p. 238; 20 p. 46 u. in litt.); 
Serles 21—2600 m (K. Hb.); an den linksseitigen Felswänden des 
obersten Vennatales, 2300 m (Murr 37 p. 46, 44). 
M Stilfserjoch (Fech. 5 p. 117; b. Ambr, 4 TI. p. 277), Franzenshöhe 
(Peyr. b. DT. 9 p. 81); an feuchten Felsen im Laasertale 19—2200 m 
"arex
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.