Volltext: Die Flechten (Lichenes) von Tirol, Vorarlberg und Liechtenstein

Parmelia 
125 
I Seefeld: an Fichtenzweigen gegen Scharnitz, steril (Arn, 4 XIV, 
p. 472); Glungezer (Strasser). 
K Kleiner Rettenstein: an Fichtenzweigen, steril (Arn. 4 XIV. p. 490). 
P Ehrenburg: auf Thonschiefer eines Hügels gegen Kiens, auf Holz, 
auf der Rinde von Larix, Corylus, Prunus avium (Kst. 4 VII. p. 281, 
291, 294); Altprags (Lukasch); Ampezzo: zwischen Schluderbach und 
Ospedale 1445 m an dünnen Lärchenzweigen, steril (Arn. 4 XVI 
p- 407). 
B Sarnthal: Möltner Alpen an Fichten und Lärchen mit der Species 
(Kst. 4 VI. p. 207); Jenesien: auf Porphyr, von Föhren übersiedelnd, 
steril, auf Pinus abies, P. silvestris c. ap., Larix, Prunus spinosa 
(Kst. 4 III. p. 703, 720, 722, 723, 734), Betula (Kst. 4 V. p. 342); 
Gröden: an Zirben bei der Regensburgerhütte (Arn. 4 XXVIIL p. 114). 
G Pinzolo: Doss Sabbione auf Betula, steril (Kst. 4 T. p. 329). 
T Andalo auf Tannen (Kst. 4 V. p. 329); Lavarone an Larix (Kst. 4 
VL. p. 215). 
R Folgaria :Ü@ San Sebastiano an Larix (Kst, 4 VI. p. 215). 
10. (150.) P. austerodes Nyl. in Flora LXIV. (1881) p. 537, 
Imbricaria austerodes Kst. in Verh. zool. bot. Ges. Wien XLIV 
(1894) p. 208, 
B Sarnthal: an Lärchen im Walde längs des Weges von der Möltner 
Kaser zum Kreuzjoch 1750—1850 m (Kst. 4 VI. p. 208). 
11. (151.) P. vittata (Ach.), Parmelia physodes ß vittata Ach,, 
Meth. (1803) p. 251, P. vittata Nyl. in Flora LVIII. (1875) p. 106, 
Imbricaria physodes 7 vittata Kbr., Syst. (1855) p. 75, Imbricaria 
vittata Arn. in Verh. zool. bot. Ges. Wien XXVIIL (1878) p. 275. — 
Arn. Nr. 85. 
O Arlberg: Verwallthal über bemooster Erde eines Glimmerschiefer- 
blockes (Arn. 4 XXV, p. 378). 
I Innsbruck: Iglerwald auf Schieferfelsen (Pkt. b. DT. 10 p. 270, 
Hb. F.); Waldrast: steril an hemooster Rinde alter Lärchen (Arn. 4 
XI. p. 513). 
X Kleiner Rettenstein: steril nicht häufig auf Erde des Gipfels, 
steril an Phyllitfelsen des Rossgrubkogels (Arn. 4 X. p. 103, 91). 
P Taufers: am Waldwege nach Rain auf Granit, Rain auf Phyllit 
', Stunde weiter unten, jenseits des Baches (Arn. 4 XIX. p. 275, 277). 
B An Fichten im Walde bei Ratzes (Arn. 4 IV, p. 622). 
F Paneveggio: steril über Moosen auf Porphyrblöcken im Gerölle 
ober dem Travignolo (Arn. 4 XXIII. p. 104). 
. b) obseurata Ach., Parmelia physodes var. obscurata Ach., 
Syn. (1814) p. 218, Imbricaria physodes ß obscurata Kbr., Syst. (1855) 
pP. 75, Imbricaria vittata f. obscurata Arn. in Verh. zool. bot. Ges, 
Wien XXX. (1880) p. 117. 
O Mittelberg: auf Pinus cembra, steril (Arn. 4 XVII. p. 546); Kühetai: 
steril an der rissigen Rinde von Pinus cembra nicht selten (Arn. 4 
XIV. p. 465); Oelzthal: an schatligen Felsblöcken vor Sölden (Stotter 
& Hfl. 1 p. 112; Hfl. Hb. F.). 
I Volderthal an Fichten (Strasser); Waldrast: steril an Glimmer- 
schieferblöcken längs des Waldsaumes weiter unten (Arn. 4 VI.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.