Volltext: Die Moose (Bryophyta) von Tirol, Vorarlberg und Liechtenstein

Metzgeria 
18. Metzgeria Raddi. 
1. (30.) M. pubescens (Schrank) Raddi in Mem. soc. sc. 
Modena XVIIL (1820) p. 45, Jungermannia pubescens Schrank, Primit. 
fl. salisburg. (1792) p. 231, Echinomitrion pubescens Hüb., Hepaticol. 
germ. (1834) p. 48. — Dum. p. 140 Nı. ; Steph. VII. p. 931 [Sep. 
p- 279] Nr. 1: 
V Bregenz: am Aufstiege zum Pfänder an Wurzeln und auf Nagel- 
fluhe (Blumr. b. Mat. 1 p. 221), Wirtatobel; Bregenzerwald: zwischen 
Hittisau und Balderschwang auf Molassen-Nagelfluhe 900 m (Holl. 5 
p- 87), Mellautal (Loitl. 1 p. 250), Bezau an Kalkfelsen (Jack 2 p. 187); 
um Feldkirch (Mat. 1 p. 221); an Kalk im Samina- und Gamperdon- 
tal; bei Tschagguns (Loitl. 1 p. 250). 
L Lechtal: bei Steeg (Baer b. Mat. 4 p. 6). 
O Imst: häufig in den Schluchten bei Altstarkenberg (Pkt. 3 
p- 150). 
I Gaistal in Leutasch (Stolz b. Mat. 6 p. 18); Innsbruck: unter der 
Höttingeralpe mit Rhododendron 950 m (Kern. Hb.), ober dem 
Thaurer Wasserfalle an Kalkfelsen 700 m (Handel, teste Mat.), Götzner- 
klamm, an Zweigen alter Rhododendronbüsche mit Lophozia barbata 
(Kern. Hb.), östlich vom Hußlhof (Pkt. b. DT. 10 p. 221, Hb. F.), 
Fahrweg unter dem Rainerhof (Prantner Hb. F.), Buchberg am Berg 
Isel (Hfl.), Paschberg, Sillschlucht am rechten Ufer (Pkt.), Gluirsch. 
auf Schiefer (Pkt. b. DT. 10 p. 221, Hb. F.; Murr b. Mat. 2 p. 187), 
in Ahrn (Pkt. 3 p. 150), Amraser Park (Kern. Hb.); Voldertal 
(Leithe 2 p. 46; Stolz b. Mat. 6 p. 18); Gschnitztal: Felsen bei Trins 
(Kern. Hb.), am Trunerbache (Patzelt b. Mat. 1 p. 221), Hematkehl 
in Gschnitz auf Humunszapfen an einschüssigen Felsen 1740 m 
(Kern. Hb.); am Eingange des Schmirntales bei St. Jodok 12—1300 m 
(Stolz b. Jack 2 p. 187; Sarnth. b. Mat. 5 p. 90). 
U Achental: bei der Straße am See (Pichler Hb. F.), unter Rhodo- 
dendron an den schattigen, feuchten Kalkfelsen am Ufer des Sees 
(Kern. Hb.); bei Mariastein und Kufstein (Jur. 9 p. 12); Zillertal: 
Zemmgrund (Sabransky, teste Mat.). 
K. Kitzbühel: an Stämmen von Ulmen und Eschen am Sonnberg 
(Ung. 8 p. 257). 
E Afers (Ausserd. in Hb. Hsm.). 
P Im Gadertale und dessen Seitentälern auf feuchtem Mergel nicht 
selten (Simmer). 
D Lienz: an Baumstämmen und Felsblöcken, sowohl. auf Kalk als 
auf Gneiß; f. tenera: Kasermannl in Klüften der Glimmerschiefer- 
felsen 2500 m (F. Saut. 4 p. 180, Hb. F.). 
B Ritten: bei der Prackmühle (Hsm. Hb.); Gröden: auf Dolomit im 
Tschislestale (Arn. 4 XXVIIL p. 114); Eppan: Waldweg von Perdonig 
zur Kirche (Hfl. in Hb. Hsm.); häufig um Tramin (Sabransky, teste 
Mat.); Truden (Vent. 22 p. 9). 
F Primör: Val Cigolera (Degen b. Mat. 4 p. 6). 
T Molveno; Pine an Rändern von Waldwegen (Vent. 22 p. 2). 
R Tridentinerberge und am Baldo (Poll. 3 III. p. 388); Monte Baldo 
(C. Mass, 1 p. 16); Sentier di Ventrar, Selva d’avio (Poll. 1 p. 114 
2. (31.) M. furcata (L.) Dum., Ree. d’observ. (1835) p. 26, 
Jungermannia furcata L., Spec. pl. (1753) p. 1136, Echinomitrion
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.